Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Herausragendes Technologiemarketing: IVAM nominiert 3 Unternehmen für den 3. IVAM-Marketingpreis

11.03.2011
Der IVAM Fachverband für Mikrotechnik verleiht am 14. März 2011 im Dortmunder Harenberg City Center zum dritten Mal den IVAM-Marketingpreis für herausragendes Technologiemarketing.

Die Mitgliedsunternehmen des High-Tech-Netzwerks haben sich mit innovativen Marketingkonzepten um die Trophäe und das damit verbundenen Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro beworben.

Die eingereichten Beiträge reichten von neuen Internetauftritten über kreative Poster, Flyer und Anzeigeserien bis hin zu professionellen Imagefilmen der Unternehmen. Die Fachjury, bestehend aus Geschäftsführern und Marketingexperten hat drei Finalisten für den IVAM-Marketingpreis 2011 nominiert:

Die Alicona Imaging GmbH aus Graz in Österreich, Anbieter von hochauflösenden 3D Messsystemen für Labor und Produktion, bewarb sich mit dem Konzept „Magazin statt Broschüre“ und reichte die erste Auflage ihres Alicona-Magazins „FOCUSvariation“ als Wettbewerbsbeitrag ein. Das Magazin dient zur Vermarktung des optischen 3D Mikrokoordinatenmessgerät InfiniteFocus und nutzt gezielt gestalterische und stilistische Elemente, um viele technische Informationen sowohl auf einer kognitiven als auch auf einer emotionalen Ebene zu kommunizieren.

Die alpha-board gmbh aus Berlin, Sieger des ersten IVAM-Marketingpreises und Finalist im letzten Jahr, ist erneut unter den Nominierten. Die Bewerbung für das Jahr 2011 „Messe und Mini“ stellt das aktuelle Messekonzept des Unternehmens vor, welches Ende März auf der DesignMed 2011 in Stuttgart eingesetzt werden wird. Alpha-board, Anbieter von Elektronik-Design-Lösungen und Fertigungsservice, stellt sich damit der Herausforderung, erklärungsbedürftige Dienstleistungen im Rahmen eines Messeauftritts zu präsentieren. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf drei Kernkompetenzen und visualisiert diese auf den Wandflächen des Messestandes. Als „Eyecatcher“ der Message „Miniaturisierung“ dienen viele kleine Bilder der Firmenmitarbeiter und -produkte, die in der Zusammensetzung das Unternehmenslogo darstellen.

Die Plan Optik GmbH aus Elsoff reichte für den Wettbewerb das Marketing-Konzept „Success-Stories“ ein, bei dem die langjährigen Kunden OSRAM und Boehringer Ingelheim als Referenz aktiv in die Vermarktung ihrer Marke und Produkte eingebunden wurden. Zielsetzung war es, ein optimales Kosten-Nutzen-Verhältnis zu erreichen und trotzdem eine maximal mögliche Werbewirkung zu verwirklichen. Durch die Umsetzung der Success-Stories, bei der gemeinsam mit dem Kunden Anwendungsberichte entworfen wurden, ist es der Plan Optik GmbH gelungen, Kontakte zu internationalen Großunternehmen aufzubauen.

Im Rahmen einer großen Netzwerkveranstaltung, die im Anschluss an die jährliche Mitgliederversammlung am 14. März 2011 stattfindet, wird der Gewinner des IVAM-Marketingpreises gekürt. Als Laudator konnte der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, Udo Mager gewonnen werden. Um 19:30 Uhr stellen Dr. Uwe Kleinkes, Geschäftsführer von IVAM und Udo Mager die Nominierten mit ihren Konzepten vor und küren anschließend den Sieger des Wettbewerbs 2011.

Mona Okroy | idw
Weitere Informationen:
http://www.ivam.de

Weitere Berichte zu: IVAM IVAM-Marketingpreis Optik Technologiemarketing Vermarktung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise