Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationsgutscheine schreiben Erfolgsgeschichten

11.09.2013
Die Innovationsprämie ITK und Kreativwirtschaft wird auf der IT & Business an fünf Innovationsgutschein-Projekte verliehen. Jetzt steht die Shortlist.

Am 25. September 2013 werden im Rahmen der IT & Business die besten Projektergebnisse aus den Innovationsgutscheinen des Landes ausgezeichnet.

Die vielversprechendsten Kandidaten für die Innovationsprämie präsentieren ihre Projekte in kurzen Pitches. Das Spektrum reicht von innovativen Software-Prototypen über energieeffiziente Wohnkonzepte bis zum 3D-Erfassungsroboter. Anschließend prämiert eine Fachjury die Gewinner mit insgesamt 20.000 Euro Preisgeld. Die Preisverleihung beginnt um 16:30 Uhr auf der BITKOM-Bühne, Fachforum 5.4 in Halle 5.

In Sachen Innovationen liegt Baden-Württemberg europaweit ganz vorn. Laut Innovationsindex 2012 des Statistischen Landesamts sind die Basis für die Spitzenposition des Südwestens hohe Investitionen in Forschung und Entwicklung, die große Bedeutung forschungsintensiver Wirtschaftszweige und der Erfinderreichtum im Land.

Damit auch das Innovationspotenzial von kleineren Unternehmen und Start-ups ausgeschöpft wird, haben die Wirtschafts- und Wissenschaftsministerien zusammen mit der MFG die „Innovationsprämie ITK und Kreativwirtschaft“ ins Leben gerufen.

Der Wettbewerb zeichnet herausragende Projektergebnisse aus den Innovationsgutscheinen Baden-Württemberg aus. „Ziel ist es, Best Practices zu identifizieren und gezielt zu unterstützen. So wollen wir nicht nur die Gutscheinförderung im ITK- und Kreativbereich bekannter machen, sondern auch weitere Akteure aus den Branchen motivieren, neue Produkte oder Services zu entwickeln“, erklärt Sarah Imsel vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft.

Preisverleihung auf der BITKOM-Bühne

Aus den Bewerbungen wählte eine unabhängige Expertenjury die fünf aussichtsreichsten Projektergebnisse aus. Diese präsentieren die Bewerber in der Endrunde am 25. September auf der Messe IT & Business in Stuttgart. Auf der Shortlist stehen:

• Piccure: innovative Software, die Kamera-Verwacklungen korrigiert
• COBOC eCycles: extrem leichtes Elektro-Fahrrad mit intuitivem Bedienkonzept
• Homee: Assistent für modernes und energieeffizientes Wohnen
• alpha.sense: solarbetriebener Design-Raumklimasensor
• IPO.Eye: 3D-Erfassungsroboter, der digital Erfasstes direkt in nutzbare CAD-Objekte umwandelt und in einer virtuellen Umgebung darstellt
Los geht es um 13 Uhr im Seminarraum der VIP-Lounge, jeder Bewerber hat für den Pitch maximal zehn Minuten Zeit.. Direkt im Anschluss legt die Jury die Platzierung fest und die Plätze eins bis fünf werden prämiert. Die Preisverleihung findet zwischen 16:30 und 18 Uhr im Fachforum 5.4 (BITKOM-Bühne), Halle 5 statt. Durch den Nachmittag führt Tobias Günther, fournova GmbH.

Auswahlkriterien für die Innovationsprämie waren neben dem Innovationsgrad – also der Einmaligkeit des Projekts – auch die Kreativität der Umsetzung, das Marktpotenzial, realisierbare Wettbewerbsvorteile und die Qualität der Konzeption. Ein aktueller Innovationsgutschein aus den Jahren 2012 oder 2013, vorhandene Projektergebnisse sowie ein Bezug zur ITK- und Kreativwirtschaft sind Voraussetzung.

Die Plätze eins bis drei sind mit 10.000, 5.000 und 3.000 Euro dotiert, vier und fünf jeweils mit 1.000 Euro.

Branchen-Plattform IT & Business
Die Fachmesse für IT-Solutions bildet einen passenden Rahmen für die Endrunde der Innovationsprämie. Schließlich geht es bei der Messe dieses Jahr verstärkt um die Weiterentwicklung der Informationstechnologien in Baden Württemberg. Im ICS Internationales Congresscenter Stuttgart findet am 25. September der IKT-Gipfel statt, an das sich am 26. September die Forward IT anschließt, die Landeskonferenz zur Initiative IKT Baden-Württemberg. Hier werden die Herausforderungen der IT und ihrer Anwenderbranchen im Südwesten diskutiert.
Weiterführende Links:
www.innovationspraemie.mfg.de
innovation.mfg.de
www.where-it-works.de
Über die Innovationsprämie ITK und Kreativwirtschaft
Der Wettbewerb ist eine Initiative des Finanz- und Wirtschaftsministeriums und des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst in enger Zusammenarbeit mit der MFG Innovationsagentur für IT und Medien Baden-Württemberg. Prämiert werden die vielversprechendsten Innovationsgutschein-Projekte mit Bezug zur ITK- und Kreativwirtschaft. Ziel ist, Best Practice-Projekte zu identifizieren und durch deren Unterstützung die Gutscheinförderung im ITK- und Kreativbereich bekannter zu machen.
Über die MFG Innovationsagentur für IT und Medien
Die MFG Innovationsagentur für IT und Medien stärkt seit 1995 den IT-, Medien- und Kreativstandort Baden-Württemberg. Sie verbessert die landesweite Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit unter anderem durch die Förderung regionaler, nationaler und internationaler Kooperationen. Im Mittelpunkt steht die Unterstützung von erfolgreichem Unternehmertum, besonders in kleinen und mittelständischen Unternehmen, sowie deren Vernetzung mit anwendungsnaher Forschung und öffentlichen Förderprogrammen.
Fachliche Ansprechpartnerin
MFG Innovationsagentur für IT und Medien Baden-Württemberg
Bertil Kilian
Projektleiter ITK-Innovationsprojekte
Tel.: 0711-90715-311
E-Mail: kilian@mfg.de
Ansprechpartnerin für die Presse
MFG Innovationsagentur für IT und Medien Baden-Württemberg
Ines Goldberg
Referentin PR / International Communications
Tel.: 0711-90715-338
E-Mail: goldberg@mfg.de

Ines Goldberg | MFG Innovationsagentur
Weitere Informationen:
http://www.mfg.de
http://www.innovation.mfg.de/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimawandel und Ökosystemfunktionen im Bergregenwald
18.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie

Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis

18.12.2017 | Medizintechnik