Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Health Media Award 2012 für BTU Technikstress-Forschung

10.07.2012
BTU Technikstress-Forschung punktet bei Gesundheitskommunikation. Die Kooperative Forschungsstelle Technikstress (KFT) an der BTU Cottbus wird mit Health Media Award 2012 ausgezeichnet.

Am 6. Juli 2012 erhielt die Kooperative Forschungsstelle Technikstress (KFT) der BTU Cottbus den Health Media Award 2012 in der Kategorie „Wissenschaft für Gesundheit“. Dr. Annette Hoppe, Leiterin der Forschungsstelle, sowie Vertreterinnen und -vertreter der BTUForschergruppe nahmen den Preis in Köln während einer feierlichen Veranstaltung im Musical Dom unter Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste entgegen.

In der Auswahlbegründung für das BTU-Projekt wies die 14-köpfige Bewertungskommission ausdrücklich auf die sehr gute Kommunikation wissenschaftlicher Leistungen zur psychischen Gesundheit hin. Zudem unterstrich Jurypräsident, Prof. Klaus-Peter Dreykorn, die Bedeutung universitärer Forschung und Kommunikation für den Gesundheitsbereich.

Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen nahm gemeinsam mit Mark Warnecke, Schwimmweltmeister und Olympiadritter, die Auszeichnungen vor, während der Jurypräsident den Award überreichte, der in diesem Jahr von dem Görlitzer Künstler, Bernhard Kremser gestaltet wurde. Die Gewinner wurden in sechs Kategorien von der Jury in einem dreistufigen Verfahren aus 42 Finalisten ausgewählt.

Die insgesamt 280 Bewerbungen kamen von Fachzeitschriften, Verbänden, Hochschulen, TV-Produktionen, Klinikum-Multiplikatoren, Medizingesellschaften, Stiftungen, Kommunikationsagenturen und weiteren öffentlichen sowie privaten Initiativen. Seit 2008 wird der Health Media Award vom „trendforum gesundheit“ jährlich für Bestleistungen im Bereich der Gesundheitskommunikation vergeben.

Ziel des Awards ist es, Beispiele qualitätsvoller Kommunikationsarbeit im Bereich der Health-Communication auszuzeichnen, Benchmarks für die jeweiligen Anwendungsbereiche zu entwickeln und ausgezeichnete Beispiele zu publizieren. Unter Schirmherrschaft von Dr. Norbert Blüm, Arbeits- und Sozialminister a.D. wurde der Health Media Award 2012 in den Kategorien: Kampagnen, Patientenkommunikation, Social Media, Unternehmens- und Marketingkommunikation, Wissenschaftskommunikation und Publizistik ausgelobt.

Weitere Informationen
Dr.-Ing. Annette Hoppe,
Leiterin Lehrgebiet Arbeitswissenschaft/ Arbeitspsychologie,
BTU Cottbus, Tel. (0355) 69-4824, E-Mail: hoppe@tu-cottbus.de

Iris Mrosk | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-cottbus.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie