Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Grazer Biochemiker Rudolf Zechner erhält 2,5 Mio. Euro ERC Advanced Grant für Stoffwechselforschung

29.08.2013
Die komplexen Zusammenhänge zwischen Störungen des Fettstoffwechsels und damit verbundenen Erkrankungen stehen im Fokus der Forschungen von Univ.-Prof. Dr. Rudolf Zechner, Biochemiker am Institut für Molekulare Biowissenschaften der Karl-Franzens-Universität Graz.

Als einer der führenden Forscher auf diesem Gebiet erhält Rudolf Zechner nun einen mit 2,5 Millionen Euro dotierten ERC Advanced Grant des Europäischen Forschungsrates (European Research Council, ERC). Die Förderschiene ist für herausragende Forschungspersönlichkeiten in der Europäischen Union reserviert, die besonders innovative und zukunftsweisende Forschungsansätze einbringen.

„Die Zuerkennung des ERC Advanced Grant ist ein klares Signal dafür, dass an der Uni Graz exzellente, international sichtbare Forschung betrieben wird“, freut sich Christa Neuper, Rektorin der Karl-Franzens-Universität Graz, über die hoch dotierte Drittmittel-Einwerbung.

Rudolf Zechner ist erfolgreicher Projektleiter sowie Koordinator mehrerer Forschungskonsortien, unter anderem des vom Österreichischen Wissenschaftsfonds FWF geförderten Spezialforschungsbereichs (SFB) LIPOTOX. Der Grazer Wissenschafter erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Wittgensteinpreis 2007, Österreichs höchstdotierten Forschungspreis.

Im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Arbeit von Rudolf Zechner steht die Erforschung des Zusammenhangs zwischen dem Fettstoffwechsel und der sogenannten krebsassoziierten Kachexie. Der Begriff bezeichnet eine lebensbedrohliche Abmagerung, die häufig bei schweren Erkrankungen wie Krebs oder AIDS auftritt. Kachexie wird nicht nur durch eine zu geringe Nahrungsaufnahme bedingt, sondern ist auch das Resultat komplexer Stoffwechselstörungen, die noch nicht vollständig aufgeklärt sind.

Dabei kommt es neben dem massiven Abbau von Fettgewebe auch zu einem Verlust an Muskelmasse. Die derart geschwächten PatientInnen sind anfälliger für Infektionen und können für ihre Grunderkrankung notwendige Therapien wie Chemo- oder Strahlentherapie schlechter verkraften. Schätzungen zufolge stirbt ungefähr ein Drittel der PatientInnen an den Folgen der Kachexie, nicht an der Grunderkrankung selbst.

Im Jahr 2011 gelang es den Arbeitsgruppen von Rudolf Zechner und Univ.-Prof. Dr. Gerald Höfler vom Institut für Pathologie der Medizinischen Universität Graz, einen direkten Zusammenhang zwischen dem Fettstoffwechsel und der krebsassoziierten Kachexie herzustellen. Die beiden Wissenschafter, die seit Jahren eng zusammenarbeiten, publizierten ihre Erkenntnisse im renommierten Fachmagazin Science.

Dieser herausragende Forschungserfolg ist ein Beispiel für die fruchtbringende Zusammenarbeit der Grazer Universitäten im Bereich der biomedizinischen Forschung, die 2012 mit der Gründung der Forschungsplattform BioTechMed-Graz institutionalisiert wurde. Sie führt Arbeitsgruppen der Karl-Franzens-Universität, der Medizinischen Universität und der TU Graz zusammen.

In dem 2014 anlaufenden ERC Advanced Grant „LipoChEX“ wird die enge und interdisziplinäre Zusammenarbeit von Rudolf Zechner und Gerald Höfler wieder eine wichtige Grundlage bilden. „Es gilt herauszufinden, wie verschiedene Krebsarten den Fettstoffwechsel beeinflussen und wie sich umgekehrt die Modulierung des Fettstoffwechsels auf das Entstehen von Krebs und Kachexie auswirkt“, so Zechner. Auch eine mögliche medikamentöse Intervention soll erforscht werden.

Foto unter https://public.sharepoint.uni-graz.at/sites/bilderpool/Pool/Zechner_Hoefler.jpg

Bildtext: Univ.-Prof. Dr. Rudolf Zechner mit Univ.-Prof. Dr. Gerald Höfler (v.l.). Foto: Uni Graz

Kontakt:
Univ.-Prof. Dr. Rudolf Zechner
Institut für Molekulare Biowissenschaften der Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich

Tel.: +43 (0)316/380-1900, E-Mail: rudolf.zechner@uni-graz.at

Gudrun Pichler | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-graz.at

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Sechs Bundesländer erproben Online-Schultests der Uni Jena

24.02.2017 | Bildung Wissenschaft

Stachellose Bienen lassen Nester von Soldatinnen verteidigen

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie