Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Großer Erfolg für Optische Technologien aus Berlin

16.12.2010
Zwei der vier Innovationspreise Berlin-Brandenburg 2010 gehen an Mitglieder des Netzwerkes OpTecBB

Bei der Verleihung der Innovationspreise Berlin-Brandenburg 2010 zählten die Optischen Technologien zu den großen Gewinnern. Die Unternehmen IfG Institute for Scientific Instruments GmbH und greateyes GmbH, die beide ihren Sitz im Technologiepark Berlin-Adlershof haben, erhielten die Auszeichnung für innovative Messtechniken unter Einsatz optischer Technologien.

Beide Firmen gehören auch dem regionalen Netzwerk der Optik-Branche OpTecBB an, das seit 2000 die Kooperation von Wissenschaft und Wirtschaft im Bereich der Optischen Technologien unterstützt.

Der Vorstandsvorsitzende des Netzwerkes OpTecBB, Prof. Günther Tränkle vom Ferdinand-Braun-Institut, verband seinen Glückwunsch mit dem Hinweis, dass den prämierten Innovationen in beiden Fällen auch eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Wissenschaft zugrunde liege. „Hier zeigt sich, wie sinnvoll es ist, wenn die Grundlagenforschung frühzeitig und kontinuierlich mit Anwendern im Gespräch ist“, sagte Tränkle. Das IfG Institute for Scientific Instruments GmbH trieb seine Entwicklung gemeinsam mit dem Max-Born-Institut in Adlershof voran; die greateyes GmbH, eine Gründung von Absolventen der Humboldt-Universität, arbeitet ebenfalls weiter eng mit der Hochschule zusammen.

Die IfG und das Max-Born-Institut für Nichtlineare Optik und Kurzzeit-spektroskopie (MBI) wurden gemeinsam für die Entwicklung einer lasergetriebenen Röntgenplasmaquelle mit dem Innovationspreis 2010 ausgezeichnet. Das neue kompakte Gerät liefert – von einem verstärkten Kurzpulslasersystem angetrieben – Impulse harter Röntgenstrahlung mit einer extrem kurzen Dauer von 100 Femtosekunden (ein Milliardstel einer Millionstel Sekunde). „Der Erfolg ist das Ergebnis des engen Austauschs und der intensiven Zusammenarbeit von Grundlagenforschern und Ingenieuren am Standort Berlin-Adlershof“, betonten Prof. Norbert Langhoff (IfG) und Prof. Thomas Elsässer (MBI) bei der Entgegennahme des Preises.

Die Firma greateyes erhielt den mit 10.000 Euro dotierten Innovationspreis für die Entwicklung eines LED-basierten Photo-lumineszenz-Inspektionssystems für Solarzellen und Wafer, das in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl Computer Vision (Prof. Reulke), Institut für Informatik der Humboldt-Universität zu Berlin entwickelt wurde.

Dem Verein Optec-Berlin-Brandenburg (OpTecBB) e.V., gegründet 2000, gehören heute knapp 100 Firmen und wissenschaftliche Einrichtungen in Berlin und Brandenburg an, die gemeinsame Wege zur Erschließung und Nutzung der optischen Technologien gehen.

Die Optischen Technologien sind eines der fünf Zukunftsfelder innerhalb der Innovationsstrategie der Länder Berlin und Brandenburg, die zu Clustern entwickelt werden. In dem Technologiefeld arbeiten in der Region derzeit rund 13.000 Menschen.

Kontakt:
Dr. Bernd Weidner
OpTecBB e.V.
Rudower Chaussee 25
12489 Berlin
Tel.: (030) 6392-1720
E-Mail: optecbb@optecbb.de

Gesine Wiemer | idw
Weitere Informationen:
http://www.optecbb.de
http://www.fv-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung