Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hohe Auszeichnung für Magdeburger Mathematiker

09.12.2008
Prof. Dr. Martin Henk erhält die "Johann Joseph Ritter von Prechtl-Medaille" der TU Wien

Auf einem Akademischen Festakt verleiht am 15. Dezember 2008 der Senat der Technischen Universität Wien an den Magdeburger Mathematiker Prof. Dr. Martin Henk die "Johann Joseph Ritter von Prechtl-Medaille" der Technischen Universität Wien. Der Wissenschaftler erhält diese hohe akademische Auszeichnung für seine herausragende wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Diskreten Mathematik.

Prof. Dr. Martin Henk studierte an der Universität Siegen Mathematik und wurde dort 1991 promoviert. Von 1994 bis 1996 arbeitete er an der Technischen Universität Berlin in dem DFG-Projekt "Methods of Combinatorial Geometry". 1995 habilitierte er sich an der Universität Siegen. Nach einer Vertretungsprofessur an der Fakultät für Mathematik der Otto-von-Guericke-Universität arbeitete er für zwei Jahre am Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin und nahm von 1998 bis 2001 eine Professur in Magdeburg war. Nach einer Tätigkeit an der Universität of Crete war Martin Henk an der TU Wien als Gastprofessor tätig und erhielt 2002 von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften den renommierten Hlawka-Preis. Nach einer Gastprofessur an der TU Berlin wurde er 2003 als Professor für Geometrie an die Magdeburger Universität berufen.

Die "Johann Joseph Ritter von Prechtl-Medaille" gehört zu den höchsten Auszeichnungen der TU Wien. Sie ist benannt nach dem Gründer des Polytechnischen Instituts Wien, der heutigen Technischen Universität, dessen erster Direktor von Prechtl war. In Würdigung seiner Verdienste stiftete das Professorenkollegium der TU Wien 1950 diese Auszeichnung, die alljährlich in Anerkennung besonderer Leistungen auf dem Gebiet der Ingenieur- und Naturwissenschaften vergeben wird.

Katharina Vorwerk | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-magdeburg.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimawandel und Ökosystemfunktionen im Bergregenwald
18.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie

Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis

18.12.2017 | Medizintechnik