Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Imagine Cup 2012: Deutsches Team gewinnt 10.000 $-Umweltpreis beim Jubiläums-Finale in Sydney

11.07.2012
Zehn Jahre Imagine Cup: 1,65 Millionen teilnehmende Studenten aus über 190 Ländern und zahlreiche Erfolgsgeschichten.

Mit ihrem innovativen Navigationssystem überzeugt Team Greenway aus Deutschland die internationale Fachjury und sichert sich den mit 10.000 US-Dollar dotierten ersten Platz des „Coca Cola Environmental Sustainability Award“. Den höchst dotierten Siegerscheck in der Kategorie „Software Design“ in Höhe von 25.000 US-Dollar konnte das Team quadSquad aus der Ukraine entgegennehmen. Ihr Projekt „Enable Talk“ hilft stummen und taubstummen Personen mit Hilfe eines Handschuhs einfacher und besser zu kommunizieren.

„Es freut uns sehr, dass unsere Idee von der Jury gelobt wurde und wir mit dieser Auszeichnung auch die Bestätigung bekommen haben, dass Greenway überzeugt und eine reelle Chance auf dem Markt hat“, freut sich Christian Brüggemann, einer der Greenway-Erfinder. Das Team, bestehend aus Christian Brüggemann (Uni Bielefeld), Elia Franke (FH Hannover), Helge Holzmann (Leibniz Uni Hannover) und Mentor Sebastian Heise, entwickelte ein innovatives Navigationssystem, welches den CO2-Ausstoß im Straßenverkehr signifikant reduziert. Im Gegensatz zu herkömmlichen Navigationssystemen, welche Staus lediglich von einer Straße im Nachhinein auf eine andere verlagern, verfolgt Greenway einen völlig anderen Ansatz. Es reserviert Zeit-Slots für Fahrzeuge auf den Straßen und kann somit Routen optimieren und Staus aktiv verhindern. „Obwohl wir nicht in der Hauptkategorie gewonnen haben, verfolgen wir unser Projekt natürlich weiter. Wir nutzen das Preisgeld, um unser Start-Up zu gründen“, so Elia Franke.

Zehn Jahre Talentschmiede und Innovationstreiber

Alles begann im Januar 2003 mit der Idee, Studenten aus der ganzen Welt über die Motivation eines Wettbewerbs für zukünftige Technologien zu begeistern und junge Talente herauszufordern. 1.000 Nachwuchsentwickler aus 25 Ländern hatten sich damals registriert, das Finale fand auf der TechEd Europe in Barcelona statt. Zehn Jahre später feiert der Microsoft Imagine Cup heute als der weltweit größte Studentenwettbewerb sein besonderes Jubiläum. „Die erste Dekade des Imagine Cup zeigt in Hunderten von Projekten, mit welcher Begeisterung und Inspiration die teilnehmenden Studenten durch den Einsatz modernster Technologien die größten Probleme dieser Welt lösen können“, so Moorthy Uppaluri, General Manager, Global Academic Programs, Microsoft Corporation. Auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene haben Imagine Cup Projekte geholfen, so auch Team GINA, Teilnehmer von 2010, die mit ihrer Anwendung bei den Rettungs- und Aufbauarbeiten in Haiti unterstützten.

Sicherlich wird man auch vom diesjährigen Sieger in der höchst dotierten Kategorie „Software Design“ noch einiges hören. Team quadSquad aus der Ukraine hat mit „Enable Talk“ einen Handschuh entwickelt, der die Gesten der Gebärdensprache in gesprochene Sprache übersetzt, die dann über ein Smartphone wiedergegeben wird. Diverse Sensoren am Handschuh machen dies möglich und erleichtern damit, Personen die auf Gebärdensprache angewiesen sind, die Kommunikation.

Ausgründung unterstützt

Microsoft ist sehr daran gelegen, die Nachwuchsentwickler auch nach dem Finale in allen Phasen ihres Projekts zu unterstützen. Dazu existieren neben dem Imagine Cup Initiativen wie Microsoft BizSpark, die neben dem Zugang zu Microsoft Technologien die so wichtige Unterstützung und Vernetzung mit Gründerinitiativen, Investoren und Beratern bieten. Professor Dr. Florian Matthes von der Fakultät für Informatik an der Technischen Universität München, und Mitglied der internationalen Jury ist vom „Sprungbrett Imagine Cup“ überzeugt: „Egal ob man gewinnt oder nicht, die Chancen beim Imagine Cup sind einmalig. Mein Rat an Team Greenway: Sie sollen die weltweiten Kontakte hier auf jeden Fall nutzen.“

Weitere Informationen und Material finden Sie hier:
http://www.microsoft.com/germany/newsroom/pressemappe.mspx?id=14
Alles zu den deutschen Teams im Wettbewerb:
http://www.microsoft.com/germany/msdn/academic/imagine-cup/default.aspx
www.greenway2012.com
Videos, Fotos, Berichte aus Sydney:
http://www.imaginecup.com/
https://www.facebook.com/techstudentgermany
Ein Bericht über „10 Jahre Imagine Cup“:
http://www.imaginecup.com/blogs/imagine_cup_finals/archive/2012/07/05/imagine-cup-how-it-all-started.aspx

Team GINA, Teilnehmer von 2010, über ihre Erfahrungen und den Einsatz ihres Projekts bei den Rettungs- und Aufbauarbeiten in Haiti: http://www.imaginecup.com/blogs/imagine_cup_finals/archive/2012/06/25/gina-from-student-project-to-real-business.aspx

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 69,94 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2011; 30. Juni 2011). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2011 betrug 23,15 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 37.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.
Text im Internet verfügbar unter:
http://www.microsoft.com/germany/newsroom/pressemitteilung.mspx?id=533595
Ansprechpartner Microsoft
Barbara Steiger
Communications Manager Entwicklungssoftware und Innovation
Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Arne Karstens
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 - 67 94 46-6128
Fax: 0 40 - 67 94 46-11
a.karstens@faktor3.de

Barbara Steiger | Microsoft Newsservice
Weitere Informationen:
http://www.microsoft.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht „Digital Mobility“– 48 Mio. Euro für die Entwicklung des digitalen Fahrzeuges
26.06.2017 | Kompetenzzentrum - Das virtuelle Fahrzeug Forschungsgesellschaft mbH

nachricht Hochschule Karlsruhe: mit speichenlosem Fahrrad Kreativwettbewerb gewonnen
26.06.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Future Security Conference 2017 in Nürnberg - Call for Papers bis 31. Juli

26.06.2017 | Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Digital Mobility“– 48 Mio. Euro für die Entwicklung des digitalen Fahrzeuges

26.06.2017 | Förderungen Preise

Fahrerlose Transportfahrzeuge reagieren bald automatisch auf Störungen

26.06.2017 | Verkehr Logistik

Forscher sorgen mit ungewöhnlicher Studie über Edelgase international für Aufmerksamkeit

26.06.2017 | Physik Astronomie