Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HYPERRAUM.TV gewinnt Medienpreis der ERGO Versicherung

28.11.2011
Fachjury hebt verständliche Darstellung komplexer Zusammenhänge hervor
HYPERRAUM.TV ist einer der sechs Preisträger des Online-Medienpreises, den die ERGO Versicherung seit 2010 für besondere Leistungen im Themenbereich Trends und Innovationen vergibt.

Der Preis wurde anlässlich einer Gala in Berlin am 24. November vom Vorstandsvorsitzenden der ERGO Versicherung, Peter M. Endres, an Dr. Susanne Päch, die Gründerin und verantwortliche Macherin von www.hyperraum.tv übergeben. Jurymitglied Olaf Kolbrück, Redakteur des angesehenen Fachmagazins „Horizont“ für Marketing und Medien, hob in der Laudatio besonders anerkennend hervor, dass HYPERRAUM.TV selbst vor hochkomplexen Themen aus Wissenschaft und Technologie nicht zurückschreckt und es gelingt, diese Inhalte für den tiefergehend daran interessierten Nichtfachmann verständlich darzustellen.

Dr. Susanne Päch, gelernte Journalistin, zeichnet als Chefredakteurin und Programmdirektorin für den Inhalt des Senders verantwortlich und betreibt ihn mit ihrer eigenen Firma mce mediacomeurope GmbH. „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung. Sie ermutigt mich, den Weg weiter zu gehen, für Deutschland eine Plattform aufzubauen, die multimediale Inhalte aus dem Bereich Wissenschaft und Technologie mit journalistischem Anspruch aufbereitet. Wir wollen mit unserem Programm nicht die breite Masse erreichen, sondern diejenigen, die selbst in Forschung und Entwicklung tätig sind und generell an einem tieferen Verständnis solcher Themen interessiert ist.“

HYPERRAUM.TV ist ein medienrechtlich bundesweit lizenzierter TV-Sender mit einem Spartenprogramm für Wissenschaft und Technologie. Gestartet Anfang 2010, hat der Sender fast 250 Produktionen in der eigenen Mediathek und wächst monatlich mit mehreren Produktionen. Das laufende Programm, das rund um die Uhr sendet, zeigt die aktuellsten Beiträge. Diese werden sowohl selbst von der Redaktion produziert als auch über Content-Kooperationen mit Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen beigesteuert, darunter die Fraunhofer-Gesellschaft, das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Universität des Saarlandes. Mit einer Reichweite von mehreren tausend Zuschauern im Monat hat sich der Sender in dieser auch werbetechnisch relevanten Szene bereits etabliert. Susanne Päch will nun Sponsoren für das Presenting von Sendungen gewinnen und verstärkt in die Vermarktung gehen. Dazu wurde vor einigen Monaten eine Kooperation mit dem Portal www.innovations-report gestartet. Auf dem IVW-Portal mit monatlich rund 250.000 unique Usern (IVW-geprüft) aus der Forschungs- und Entwicklungsszene ist seit kurzem ein gemeinschaftlich vermarktetes Werbefenster integriert. Darin können Infomercials aus der Industrie zur Reichweitengewinnung platziert werden.

HYPERRAUM.TV deckt alle Themen aus dem Bereich Naturwissenschaft und Technologie ab, allerdings gibt es inhaltliche Schwerpunkte im Programm, das auch mobil empfangbar ist. Dazu zählen vor allem die Themen Elektromobilität, Automotive und Robotics sowie Astronomie und Raumfahrt. Im Energiesektor stehen die Erneuerbaren Energien im Fokus der Berichterstattung. Für 2012 wird die Biotechnologie als weiterer Kernbereich erfasst. Alle Reportagen, Interviews und Studiosendungen, sind umfangreich verschlagwortet und können jederzeit aus dem Archiv individuell abgerufen werden. Das Portal von HYPERRAUM.TV wurde mit der Freeware Wordpress einschließlich Bewertungs- und Kommentierungsfunktion sowie mit Suchmaschinen-Optimierung aufgebaut. Seit kurzem bietet die Redaktion auch weiterführende Links zu den Themen der Videos an. Die Intermedia Solutions GmbH ist der Streaming-Partner für die in das Portal integrierte Videoplattform, Lohmedia betreut die IT von HYPERRAUM.TV – kompetente IT-Partner, die HYPERRAUM.TV vom ersten Sendetag an begleitet und mit entwickelt haben.

Pressekontakt:
Dr. Susanne Päch
mce mediacomeurope GmbH
Bavariafilmplatz 3
D-82031 Grünwald

Tel.: +49 _171_600 4422
Mail: sp@mce-gmbh.de

www.hyperraum.tv
www.mce-gmbh.de
www.innovations-report.de
www.art-meets-science.info

Dr. Susanne Päch | mce mediacomeurope GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics