Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hans Strothoff-Journalistenpreis 2012

18.06.2012
Auszeichnung für Journalismus über den mittelständischen Fachhandel
Einsendefrist für die Ausschreibung endet am 31. Juli 2012

Nach 2008 und 2010 wird in diesem Jahr bereits zum dritten Mal der Hans Strothoff-Journalistenpreis verliehen.

Der Preis, der alle zwei Jahre vergeben wird, würdigt neben dem herausragenden Einsatz für die Pressefreiheit, die Leistung von journalistisch tätigen Autoren, die die Bedeutung des mittelständischen Fachhandels in der globalisierten Welt herausstellen und die ökonomische und wirtschaftspolitische Zusammenhänge aus den Themenfeldern Unternehmen und Unternehmens-entwicklung, Finanzen und Arbeitsmarkt einem breiten Publikum verständlich machen. Initiator des Preises ist Hans Strothoff, Vorstandsvorsitzender der MHK Group AG in Dreieich.

Teilnehmen können Journalistinnen und Journalisten, deren Beiträge zwischen dem 1. Juli 2010 und 30. Juni 2012 in einer deutschen oder europäischen Tages-, Sonntags- oder Wochenzeitung, aber auch in anderen Mediengattungen in deutscher oder englischer Sprache erschienen sind.

Für die besten Arbeiten aus Zeitungen – egal ob aus dem Lokal- oder Wirtschaftsteil, aus Beilagen oder Sonderserien – und aus Zeitschriften, dem Fernsehen, Hörfunk und den Online-Medien vergibt die hochkarätig besetzte, unabhängige Jury mit Carola Ferstl (Moderatorin und Redakteurin beim Nachrichtensender n-tv), Gerd Hanke (stellv. Chefredakteur und Ressortleiter Journal bei der "Lebensmittel Zeitung"), Andrea Kurtz (Chefredakteurin beim "handelsjournal"), Prof. Dr. Frank Lobigs (Geschäftsführender Direktor und Professor für Medienökonomie und Wirtschaftsjournalismus am Institut für Journalistik an der Universität Dortmund), Konrad Pohl (Redakteur, Reporter und Autor im ARD Börsenstudio Radio und beim Fernsehen der Deutschen Welle) und Jochen Schuster (Redakteur beim Nachrichtenmagazin "Focus") den Hans Strothoff-Journalistenpreis.

Der Preis ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert

20.000 Euro für den 1. Platz, 15.000 Euro für Platz 2, 10.000 Euro für Platz 3. Zudem wird ein Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro für Nachwuchs-Autoren ausgeschrieben, die ihre journalistische Ausbildung noch nicht abgeschlossen haben oder jünger als 25 Jahre sind.

Wenn Sie zu diesen Themen bereits Artikel geschrieben oder Beiträge produziert haben, dann bewerben Sie sich! Alle Arbeiten, die seit dem 1. Juli 2010 veröffentlicht wurden, können für den Hans Strothoff-Journalistenpreis eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2012.

Alle Informationen sowie das Bewerbungs-Formular finden Sie im Internet unter:
www.wirtschaftsjournalistenpreis.de
Kontakt:
Hans Strothoff - Journalistenpreis
Herr Dr. Daniel C. Schmid
Im Gefierth 9a
63303 Dreieich
Tel.: +49 (0) 6103/391-264
Fax.: +49 (0) 6103/391-499
E-Mail: d.schmid@mhk.de

Herr Dr. Daniel C. Schmid | Johann Oberauer GmbH
Weitere Informationen:
http://www.wirtschaftsjournalistenpreis.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Wenn Computer lernen: Zentrum für maschinelles Lernen gegründet
15.01.2018 | Hochschule Heilbronn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Kobold in der Zange

17.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit Elektrizität Magnetismus umschalten

17.01.2018 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Eigenschaften erlauben Einblicke in Quantenpunkte

17.01.2018 | Physik Astronomie