Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hohe europäische Auszeichnung für exzellente Lehre

24.09.2013
Prof. Dr. Matthew Braham, Professor für Politische Philosophie und Koordinator des Studiengangs „Philosophy & Economics“ an der Universität Bayreuth, ist Gewinner des diesjährigen "European Award for Excellence in Teaching in the Social Sciences and Humanities".

Während der feierlichen Eröffnung des neuen Studienjahrs in der Central European University (CEU) nahm er die Auszeichnung kürzlich in Budapest entgegen. Die CEU verleiht diesen Preis seit 2011 alljährlich für herausragende Leistungen in der Lehre auf dem Gebiet der Geistes- und Sozialwissenschaften. Es ist die erste und bisher einzige gesamteuropäische Auszeichnung dieser Art.

In seiner Dankesrede betonte Matthew Braham die große Bedeutung des Lehrens und Lernens in der heutigen komplexen Welt: “Wie können wir die Welt nachhaltig verändern? Nicht mit Waffen, nicht indem wir Geschäfte machen, sondern mit guter Lehre“, erklärte er und fügte hinzu: "Ich nehme diesen Preis entgegen als einen Beleg dafür, dass ich einige zentrale Werte erkannt und mich um ihre praktische Umsetzung bemüht habe. Wir können eine bessere Welt schaffen durch Lehre, diesen sehr grundlegenden Teil menschlicher Technologie."

Matthew Braham ist überzeugt, dass vor allem drei Faktoren eine gute und erfolgreiche Lehre ausmachen: eine stimulierende Lernumgebung; Unterrichtsmaterialien, die auf die jeweiligen Lernziele zugeschnitten sind; und realistische Ziele, an denen sich die Studierenden orientieren können und sollen. "Was die Lehrmethoden betrifft, muss ich zugeben, dass ich in gewisser Weise konservativ bin. Von modernen technischen Möglichkeiten mache ich eher sparsamen Gebrauch. Ich konzentriere mich lieber auf 'chalk and talk', also auf das Arbeiten mit Tafel und Kreide und auf den persönlichen Dialog mit den Studierenden", erklärte der Bayreuther Philosophielehrer, als ihn die Universität in Budapest über die Auszeichnung informiert hatte.

"Vorlesungen zu halten und Seminare zu leiten, das ist für mich vor allem ein aktiver Denkprozess und eine intellektuelle Beschäftigung mit den Studierenden und Zuhörern. Ich habe dabei keine speziellen Techniken der Wissensvermittlung anzubieten – alles was ich anzubieten habe, ist das persönliche Engagement, das ich in den Lern- und Bildungsprozess einbringe. Meine Lehrveranstaltungen sind, so weit wie möglich, sokratische Übungen."

Diese Methodik, die universitäre Lehre als eine gemeinsame intellektuelle Anstrengung mit den Studierenden zu gestalten und dabei konkrete philosophische Fragen als Ausgangspunkt zu wählen, überzeugte auch die Auswahljury, wie die Direktorin des CEU Center for Teaching and Learning (CTL), Dr. Sally Schwager, betonte. Sie zeigte sich zudem beeindruckt von Professor Brahams Einsatz für eine interdisziplinär ausgerichtete Lehre im Bayreuther Studiengang "Philosophy & Economics".

In ihrer Pressemitteilung anlässlich der Preisverleihung in Budapest hebt die Central European University auch den europäischen Zusammenhang dieser Veranstaltung hervor. Sie erinnert daran, dass die Europäische Kommission im Jahre 2012 die "EU High Level Group on Modernisation of Higher Education" eingerichtet hat: eine europäische Arbeitsgruppe, die den Auftrag hat, "Best practice"-Beispiele im Bereich der universitären Lehre zu identifizieren und entsprechende bildungspolitische Empfehlungen zu geben. In ihrem diesjährigen Jahresbericht spricht sie sich dafür aus, Persönlichkeiten auszuzeichnen und öffentlich zu würdigen, die bedeutende Beiträge zur Weiterentwicklung der universitären Lehre in Europa leisten. Diesem Ziel hat sich auch die CEU verpflichtet, als sie 2012 auf Initiative ihres Senior-Vizepräsidenten Professor Liviu Matei den "European Award for Excellence in Teaching in the Social Sciences and Humanities" ins Leben gerufen hat.

Weitere Informationen:

Zu Professor Matthew Braham:
http://www.uni-bayreuth.de/presse/Aktuelle-Infos/2013/115-European-Award.pdf
Zu dem von ihm koordinierten Studiengang "Philosophy & Economics" an der Universität Bayreuth:

http://www.uni-bayreuth.de/presse/Aktuelle-Infos/2013/199-PHILOSOPHY_ECONOMICS-MadeinGermany.pdf

Pressemitteilung der Central European University (CEU) anlässlich der Preisverleihung am 13. September 2013 (engl.):

http://www.ceu.hu/article/2013-09-17/ceu-honors-professor-matthew-braham-teaching-award

Christian Wißler | Universität Bayreuth
Weitere Informationen:
http://www.uni-bayreuth.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Unternehmenssteuerung und Controlling im digitalen Zeitalter

19.02.2018 | Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mit wenigen Klicks zum Edge Datacenter

19.02.2018 | Informationstechnologie

IMK-Indikator: Keine Rezessionsgefahr, keine Anzeichen für konjunkturelle Überhitzung

19.02.2018 | Wirtschaft Finanzen

Unternehmenssteuerung und Controlling im digitalen Zeitalter

19.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics