Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IP-Management Award 2016

03.03.2016

Leistungsstarkes Patent-Management in Zeiten der Digitalisierung

Mit dem 9. IP-Management Award zeichneten das Fraunhofer IAO und Management Circle Unternehmen im Rahmen der »Patente 2016« für ihre erfolgreichen Entwicklungen des Schutzrechtssystems aus. Die Gewinner Kapsch TrafficCom AG, PARI Pharma GmbH und KUKA AG überzeugten durch nachhaltige Implementierung neuer IP-Management-Strukturen im Zeitalter der Digitalisierung.

Die Digitalisierung kann die Arbeit von Patentexperten zum einen durch leistungsfähigere Informationsanalysetools erleichtern, zum anderen aber auch vor erhebliche Herausforderungen stellen. Der wirtschaftliche Erfolg von Produkten hängt zunehmend von digitalen Geschäftsmodellen ab, bei denen Akteure aus unterschiedlichen Branchen die Spielregeln neu definieren.

Ein umfangreiches Patentportfolio allein ist kein Garant für den Erfolg, wenn der Markt sich für andere Standards digitaler Technologien entscheidet und man von vorneherein auf das falsche Pferd gesetzt hat. Ein leistungsstarkes IP-Management muss gut strukturiert und gleichzeitig agil sein, um frühzeitig auf Veränderungen des Umfelds reagieren zu können.

Die Rolle des Patentmanagers hat sich in den letzten Jahren daher vom reinen Patentverwalter zum proaktiven Patentstrategen entwickelt. Die drei Preisträger des IP-Management-Awards 2016, die das Fraunhofer IAO und Management Circle im Rahmen der »Patente 2016« ausgezeichnet hat, haben diesen Wandel frühzeitig erkannt und bereits erfolgreiche Praktiken realisiert.

3. Preis: KUKA AG

So geht der dritte Platz an die KUKA Aktiengesellschaft aus Augsburg, die mit hochentwickelten Automatisierungslösungen die Welt automatisiert. Durch eine detailliert geplante IP-Strategie sowie durch eine intensive Betreuung der Hard-und Software-Entwickler konnte KUKA seit 2012 die Zahl der jährlichen Erfindungen sogar um den Faktor vier erhöhen. Im zukunftsgerichteten Geschäftsfeld »Kollaborative Roboter« konnte das globale Unternehmen die Technologieführerschaft für sich beanspruchen.

2. Preis: PARI Pharma GmbH

Gewinner des zweiten Preises ist das mittelständische Unternehmen PARI Pharma GmbH aus Starnberg mit weltweit ca. 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der PARI Group, welches bei Inhalationsgeräten mit Schwingmembran-Technologie ebenfalls ein Marktführer ist. Aufgrund seines Ursprungs in der Forschung und Entwicklung wird bei PARI dem Patentschutz stets hohe Priorität eingeräumt. Über 500 aktive Patentfamilien sowie zahlreiche Design-Patente schützen wirkungsvoll Produktmerkmale mit besonders hohem Kundennutzen. Nicht ohne Grund gelten die Produkte von PARI in der Branche als der Gold-Standard.

1. Preis: Kapsch TrafficCom AG

Der erste Platz ging an die Kapsch TrafficCom AG, den weltweit anerkannten Anbieter für Maut- und Verkehrsmanagementsysteme. Seit 2009 wurden 120 neue Patentfamilien angemeldet. 2015 wurden die drei langfristig strategisch-orientierten Bereiche IP-Management, Innovation Management sowie Research Cooperations unter gemeinsamer Leitung des New Solution Managements zusammengefasst, um den Schutz von digitalen Geschäftsmodellen langfristig zu realisieren. Das IP-Management organisiert gemeinsam mit dem Innovation Management Open-Innovation-Workshops mit externen Start-ups, um Game-changing-Innovationen gemeinsam zu identifizieren. Zusammen mit Kapsch werden ausgewählte junge Start-up-Unternehmen an neuen Ideen arbeiten und aufbauen. Diese aktive integrative Rolle einer jungen IP-Abteilung fand bei den Juroren besondere Beachtung.

Kontakt:

Truong Le
Technologiemanagement
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart, Germany
Telefon +49 711 970-2108
truong.le@iao.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

http://www.patente-kongress.de/p/ip-management-award.html
https://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/ueber-uns/iao-news/1699-ip-management-awar...

Juliane Segedi | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise