Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Herausragende IT-Talente gesucht!

12.06.2014

Bewerbung zum CeBIT Innovation Award 2015 noch bis zum 30. Juni 2014 möglich

Bei allem technischen Fortschritt bleiben eine einfache Bedienbarkeit und die  Praxistauglichkeit von Alltagsprodukten oft auf der Strecke. Besonders im IT-Bereich herrscht Nachholbedarf in puncto Usability und Design. Der CeBIT Innovation Award sucht deshalb noch bis zum 30. Juni 2014 Informationstechnik, die überzeugt, wenn man sie benutzt.  

Nachwuchsforscher aufgepasst: Noch bis zum 30. Juni 2014 sind Bewerbungen für den CeBIT Innovation Award 2015 möglich. Der Preis zeichnet gutes Design und einfache Bedienbarkeit aus.

Es geht darum, Lösungen aus der digitalen Welt – egal ob Software, Hardware oder Anwendung – funktionaler und benutzerfreundlicher zu gestalten. Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutschen Messe AG ausgeschrieben. 

Der CeBIT Innovation Award ist mit insgesamt 100.000 Euro dotiert und wird zur kommenden CeBIT (16. bis 20. März 2015) bereits zum dritten Mal vergeben. Die Fach-Jury sucht in diesem Jahr in einer Sonderkategorie ‚Usable Security and Privacy’ insbesondere innovative Lösungen zur IT-Sicherheit.

Dass es Systeme gibt, die einfach nutzbar und zugleich sicher sind, davon ist die Jury mit der Vorsitzenden Prof. Dr. Gesche Joost überzeugt. Dabei geht es nicht nur um Sicherheit, sondern auch um den Schutz der Privatsphäre – ein Thema, das viele Bürger besonders bewegt und bei dem die Qualitätskriterien aus Nutzersicht noch zu selten erfüllt werden. Der Sonderpreis soll deshalb für Ideen verliehen werden, die sowohl einen essentiellen Beitrag zur Mensch-Maschine-Interaktion als auch zu IT-Sicherheit und Privatheit darstellen.  

Teilnehmen können Nachwuchsforscher aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen oder Unternehmen in Deutschland. Der Hochschulabschluss sollte nicht länger als fünf Jahre zurückliegen. Der Wettbewerb richtet sich nicht nur an Informatiker, sondern auch an Spezialisten auf den Gebieten Computergrafik, Datenfusion, Design oder Usability. 

Mehr zu Hintergründen und Teilnahmebedingungen unter: www.cebitaward.de 

Luisa Marg | CeBIT Innovation Award

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

Unternehmenssteuerung und Controlling im digitalen Zeitalter

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Stahl ist nicht gleich Stahl: Informatiker und Materialforscher optimieren Werkstoffklassifizierung

19.02.2018 | Materialwissenschaften

Wenn Eiweiße einander die Hand geben

19.02.2018 | Materialwissenschaften

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics