Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HERMES AWARD zeichnet innovatives Lasersystem aus

19.04.2010
LPKF Laser & Electronics AG aus Hannover ist der Preisträger

Der HERMES AWARD 2010 geht an die LPKF Laser & Electronics AG, Hannover. Ausgezeichnet wurde das Unternehmen für ein innovatives Laserverfahren, das extrem komplexe Kunststoff-Bauteile strukturiert.

Der Laserstrukturierer LPKF Fusion3D schreibt die elektronischen Leiterstrukturen direkt auf das dreidimensionale Bauteil. So wird aus einem einfachen Kunststoff-Bauteil ein hochwertiger Schaltungsträger, wie beispielsweise ein Motorrad-Griff oder eine Handy-Antenne. Durch den gleichzeitigen Einsatz von bis zu vier Laserköpfen ist die Bearbeitung schneller und präziser.

Das ausgezeichnete Laser-Direkt-Strukturierungsverfahren überzeugt mit Präzision, Dreidimensionalität und Flexibilität: Änderungen am Layout lassen sich einfach per Datenänderung vornehmen. Für den Entwickler bietet das Verfahren erhebliche Vorteile: Ein entsprechendes Bauteil-Layout vorausgesetzt, reduzieren sich die Stück- und Gesamtkosten deutlich. Separate Kabel oder Schirmungen entfallen, Steckverbindungen oder zusätzliche Leiterplatten werden überflüssig und auch der Montageaufwand sinkt.

Der HERMES AWARD ist mit einem Preis im Gesamtwert von 100 000 Euro dotiert. Die Übergabe erfolgt am 18. April 2010 im Rahmen der Eröffnungsfeier der HANNOVER MESSE durch Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung.

Die Bundesministerin sagte in ihrer Laudatio: „Vor wenigen Wochen haben wir in Berlin den 50. Geburtstag des Lasers gefeiert. Eine Erfindung, die in den USA patentiert wurde. Aber die Unternehmen, die den Laser zu einem industriellen Werkzeug gemacht haben, sitzen zu einem beträchtlichen Teil in Deutschland. Und die Firma LPKF gehört dazu. Das Verfahren, das wir heute auszeichnen, schafft nicht nur ökonomische Vorteile, eine Verkürzung der Umrüstzeiten und größere Flexibilität. Es hilft zugleich, Energie und Ressourcen klug und sparsam einzusetzen. Es ermöglicht intelligentere Produkte für die Kommunikation, Medizin, Gesundheit und Sicherheit. Also für die großen globalen Herausforderungen."

„Der HERMES AWARD ist einer der renommiertesten Industriepreise. Ich war erneut beeindruckt von der exzellenten Qualität der Einreichungen. Viele Unternehmen haben das Krisenjahr 2009 genutzt, um in Forschung und Entwicklung zu investieren, sodass sie in diesem Jahr mit vielen Produktinnovationen an den Markt gehen können. Deutschland ist ein Schwergewicht in der Laserforschung. Das beweist beispielsweise der Physiknobelpreis 2005. Das prämierte Produkt Fusion3D zeigt aber darüber hinaus, dass innovative Lasertechnik auch zu erfolgreichen Exportprodukten für die riesigen Märkte in Asien führen kann", ergänzte Professor Dr. Wolfgang Wahlster, Vorsitzender der Jury und Vorsitzender der Geschäftsführung des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI).

Neben dem Gewinner, der LPKF Laser & Electronics AG, Hannover, waren folgende Unternehmen nominiert: attocube systems, München, ebm-papst, Mulfingen, Proton Motor Fuel Cell, Puchheim, und Rittal GmbH & Co. KG, Herborn. Das prämierte sowie die nominierten Produkte und Verfahren werden während der HANNOVER MESSE 2010 (19. bis 23. April) auf den Ständen der Unternehmen ausgestellt. Darüber hinaus informiert der Innovationsstand „tech transfer – Gateway2Innovation" in Halle 2, Stand D12, ausführlich über alle nominierten Einreichungen zum HERMES AWARD 2010 sowie die Unternehmen.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 19. bis 23. April 2010 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2010 vereint neun Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy, Power Plant Technology, MobiliTec, Digital Factory, Industrial Supply, CoilTechnica, MicroNanoTec sowie Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2010 sind Industrieautomation, Energietechnologien, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien. Italien ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2010.

Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Brigitte Mahnken
Tel.: +49 511 89- 31024
E-Mail: brigitte.mahnken@messe.de

Brigitte Mahnken | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik