Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IP-Management Award 2015

05.03.2015

Leistungsstarkes Patent-Management ausgezeichnet: Bereits zum achten Mal zeichneten das Fraunhofer IAO und Management Circle Unternehmen für ihren vorbildlichen Umgang mit gewerblichen Schutzrechten aus. Die Gewinner Elmos Semiconductor AG, Nemak und Rogers Germany GmbH überzeugten durch nachhaltige Implementierung neuer IP-Management-Strukturen. Die Verleihung fand am 3. März im Rahmen der »Patente 2015« statt.

Für forschungsintensive Unternehmen ist das intellektuelle Kapital, kurz IP, von essenzieller Bedeutung. Um Patente und Schutzrechte strategisch einzusetzen und die eigenen Innovationen effektiv gegen Wettbewerber zu schützen, ist eine gute IP-Strategie vonnöten.

Mit dem IP Management Award zeichnet das Fraunhofer IAO seit 2008 Unternehmen aus, die ein leistungsstarkes IP-Management aufgebaut haben. Ausgehend von Benchmark-Daten von über 90 Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wurden in diesem Jahr fünf Unternehmen für die Auszeichnung nominiert. Die Gewinner sind vor allem Unternehmen, die erst in den letzten Jahren leistungsstarke IP-Management-Systeme implementiert haben.

3. Preis: Elmos Semiconductor AG

Der dritte Platz geht an die Elmos Semiconductor AG aus Dortmund, die ihr IP-Management seit 2010 kontinuierlich aufgebaut hat. FuE- sowie Vertriebsmitarbeiter wurden geschult, außerdem wurde ein IP-Komitee eingesetzt. So wurde in der Belegschaft ein Bewusstsein für die Bedeutung von Patenten geschaffen. Zudem gelang es Elmos damit, mehrere wichtige Kunden zu gewinnen.

2. Preis: Nemak

Gewinner des zweiten Preises ist die Firma Nemak, ein Automobilzulieferer aus Mexiko mit weltweit 36 Produktionswerken. Nemak investiert seit der Firmengründung in 1979 stetig in Forschung und Entwicklung, ein globales IP-Management wurde jedoch erst 2013 aufgebaut. Nemak ist es gelungen, innerhalb von nur zwei Jahren ein strategisches IP-Management zu implementieren, das weit über das bloße Verwalten von Schutzrechten hinausgeht. Beispielsweise wurden gemeinsam mit dem IT-Management Strategien zur Gewährleistung der Informationssicherheit ausgearbeitet und eingeführt. Die besondere Herausforderung war hierbei, das IP-Management global zu organisieren, aber stets flexibel für regionale Anpassungen zu bleiben.

1. Preis: Rogers Germany GmbH

Der erste Platz ging an die Rogers Germany GmbH, einen Hersteller für Metall-Keramik-Substrate, sowie Mikrokanalkühler im Bereich der Leistungselektronik. Mit dem Aufbau des IP-Managements begann das Unternehmen 2012. Rogers Germany ist es gelungen, ein integriertes IP-Management aufzubauen und dadurch einen deutlichen Kulturwandel herbeizuführen. FuE-, Vertriebs-, und Marketingmitarbeiter werden im Umgang mit IP geschult und aktiv in IP-Prozesse eingebunden. Auf strategischer Ebene initiiert das IP-Management Innovationsworkshops mit der Forschung und Entwicklung und bringt gezielt neue Erfindungen hervor, um das IP-Portfolio insbesondere bei strategisch relevanten Themen zu erweitern. Diese aktive Rolle der IP-Abteilung fand bei den Juroren besondere Beachtung. Auch würdigte die Jury die besonders rasche professionelle Umsetzung eines modernen IP-Managements in die Praxis.

Kontakt:
Truong Le
Technologiemanagement
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart, Germany
Telefon: +49 711 970-2108
E-Mail: truong.le@iao.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

http://www.ipm.iao.fraunhofer.de
http://www.iao.fraunhofer.de/images/iao-news/china-techwatch.pdf

Juliane Segedi | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften