Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HYPERRAUM.TV gewinnt Medienpreis der ERGO Versicherung

28.11.2011
Fachjury hebt verständliche Darstellung komplexer Zusammenhänge hervor
HYPERRAUM.TV ist einer der sechs Preisträger des Online-Medienpreises, den die ERGO Versicherung seit 2010 für besondere Leistungen im Themenbereich Trends und Innovationen vergibt.

Der Preis wurde anlässlich einer Gala in Berlin am 24. November vom Vorstandsvorsitzenden der ERGO Versicherung, Peter M. Endres, an Dr. Susanne Päch, die Gründerin und verantwortliche Macherin von www.hyperraum.tv übergeben. Jurymitglied Olaf Kolbrück, Redakteur des angesehenen Fachmagazins „Horizont“ für Marketing und Medien, hob in der Laudatio besonders anerkennend hervor, dass HYPERRAUM.TV selbst vor hochkomplexen Themen aus Wissenschaft und Technologie nicht zurückschreckt und es gelingt, diese Inhalte für den tiefergehend daran interessierten Nichtfachmann verständlich darzustellen.

Dr. Susanne Päch, gelernte Journalistin, zeichnet als Chefredakteurin und Programmdirektorin für den Inhalt des Senders verantwortlich und betreibt ihn mit ihrer eigenen Firma mce mediacomeurope GmbH. „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung. Sie ermutigt mich, den Weg weiter zu gehen, für Deutschland eine Plattform aufzubauen, die multimediale Inhalte aus dem Bereich Wissenschaft und Technologie mit journalistischem Anspruch aufbereitet. Wir wollen mit unserem Programm nicht die breite Masse erreichen, sondern diejenigen, die selbst in Forschung und Entwicklung tätig sind und generell an einem tieferen Verständnis solcher Themen interessiert ist.“

HYPERRAUM.TV ist ein medienrechtlich bundesweit lizenzierter TV-Sender mit einem Spartenprogramm für Wissenschaft und Technologie. Gestartet Anfang 2010, hat der Sender fast 250 Produktionen in der eigenen Mediathek und wächst monatlich mit mehreren Produktionen. Das laufende Programm, das rund um die Uhr sendet, zeigt die aktuellsten Beiträge. Diese werden sowohl selbst von der Redaktion produziert als auch über Content-Kooperationen mit Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen beigesteuert, darunter die Fraunhofer-Gesellschaft, das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Universität des Saarlandes. Mit einer Reichweite von mehreren tausend Zuschauern im Monat hat sich der Sender in dieser auch werbetechnisch relevanten Szene bereits etabliert. Susanne Päch will nun Sponsoren für das Presenting von Sendungen gewinnen und verstärkt in die Vermarktung gehen. Dazu wurde vor einigen Monaten eine Kooperation mit dem Portal www.innovations-report gestartet. Auf dem IVW-Portal mit monatlich rund 250.000 unique Usern (IVW-geprüft) aus der Forschungs- und Entwicklungsszene ist seit kurzem ein gemeinschaftlich vermarktetes Werbefenster integriert. Darin können Infomercials aus der Industrie zur Reichweitengewinnung platziert werden.

HYPERRAUM.TV deckt alle Themen aus dem Bereich Naturwissenschaft und Technologie ab, allerdings gibt es inhaltliche Schwerpunkte im Programm, das auch mobil empfangbar ist. Dazu zählen vor allem die Themen Elektromobilität, Automotive und Robotics sowie Astronomie und Raumfahrt. Im Energiesektor stehen die Erneuerbaren Energien im Fokus der Berichterstattung. Für 2012 wird die Biotechnologie als weiterer Kernbereich erfasst. Alle Reportagen, Interviews und Studiosendungen, sind umfangreich verschlagwortet und können jederzeit aus dem Archiv individuell abgerufen werden. Das Portal von HYPERRAUM.TV wurde mit der Freeware Wordpress einschließlich Bewertungs- und Kommentierungsfunktion sowie mit Suchmaschinen-Optimierung aufgebaut. Seit kurzem bietet die Redaktion auch weiterführende Links zu den Themen der Videos an. Die Intermedia Solutions GmbH ist der Streaming-Partner für die in das Portal integrierte Videoplattform, Lohmedia betreut die IT von HYPERRAUM.TV – kompetente IT-Partner, die HYPERRAUM.TV vom ersten Sendetag an begleitet und mit entwickelt haben.

Pressekontakt:
Dr. Susanne Päch
mce mediacomeurope GmbH
Bavariafilmplatz 3
D-82031 Grünwald

Tel.: +49 _171_600 4422
Mail: sp@mce-gmbh.de

www.hyperraum.tv
www.mce-gmbh.de
www.innovations-report.de
www.art-meets-science.info

Dr. Susanne Päch | mce mediacomeurope GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Wirtschaftsmagazin Capital: Platz 1 für wohngesundes Bauen geht an das Ökohaus-Unternehmen Baufritz
18.06.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet

21.06.2018 | Förderungen Preise

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics