Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hans-Löwel-Preis geht an sieben Nachwuchswissenschaftler der Universität Bamberg

15.07.2010
Zum siebten Mal zeichnete die Hans-Löwel-Stiftung herausragende Nachwuchsforscher der Universität Bamberg aus, dieses Jahr mit einer Preissumme von insgesamt 25.500 Euro. Grund zur Freude für die Prämierten, aber auch für ihre Alma Mater: Sie sieht ihren Kurs als impulsgebende und forschungsintensive Universität bestätigt.

Innovativität und Interdisziplinarität werden bei der Vergabe des Löwel-Preises großgeschrieben, das machten sowohl die Preisträger, die ihre Arbeiten dem Publikum kurz vorstellten, als auch die betreuenden Erstgutachter in ihren Würdigungen deutlich. Dr. Paul-Bellendorfs Dissertation beispielsweise trägt den Titel „Metallene Grabplatten in Franken und Thüringen aus dem 15. bis 18. Jahrhundert – eine interdisziplinäre Studie zum Denkmalbestand und seiner Gefährdung durch Umwelteinflüsse“.

Die Arbeit vereint kunsthistorische, werkstoffwissenschaftliche und denkmalpflegerische Forschung und zeigt nach Laudator Dr. Rainer Drewello, Professor für Restaurierungswissenschaft in der Baudenkmalpflege an der Universität Bamberg, das Potenzial der Verbindung von geistes- bzw. kulturwissenschaftlicher, naturwissenschaftlicher und ingenieurwissenschaftlicher Forschung „zwischen den Welten“.

Andere Arbeiten glänzen mit nahezu tagespolitischer Aktualität: Dr. Michael Kerler befasste sich am Beispiel der Weltbank damit, wie in internationalen Organisationen gut regiert werden kann und Dr. Daniel Kohlert überprüfte die Qualität der Anlageberatung von Privatkunden. Dr. Joachim Stempfle habe sogar die „Instrumente zur Rettung der Welt“ geliefert, meinte sein Laudator Prof. Dr. Dietrich Dörner, ehemaliger Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Psychologie an der Universität Bamberg, mit einem Augenzwinkern. Die Frage sei nur, ob die Erkenntnisse seiner Doktorarbeit „Die Psychologie des Problemlösens – Was Kommunikation in Entscheidungsgruppen erfolgreich macht“ von der Welt auch angenommen werden würden, fügte er ernst hinzu.

Auch Verena Kaufmann, Dr. Florian Meinfelder und Dr. Michael Oberländer durften sich über einen Preis der Löwel-Stiftung freuen. Die Wichtigkeit von regionalen Netzwerken und bürgerschaftlichem Engagement betonte auch der Präsident der Universität Bamberg, Prof. Dr. Dr. habil. Godehard Ruppert. Damit erinnerte er an den Stiftungsgründer Hans Löwel, der als erfolgreichen Unternehmer kurz vor seinem Tod 1996 zusammen mit seiner Frau Edith die Hans-Löwel-Stiftung mit einer Stiftungssumme von mehreren Millionen DM ausstattete.

Alle zwei Jahre wird der Preis des Plauener Unternehmers Hans Löwel verliehen, der kurz vor seinem Tod eine Stiftung gründete und diese mit mehreren Millionen Euro ausstattete. Prämiert werden wissenschaftlich herausragende, spannende, gut lesbare Arbeiten, die praxis- und zeitnah sind und darüber hinaus neue Forschungsmethoden aufweisen. Die Jury besteht aus hochkarätigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft, darunter auch Oberbürgermeister Andreas Starke.

Die Stiftung beendet gemäß Stifterwillen Ende 2011 ihre Arbeit. Ihr Vermögen geht in die Universitätsstiftung über, die weiterhin Wissenschaftspreise vergeben wird. Ruppert deutete aber an, dass das Vermögen der Universitätsstiftung Bamberg auch dazu genutzt werden solle, den lang gehegten Wunsch nach einem internationalen Gästehaus zu verwirklichen. „Ein Gästehaus mitten in der Altstadt, mitten im Weltkulturerbe – das ist das Feinste, was wir internationalen Forschungsgästen bieten können.“

Dr. Monica Fröhlich | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bamberg.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik