Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Homburger Dozententeam erhält Landespreis Hochschullehre

05.03.2010
Gemeinsame Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft und Wissenschaft und der Universität des Saarlandes

Für ihr Projekt "Notfall-, Trainings- und Simulationszentrum der Universität" sind Dr. Marc Wrobel, Oliver Fürst und Dirk Schmidt von der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie in Homburg mit dem Landespreis Hochschullehre 2009 ausgezeichnet worden.

Eines der modernsten Simulationszentren Deutschlands ermöglicht es Studenten, an sehr realistischen Patientensimulatoren fast jede Art von medizinischem Eingriff durchzuführen.

Bei der Preisübergabe sagte Wissenschaftsminister Dr. Christoph Hartmann: "Es sind innovative Lehrmethoden wie diese, die das Medizinstudium in Homburg auch überregional interessant machen. Die ausgezeichnete Lehrveranstaltung ist hervorragend und verbessert das Studienangebot im Saarland nachhaltig."

Sie üben Gefäßzugänge zu legen, sichern Atemwege und trainieren Notfallszenarien: Was Medizinstudenten an Patientensimulatoren im Notfall-, Trainings- und Simulationszentrum der Universität erlernen und trainieren, kommt ihnen in ihrer späteren ärztlichen Praxis zugute. Für das innovative Projekt in der Hochschullehre wurde das Führungs-Team des Simulationszentrums - Dr. Marc Wrobel, Oliver Fürst und Dirk Schmidt - jetzt mit dem Landespreis Hochschullehre 2009 des Ministeriums für Wirtschaft und Wissenschaft geehrt. Insgesamt ist der Preis mit 50.000 Euro dotiert; er wurde in diesem Jahr für drei Lehrveranstaltungen vergeben. Auch die Hochschule der Bildenden Künste und die Hochschule für Musik wurden ausgezeichnet. Die Homburger Dozenten erhielten 10.000 Euro Preisgeld. Die Auswahlkommission lobte in ihrer Begründung den "fachrichtungsübergreifenden Konzeptansatz bis hin zur Abbildung einer ganzen Simulationsklinik". Mit dem Projekt werde eine Lücke in der Medizinerausbildung geschlossen. Die Auswahlkommission ist mit Hochschullehrern und Studenten paritätisch besetzt.

Universitätspräsident Volker Linneweber sagte: "Der Preis macht einmal mehr den hohen Stellenwert der praktischen Ausbildung in der Hochschullehre deutlich. Das gilt in besonderem Maße für die Medizin, denn die Studenten trainieren an den hochmodernen Simulations-Puppen medizinische Eingriffe an Patienten bis hin zu lebensrettenden Maßnahmen in der Notfallmedizin."

Angehende Mediziner können im Simulationszentrum unter ärztlicher Anleitung fast jede Art von Eingriff, Pflege und Notfall an "Simulations-Puppen" üben. Die modernen Puppen verfügen unter anderem über Blutgefäße, viele innere Organe und einen Medikamentenscanner. Die Kurse sind bereits fester Bestandteil der Homburger Medizinerausbildung und werden von den Studenten mit Begeisterung wahrgenommen. Das Simulatorzentrum wurde vor zwei Jahren von Dirk Schmidt und Dr. Marc Wrobel übernommen und unter Mithilfe von Oliver Fürst weiterentwickelt und ausgebaut. Ihr Ziel war es, die praktische Ausbildung von Medizinstudenten für Notfallsituationen zu optimieren. Der fachrichtungsübergreifende Konzeptansatz des Simulationszentrums hat im Sommer vergangenen Jahres zur Gründung einer ganzen Simulationsklinik, des SIMHospitals geführt. Hier können Studenten und Mitarbeiter des Universitätsklinikums realitätsnahe Übungsszenarien durchlaufen.

Den Landespreis Hochschullehre vergibt das Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft zum siebten Mal. Mit der Auszeichnung werden Lehrende saarländischer Hochschulen für herausragende Veranstaltungen geehrt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Simulationszentrum der Universität des Saarlandes
Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie
Dr. med. Marc Wrobel
Tel: (06841) 16-22443
E-Mail: wrobel@simulatorzentrum.eu

Irina Urig | idw
Weitere Informationen:
http://www.simulatorzentrum.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise