Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

John Stezaker gewinnt den ‘Deutsche Börse Photography Prize 2012’

05.09.2012
Der „Deutsche Börse Photography Prize 2012“ ist am Montag, 03. September 2012 in London von der Photographers’ Gallery an John Stezaker verliehen worden.

Der mit GBP 30.000 dotierte Preis zeichnet jährlich einen Fotografen aus, der im Vorjahr einen bedeutenden Beitrag zur zeitgenössischen Fotografie in Europa geleistet hat.

Die international besetzte und jährlich wechselnde Jury hat unter dem Vorsitz von Brett Rogers, Direktorin der Photographers’ Gallery, den diesjährigen Preisträger aus den vier Finalisten ermittelt. Die Mitglieder der diesjährigen Jury waren: François Hébel, Direktor des Fotofestivals Les Rencontres d'Arles; Martin Parr, Künstler; Beatrix Ruf, Direktorin/Kuratorin der Kunsthalle Zürich, und Anne-Marie Beckmann, Kuratorin der Art Collection Deutsche Börse, Deutschland.

Die weiteren Finalisten für den diesjährigen Preis, Pieter Hugo (geb. 1976, Südafrika), Rinko Kawauchi (geb. 1972, Japan), John Stezaker (geb. 1949,

Großbritannien) und Christopher Williams (geb. 1956, USA), wurden mit jeweils GBP 3.000 ausgezeichnet.

John Stezaker sagte: „Ich möchte der Photographers’ Gallery für ihre Unterstützung während der Nominierung danken sowie der Whitechapel Gallery dafür, dass sie die nominierte Ausstellung präsentiert haben. Den Deutsche Börse Photography Prize heute gewonnen zu haben ist eine große Ehre. Teil dieser Ausstellung zu sein war auch eine wunderbare Gelegenheit, meine Arbeit neben den anderen Künstlern zu zeigen, deren Werke ich sehr respektiere.“

Brett Rogers, Direktorin der Photographers’ Gallery, sagte anlässlich der
Preisverleihung: „Die Jury hat John Stezakers außergewöhnliche Leistung anerkannt, in einer Zeitspanne von über 30 Jahren die subversive Kraft von gefundenen Bildern zu erforschen. Fesselnd und ergreifend, hat Stezakers Werk großen Einfluss auf eine neue Generation von Bildermachern, die sich von ihm inspiriert fühlen. Auch innerhalb der heutigen Bilderflut hat Stezaker es geschafft, das Standbild mit traditionellen fotografischen Herangehensweisen, insbesondere der Collage, zu neuem Leben zu erwecken.“

„Einmal mehr zeigen die vier Finalisten des Deutsche Börse Photography Prize wichtige, interessante Ansätze, die die Vielschichtigkeit der europäischen Fotografieszene widerspiegeln. Wir freuen uns ganz besonders, dass die Ausstellung in den beeindruckenden neueröffneten Räumlichkeiten der Photographers‘ Gallery präsentiert wird und gratulieren dem diesjährigen Gewinner John Stezaker“, so Julia Taeschner, die bei der Deutschen Börse für Corporate Responsibility verantwortlich ist.

Seit 2005 ist die Deutsche Börse Hauptsponsor dieser renommierten Fotoauszeichnung, die 1996 von der Photographers’ Gallery in London ins Leben gerufen wurde, um die besten Werke zeitgenössischer Fotografen zu fördern.

Der Fokus liegt vor allem auf der Förderung junger Talente und der Anerkennung herausragender Werke internationaler Fotokunst. Die bisherigen Preisträger des Deutsche Börse Photography Prize sind Jim Goldberg (2011), Sophie Ristelhueber (2010), Paul Graham (2009), Esko Männikö (2008), Walid Raad/ the Atlas Group (2007), Robert Adams (2006) und Luc Delahaye (2005).

Die Arbeiten der vier Finalisten werden in der Photographers' Gallery in London noch bis 9. September 2012 gezeigt. Anschließend kann die Ausstellung am Hauptsitz der Deutschen Börse in Frankfurt vom 14. September bis 25. Oktober 2012 sowie bei C/O Berlin, International Forum for Visual Dialogues vom 3. November bis 13. Januar 2013 besucht werden.

Über die Gruppe Deutsche Börse:
Die Deutsche Börse Group ist eines der weltweit führenden Börsenunternehmen und ein langjähriger Sponsor im Bereich Fotokunst. Die Gruppe verfügt mit der Art Collection Deutsche Börse über eine umfangreiche Sammlung zeitgenössischer Fotografie, die an den Hauptstandorten der Gruppe in Frankfurt und Luxemburg ausgestellt wird. Inzwischen umfasst die Art Collection eine Sammlung aus Arbeiten von über 80 internationalen Künstlern. Weitere Informationen zu der Sammlung finden Sie unter www.deutsche-boerse.com/art
Ansprechpartner für die Medien:
Leticia Adam, Media Relations Phone +49-69-2 11-1 27 66
Anne-Marie Beckmann, Art Collection Phone +49-69-2 11-1 52 95
Photographers‘ Gallery:
Inbal Mizrahii Tel. +44 (0)20 7087 9333 inbal.mizrahi@photonet.org.uk

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com/art
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Deutscher Mobilitätspreis geht an Projekt des KIT
29.06.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Umfangreiche Fördermaßnahmen für Forschung an Chromatin, Nebenniere und Krebstherapie
28.06.2017 | Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften