Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Göttinger Chemiker mit Heisenberg-Stipendium ausgezeichnet

08.06.2012
Dr. Daniel B. Werz erhält Ehrung der DFG für Forschung im Bereich der organischen Synthesechemie

Privatdozent Dr. Daniel B. Werz vom Institut für Organische und Biomolekulare Chemie der Universität Göttingen erhält ein Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Für die kommenden drei Jahre stehen dem Chemiker damit rund 164.000 Euro für seine Forschung im Bereich der organischen Synthesechemie zur Verfügung.

Dr. Werz und sein Arbeitskreis beschäftigen sich unter anderem mit der Entwicklung von nachhaltiger Synthesemethodik. Dabei nutzen sie den Ansatz gespannter Systeme zum Aufbau bestimmter ringförmiger, als Heterocyclen bezeichneter Moleküle und verwenden Zucker als Ausgangsverbindungen für den schnellen und effizienten Aufbau komplexer Moleküle.

Daniel B. Werz, Jahrgang 1975, studierte Chemie an der Universität Heidelberg. Nach seiner Promotion 2003 führte ihn ein Postdoktorat an die Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich. Seit Dezember 2006 ist er als Leiter einer durch die DFG finanzierten Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe an der Fakultät für Chemie der Universität Göttingen tätig, wo er sich 2011 habilitierte. Im Sommersemester 2012 hat Werz eine Vertretungsprofessur am Institut für Organische und Biomolekulare Chemie inne.

Der Chemiker wurde bereits mehrfach für seine wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet, unter anderem mit dem Thieme Journal Award (2008) und dem GlycoThera Award (2010). Er war außerdem Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes sowie der Alexander von Humboldt-Stiftung und erhielt 2011 ein Dozentenstipendium des Fonds der Chemischen Industrie (FCI).

Mit dem Heisenberg-Programm stellt die DFG Mittel für herausragende Nachwuchswissenschaftler bereit und unterstützt sie beim Erreichen einer Dauer-Professur oder einer wissenschaftlichen Leitungsposition.

Kontaktadresse:
Privatdozent Dr. Daniel B. Werz
Georg-August-Universität Göttingen
Fakultät für Chemie – Institut für Organische und Biomolekulare Chemie
Tammannstraße 2, 37077 Göttingen
Telefon (0551) 39-3251, Fax (0551) 39-9476
E-Mail: dwerz@gwdg.de

Thomas Richter | idw
Weitere Informationen:
http://www.werz.chemie.uni-goettingen.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie