Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HfWU verleiht Medienpreis

15.11.2010
Neun Preise für redaktionelle Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit wurden an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) vergeben. In den Kategorien Nachwuchs, Unternehmen und Journalisten wurden neun Preisträger ausgezeichnet.

Der ERM-Medienpreis für Nachhaltige Entwicklung ist mit insgesamt 2.000 Euro dotiert. Der Wettbewerb fand erstmalig aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des HfWU Studiengangs Energie- und Ressourcenmanagement statt. Der Preis soll in Zukunft jährlich vergeben werden.

Der erste Preis in der Kategorie Nachwuchs ging an Holger Fröhlich für seine Geschichte „Leben aus der Tonne“ aus der Badischen Zeitung. In der Kategorie „Unternehmen“ wurde Dr. Torsten Meise für die Viessmann Gruppe mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Gewinner in der Kategorie der Journalisten war Roman Pletter. Er bekam den ersten Preis für den Beitrag „Das Geschäft auf Kredit“, der im Enorm Magazin erschienen war.

Die weiteren Gewinner in der Kategorie „Nachwuchs“ waren Boris Bugsel, Autor in der Schülerzeitung Pausenbrot, der den zweiten Preis mit seinem Artikel über einen Arbeitskreis Senioren gewann. Philipp Burckhardt mit seinem Beitrag in der Frankfurter Neuen Presse „Ein Haufen Holz der zu Strom wird“ landete auf dem dritten Platz.

Den zweiten Preis in der Kategorie Unternehmen gewann Davis Siebert für das Öko-Institut in Freiburg. Der Titel seines Beitrages lautete „CO2-Label sind der falsche Weg“. Mit dem dritten Preis folgte Fritz Wilhelm der für die First Climate Group mit dem Artikel „Ökologischer Nutzen mit sozialer Komponente.

Bei den Journalisten wurde Tobias Becker vom Speiegel mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Er hatte den Artikel „Das konsumistische Manifest“ eingereicht. Für die Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt Susanne Preuss. Ihr Beitrag „Einsteigen, losfahren, abstellen“ wurde mit dem dritten Preis gewürdigt.

Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt prämiert mit dem Preis Texte, die in besonders gelungener Weise das Interesse und Verständnis für Fragen der Nachhaltigen Entwicklung fördern. Die Hochschule will damit einen Beitrag dazu leisten, die Öffentlichkeit noch stärker für nachhaltiges Wirtschaften und nachhaltigen Konsum zu sensibilisieren. Der ERM-Medienpreis für Nachhaltige Entwicklung ist von der Deutschen UNESCO-Kommission als Einzelbeitrag im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ anerkannt. In der Jury saßen Ulrich Brenner, Leiter der Deutschen Journalistenschule München, Michael Höflich, Geschäftsführer des Forums Corporate Publishing, Rainer Nübel, Journalist und Lehrbeauftragter an der HfWU, Prof. Dr. Werner Ziegler, Rektor der HfWU, Gerhard Schmücker, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der HfWU, Prof. Dr. Gerhard Mauch, Dekan, Prof. Dr. Lisa Schwalbe, Studiendekanin Energie- und Ressourcenmanagement, Prof. Dr. Klaus Gourgé, Fachgebiet Unternehmenskommunikation.

Gerhard Schmücker | idw
Weitere Informationen:
http://www.hfwu.de/

Weitere Berichte zu: ERM-Medienpreis HfWU Medienpreis Ressourcenmanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung