Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

innovations-report für Dieselmedaille 2011 nominiert

23.08.2011
Kandidat in der Kategorie "Beste Medienkommunikation"

Das Internet-Portal "innovations-report" gehört zu den Anwärtern auf eine Dieselmedaille 2011.

Elf Jahre nach Erscheinen der ersten Berichte ist der weltweit genutzte innovations-report jetzt einer von vier Nominierten in der Kategorie "Beste Medienkommunikation". Zu den insgesamt nur 16 nominierten Unternehmen und Institutionen zu gehören, ist bereits als solches eine hohe Auszeichnung, unterliegt doch die Vergabe der Dieselmedaille einem intensiven Auswahlverfahren. Die vier Kategorien entsprechen der Intention, Leistung, Nachhaltigkeit, Kommunikation sowie Förderung von Innovationen gleichermaßen zu würdigen.

Auf diese Weise hat sich die jährliche Verleihung der Dieselmedaillen in ihrer über 50-jährigen Geschichte höchstes Ansehen erworben. Sie führt der breiten Öffentlichkeit regelmäßig die Innovationskraft deutscher Wissenschaftler, Erfinder und der Industrie vor Augen. Zu Recht erklärte der 1. Vorsitzende des Deutschen Instituts für Erfindungswesen (DIE) anlässlich der Bekanntgabe der Nominierungen: "Unter Forschern und Wissenschaftlern ist der Preis als bedeutendste Ehrung des geistigen Schaffens etabliert."

Für die Website "innovations-report.de" http://www.innovations-report.de konnten bis heute mehr als 8.200 Content-Partner gewonnen werden, die sowohl aus Wirtschaft und Industrie als auch von den Universitäten und renommierten Forschungseinrichtungen weltweit stammen. Auf diese Weise finden die Interessierten beim innovations-report redaktionell betreute Berichte über innovative Produkte, Forschungsergebnisse und interessante Entwicklungen aus aller Welt.

Bruno Wilbert, Gründer des erfolgreichen innovations-reports, ist selbst auch Erfinder und hat in den vergangen drei Jahrzehnten zahlreiche Patente angemeldet und vermarktet. "Als Erfinder und Produktentwickler benötige ich ständig, möglichst hochkarätige Impulse und ich habe mich selbst immer wieder nach Anregungen umgeschaut", erklärt Bruno Wilbert. "Diese Impulse kamen oft aus Berichten darüber, was woanders gerade geschieht, was andere gerade entwickelt haben oder an welchen Problemen Forscher arbeiten. Der innovations-report enthält darüber Nachrichten aus 20 Fachgebieten und täglich kommen neue spannende Berichte hinzu. Ich denke, kaum eine andere Webseite dokumentiert in diesem Umfang einen Überblick über das weltweite aktuelle Innovations- und Entwicklungsgeschehen."

Über die Dieselmedaille
Die Dieselmedaille http://www.dieselmedaille.de wurde 1952 ins Leben gerufen. Seitdem gilt sie als höchste Auszeichnung für Erfinder, die mit ihrem Erfolg zum Wohle unserer Gesellschaft beigetragen haben. Die lange Liste prominenter Medaillenträger unterstreicht die hohe Bedeutung der geistigen Schöpfung und des unternehmerischen Erfolgsfür unsere Wirtschaft. Berühmte Preisträger sind unter anderem Wernher von Braun, Gottlob Bauknecht, Hans Viessmann, Arthur Fischer, Anton Kathrein, Sybill Storz, Walter Sennheiser, die Nobelpreisträger Herrmann Staudinger, Jan Enders, Ernst Ruska und Manfred Eigen, sowie die SAP-Gründer Dietmar Hopp, Prof. Dr. h.c. Hasso Plattner und Dr. h.c. Klaus E. Tschira.
Über den innovations-report
Der innovations-report - http://www.innovations-report.de und http://www.innovations-report.com - ist ein Internetforum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft zur Förderung der Innovationsdynamik sowie zur Herstellung neuer Kontakte für eine stärkere Nutzung des vorhandenen Innovations- und Leistungspotenzials. Mit mehr als 8.200 internationalen Content-Partnern und über 172.000 Veröffentlichungen über neueste Entwicklungs- und Forschungsergebnisse, interessante Studien und Statistiken sowie innovative Verfahren, Produkte und Dienstleistungen zukunftsorientierter Unternehmen und renommierter wissenschaftlicher Einrichtungen, zählt der innovations-report zu den wichtigen Impulsgebern des internationalen Innovationsgeschehens. Mit dem b2b-Service steht den Nutzern zudem eine Spezialisten-Börse mit gezielten Informationen zu Produkten und Dienstleistungen zukunftsorientierter Unternehmen zur Verfügung.
Initiator des innovations-reports:
IDEA TV - Gesellschaft für kommunikative Unternehmensbetreuung mbH
Aussender:
IDEA TV Gesellschaft für kommunikative Unternehmensbetreuung mbH
Ansprechpartner: Bruno Wilbert
Tel.: 06084/9487-0
E-Mail: wilbert@innovations-report.com

Bruno Wilbert | IDEA TV
Weitere Informationen:
http://www.innovations-report.de
http://www.innovations-report.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie