Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Helmholtz International Fellow Award für fünf Wissenschaftler

02.09.2016

Die Helmholtz-Gemeinschaft hat fünf herausragende internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit dem „Helmholtz International Fellow Award“ ausgezeichnet. Sie haben sich in besonderer Weise auf Forschungsgebieten hervorgetan, die für die Arbeit der Helmholtz-Gemeinschaft von zentraler Bedeutung sind. Der Preis soll nun dazu beitragen, die Zusammenarbeit mit ihnen weiter zu intensivieren. Neben dem Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro erhalten die Wissenschaftler deshalb eine Einladung zu einem Forschungsaufenthalt an einem oder mehreren Helmholtz-Zentren.

„Internationale Partnerschaften sind ein wichtiger Bestandteil unserer Strategie, und die Vernetzung mit Spitzenforschern aus dem Ausland ist eine wesentliche Antriebskraft für unsere Forschung. Deshalb freue ich mich sehr, erneut fünf herausragende Forscherinnen und Forscher mit diesem Preis auszuzeichnen“, sagt Helmholtz-Präsident Otmar D. Wiestler. „Ich gratuliere den Preisträgern herzlich und freue mich auf die künftige Zusammenarbeit“. Die Fellows seien in ihrem Land auch Botschafter für Kooperationen zwischen ihren Einrichtungen und der Helmholtz-Gemeinschaft.

Erstmals verliehen wurde der Preis im Jahr 2012. Seitdem wurde der Award an nunmehr insgesamt 58 Persönlichkeiten vergeben. Finanziert wird der Preis aus dem Impuls- und Vernetzungsfonds des Helmholtz-Präsidenten. Die Auswahl der von Helmholtz-Einrichtungen nominierten Preisträger trifft das Helmholtz-Präsidium. Die fünf in der aktuellen Nominierungsrunde ausgewählten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler kommen aus Großbritannien, Algerien, Kanada und den USA. Sie forschen in fünf verschiedenen Bereichen. Eine zweite Auswahlrunde 2016 für fünf weitere Preise wird Ende des Jahres stattfinden.

Den Helmholtz International Fellow Award 2016 erhalten:

Herr Prof. Dr. Redjem Hadef, Professor at the Faculty of Sciences & Technology / University of Oum El Bouaghi, Algerien, nominiert durch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). http://www.univ-oeb.dz/index.php/component/content/article/36-latest-news/512-pr...

Herr Prof. Dr. Dirk Weihrauch, Associate Professor at the Department of Biological Sciences / University of Manitoba, Kanada, nominiert durch das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel. http://umanitoba.ca/Biology/people/weihrauch/

Herr Prof. Dr. Irving L. Weissmann, M.D., Director of the Stanford Institute for Stem Cell Biology and Regenerative Medicine and Director of the Stanford Ludwig Center for Cancer Stem Cell Research and Medicine / Stanford University School of Medicine, USA, nominiert durch das Helmholtz Zentrum München – Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (HMGU). https://med.stanford.edu/profiles/irving-weissman/

Frau Prof. Dr. Linda Young, Professor at the Department of Physics and James Franck Institute / University of Chicago & Distinguished Fellow / Argonne National Laboratory, USA, nominiert durch das Deutsche Elektronen-Synchrotron (DESY). http://www.anl.gov/contributors/linda-young

Frau Prof. Xhiang Zhang, Professor of Structural Integrity at the Manufacturing and Materials Research Centre, Faculty of Engineering, Environment and Computing and der Coventry University, United Kingdom, nominiert durch das Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material und Küstenforschung (HZG). http://www.coventry.ac.uk/research/research-directories/researchers/xiang-zhang/

Die Helmholtz-Gemeinschaft leistet Beiträge zur Lösung großer und drängender Fragen von Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft durch wissenschaftliche Spitzenleistungen in sechs Forschungsbereichen: Energie, Erde und Umwelt, Gesundheit, Schlüsseltechnologien, Materie sowie Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr. Die Helmholtz-Gemeinschaft ist mit rund 38.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 18 For-schungszentren und einem Jahresbudget von vier Milliarden Euro die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands. Ihre Arbeit steht in der Tradition des großen Naturforschers Hermann von Helmholtz (1821-1894).

Weitere Informationen:

http://www.helmholtz.de
http://www.helmholtz.de/socialmedia

Roland Koch | Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren

Weitere Berichte zu: Biology Helmholtz-Gemeinschaft Raumfahrt Umwelt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht Der Herr der Magnetfelder: EU verleiht HZDR-Forscher begehrte Forschungsförderung in Millionenhöhe
12.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics