Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Initiative GESUNDE UNTERNEHMEN und vitaliberty vergeben Sonderpreis BGM 4.0

01.04.2016

Gesunde und fitte Mitarbeiter sind für Unternehmen aller Größen und Branchen wichtiger denn je. Deshalb sensibilisiert die Initiative GESUNDE UNTERNEHMEN zu mehr Maßnahmen im Bereich der Verhaltens- und Verhältnisprävention.

Der Sonderpreis BGM 4.0 wird von der Initiative GESUNDE UNTERNEHMEN erstmalig am 18. Mai 2016 in Kooperation mit der vitaliberty GmbH in Berlin verliehen. Ab sofort können sich alle Interessenten bis zum 29. April bewerben und unter http://www.initiative-gesunde-unternehmen.de die Unterlagen anfordern.

Unternehmen mit besonderen Leistungen im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung können sich um die Auszeichnung GESUNDE UNTERNEHMEN bewerben und werden als attraktiver Arbeitgeber sichtbar. Ein Sonderpreis ehrt zum ersten Mal sowohl Unternehmen, die vorbildlich mit Sportvereinen kooperieren, als auch Unternehmen, die ein digital unterstütztes BGM-System nutzen.

„Mit der neuen Kooperation haben wir die Möglichkeit Unternehmen auch im Bereich des digitalen BGMs Impulse zu geben, sie zu begleiten und gute Beispiele sichtbar werden zu lassen“, so Katja Weigand, Gründerin der Initiative Gesunde Unternehmen. „Mit dem Sonderpreis BGM 4.0 ehren wir am 18. Mai 2016 in der Hessischen Landesvertretung in Berlin zum ersten Mal auf Bundesebene gute Unternehmensbeispiele im digitalen BGM.“

„Neue Arbeitswelten erfordern ganz neue, ergebnisorientierte Konzepte, die Mitarbeiter nachhaltig erreichen und für ihre gesundheitliche Eigenverantwortung sensibilisieren. Die Zukunft des Betrieblichen Gesundheitsmanagements besteht deshalb in der intelligenten Vernetzung von etablierten BGM-Maßnahmen und innovativen, digitalen Lösungen“, so Harald Holzer, Geschäftsführer der vitaliberty GmbH.

„Mit dem Sonderpreis BGM 4.0 zeichnen die Initiative GESUNDE UNTERNEHMEN in Kooperation mit uns Vordenker und Best Practice-Unternehmen aus, die die Chancen der Digitalisierung erkannt haben und mit dem Einsatz von innovativen, digitalen Tools neue Wege im BGM gehen“, so Florine von Caprivi, Leiterin Vertrieb und Marketing bei vitaliberty.

Initiative Gesunde Unternehmen

Die Initiative Gesunde Unternehmen steht unter der Trägerschaft der IFU Institut für Unternehmenswerte GmbH, setzt sich für mehr Gesundheitsmaßnahmen in Unternehmen ein, sensibilisiert für die betriebliche Gesundheitsförderung, gibt Impulse und begleitet auf dem Weg zu einem gesunden Unternehmen. Mit der Auszeichnung in den Kategorien Bronze, Silber, Gold und Platin werden gute Unternehmensbeispiele regional und bundesweit sichtbar.

Die Initiative nimmt ganzjährig die Auszeichnung der gesündesten und aktivsten Unternehmen vor. Bei der Bewerbung bis zum 29. April nehmen Unternehmen automatisch am bundesweiten Wettbewerb „Aktivste Unternehmen Deutschlands“ mit Preisverleihung in Berlin teil. Einen diesbezüglichen Einblick zum kommenden Jahreshöhepunkt gibt Steffen Klink, Geschäftsführender Gesellschafter der IFU Institut für Unternehmenswerte GmbH:

„Mit der Preisverleihung in Berlin am 18. Mai, möchten wir das Engagement der vielen kleinen und großen Unternehmen in der Bundesrepublik Deutschland honorieren und als gutes Beispiel der Öffentlichkeit zugänglich machen. Wir freuen uns sehr auf die anstehenden Ehrungen und die politische Begleitung durch die Staatsministerin für Bundes- und Europangelegenheiten Lucia Puttrich sowie die Staatssekretärin des Bundeswirtschaftsministers Brigitte Zypries.“

IFU- Institut für Unternehmenswerte GmbH

Das in Rosbach vor der Höhe (Hessen) ansässige Institut für Unternehmenswerte entwickelt in kooperativer Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft, Politik, Medien, Sport, Bildung und weiteren gesellschaftlichen Institutionen Konzepte und Kampagnen rund um die Themen Unternehmenswerte und -gesundheit.

Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Katja Weigand und Steffen Klink legen im Rahmen der Institutsarbeit ebenfalls großen Wert auf die Förderung des Breiten- und Spitzensports in Deutschland.

Das Institut initiiert und begleitet sowohl Projekte auf regionaler, sowie auf Landes- und Bundesebene und ist Träger der bundesweiten Initiative Gesunde Unternehmen (www.initiative-gesunde-unternehmen.de) und der Kampagne "WIR FÜR RIO - Hessen fördert seine Sportler" (www.wir-fuer-rio.de)

Über moove – das digital unterstützte BGM der vitaliberty

moove ist die Verbindung von digital unterstützten Gesundheitsprogrammen, Tools zur Steuerung und BGM-Beratung, um Mitarbeiter individuell zu mehr gesundheitlicher Eigenverantwortung zu motivieren.

Mehr Infos zu moove: www.corporate-moove.de

Über die vitaliberty GmbH

Die vitaliberty GmbH mit Sitz in Mannheim gehört zur vitagroup und zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich der Gesundheitsvorsorge und Prävention. vitaliberty unterstützt Unternehmen dabei, die Motivation, die Gesundheit und das Wohlbefinden von Mitarbeitern zu fördern und leistet mit individuellen Gesundheitslösungen und innovativen Geschäftsmodellen einen wesentlichen Beitrag zur unternehmerischen Wertschöpfung.

Mehr Infos zum Unternehmen: www.vitaliberty.de

Presseteam | vitaliberty GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.
24.04.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht EU-Förderung in Millionenhöhe für Regensburger Wissenschaftler
21.04.2017 | Universität Regensburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen