Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Homburger Dozententeam erhält Landespreis Hochschullehre

05.03.2010
Gemeinsame Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft und Wissenschaft und der Universität des Saarlandes

Für ihr Projekt "Notfall-, Trainings- und Simulationszentrum der Universität" sind Dr. Marc Wrobel, Oliver Fürst und Dirk Schmidt von der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie in Homburg mit dem Landespreis Hochschullehre 2009 ausgezeichnet worden.

Eines der modernsten Simulationszentren Deutschlands ermöglicht es Studenten, an sehr realistischen Patientensimulatoren fast jede Art von medizinischem Eingriff durchzuführen.

Bei der Preisübergabe sagte Wissenschaftsminister Dr. Christoph Hartmann: "Es sind innovative Lehrmethoden wie diese, die das Medizinstudium in Homburg auch überregional interessant machen. Die ausgezeichnete Lehrveranstaltung ist hervorragend und verbessert das Studienangebot im Saarland nachhaltig."

Sie üben Gefäßzugänge zu legen, sichern Atemwege und trainieren Notfallszenarien: Was Medizinstudenten an Patientensimulatoren im Notfall-, Trainings- und Simulationszentrum der Universität erlernen und trainieren, kommt ihnen in ihrer späteren ärztlichen Praxis zugute. Für das innovative Projekt in der Hochschullehre wurde das Führungs-Team des Simulationszentrums - Dr. Marc Wrobel, Oliver Fürst und Dirk Schmidt - jetzt mit dem Landespreis Hochschullehre 2009 des Ministeriums für Wirtschaft und Wissenschaft geehrt. Insgesamt ist der Preis mit 50.000 Euro dotiert; er wurde in diesem Jahr für drei Lehrveranstaltungen vergeben. Auch die Hochschule der Bildenden Künste und die Hochschule für Musik wurden ausgezeichnet. Die Homburger Dozenten erhielten 10.000 Euro Preisgeld. Die Auswahlkommission lobte in ihrer Begründung den "fachrichtungsübergreifenden Konzeptansatz bis hin zur Abbildung einer ganzen Simulationsklinik". Mit dem Projekt werde eine Lücke in der Medizinerausbildung geschlossen. Die Auswahlkommission ist mit Hochschullehrern und Studenten paritätisch besetzt.

Universitätspräsident Volker Linneweber sagte: "Der Preis macht einmal mehr den hohen Stellenwert der praktischen Ausbildung in der Hochschullehre deutlich. Das gilt in besonderem Maße für die Medizin, denn die Studenten trainieren an den hochmodernen Simulations-Puppen medizinische Eingriffe an Patienten bis hin zu lebensrettenden Maßnahmen in der Notfallmedizin."

Angehende Mediziner können im Simulationszentrum unter ärztlicher Anleitung fast jede Art von Eingriff, Pflege und Notfall an "Simulations-Puppen" üben. Die modernen Puppen verfügen unter anderem über Blutgefäße, viele innere Organe und einen Medikamentenscanner. Die Kurse sind bereits fester Bestandteil der Homburger Medizinerausbildung und werden von den Studenten mit Begeisterung wahrgenommen. Das Simulatorzentrum wurde vor zwei Jahren von Dirk Schmidt und Dr. Marc Wrobel übernommen und unter Mithilfe von Oliver Fürst weiterentwickelt und ausgebaut. Ihr Ziel war es, die praktische Ausbildung von Medizinstudenten für Notfallsituationen zu optimieren. Der fachrichtungsübergreifende Konzeptansatz des Simulationszentrums hat im Sommer vergangenen Jahres zur Gründung einer ganzen Simulationsklinik, des SIMHospitals geführt. Hier können Studenten und Mitarbeiter des Universitätsklinikums realitätsnahe Übungsszenarien durchlaufen.

Den Landespreis Hochschullehre vergibt das Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft zum siebten Mal. Mit der Auszeichnung werden Lehrende saarländischer Hochschulen für herausragende Veranstaltungen geehrt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Simulationszentrum der Universität des Saarlandes
Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie
Dr. med. Marc Wrobel
Tel: (06841) 16-22443
E-Mail: wrobel@simulatorzentrum.eu

Irina Urig | idw
Weitere Informationen:
http://www.simulatorzentrum.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics