Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Göttinger Forschungszentrum weiter gefördert

02.12.2010
Wissenschaftsministerin Wanka: „Institut hat weltweite Bedeutung“

Das Forschungszentrum „Molekularphysiologie des Gehirns“ (Center Molecular Physiology of the Brain CMPB) an der Universität Göttingen hat heute von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) die Bewilligung für die dritte Förderperiode erhalten. Gleichzeitig stellt die DFG bis zum Jahr 2014 mehr als 23 Millionen Euro Fördergeld bereit.

Wissenschaftsministerin Professor Dr. Johanna Wanka lobt die Kooperation von Göttinger Forschungszentrum und der Universitätsmedizin: „Die hochkarätige Forschung zur Funktion des menschlichen Gehirns kann in Göttingen fortgesetzt werden. Damit hat die DFG die exzellente Arbeit, die auch weltweite Anerkennung erfährt, gewürdigt. Das ist eine Auszeichnung erster Güte für Forschung aus Niedersachsen.“

Der Hauptausschuss der DFG bescheinigt dem Göttinger Institut „weltweit höchste Sichtbarkeit“ und eine äußerst erfolgreiche Entwicklung. Mit den dort erarbeiteten Studien kann ein besseres Verständnis von bislang noch nicht erklärbaren Krankheiten erlangt werden. Dadurch können ganz neue Diagnose- und Therapieverfahren entwickelt werden.

Die aktuelle Förderentscheidung bestätigt die herausragenden Arbeiten in den Neurowissenschaften in Göttingen. Sie ist zugleich ein wichtiger Meilenstein für den gemeinsamen Fortsetzungsantrag im Rahmen der Exzellenzinitiative II des Bundes und der Länder, der zum 01. September 2011 für den Exzellenzcluster „Microscopy at the Nanometer Range“ gestellt werden wird.

Seit 2002 arbeitet das an der Universitätsmedizin Göttingen angesiedelte Institut an der Erforschung grundlegender Prozesse und Interaktionen der Nervenzellen des Gehirns. Dabei entwickeln die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im interdisziplinären Ansatz neue Methoden und Techniken, beispielsweise zu Mikroskopie im Nanometerbereich.

Petra Wundenberg | idw
Weitere Informationen:
http://www.dfg.de
http://www.humanmedizin-goettingen.de/content/aktuelles.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie