Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

gif-Forschungspreise für IRE|BS

08.10.2010
Das IRE|BS Institut für Immobilienwirtschaft der Universität Regensburg hat zwei bedeutende Auszeichnungen beim diesjährigen Immobilien-Forschungspreis der Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung (gif) erhalten.

Dr. Florian Pfeifle belegte in der Kategorie „Dissertationen“ den ersten Platz. Dr. Tobias Pfeffer und Hubertus Bäumer belegten den ersten Platz in der Kategorie „Sonstige wissenschaftliche Arbeiten“.

„Unsere Auszeichnungen beim gif-Forschungspreis heben Forschung als besondere Stärke des IRE|BS Institut für Immobilienwirtschaft hervor“, sagt Prof. Dr. Steffen Sebastian, Geschäftsführer des IRE|BS Institut für Immobilienwirtschaft.

In seiner mit „summa cum laude“ abgeschlossenen Dissertation zum Thema: „UNESCO-Weltkulturerbe: vom globalen Völkerrecht zur lokalen Infrastrukturplanung“ untersucht Dr. Florian Pfeifle die rechtlichen Grundlagen des Welterbeschutzes im juristischen Mehrebenensystem.

„Obwohl das Weltkulturerbe unter strengem völkervertraglichem Schutz der Welterbekonvention steht, wird es im nationalen Recht bislang nur unzureichend berücksichtigt“, sagt Prof. Dr. Kühling, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Immobilienrecht an der Universität Regensburg und Betreuer der Dissertation.

Dr. Pfeifle nimmt raumordnungs-, bau- und fachplanungsrechtliche Vorgaben ebenso kritisch in den Blick wie das Umwelt- und Denkmalschutzrecht und plädiert für eine völkerrechtskonforme Auslegung dieser Normen.

„In weiten Teilen betritt der Autor mit seiner Arbeit juristisch noch unbearbeitetes „Neuland“ und fordert den Gesetzgeber zu einer klareren Regelung des nachhaltigen Welterbeschutzes in Deutschland auf. Zugleich werden konkrete Vorschläge unterbreitet, wie künftig Entscheidungsprozesse voraussehbarer gemacht und dadurch, auch im Interesse planender Kommunen oder Investoren, mehr Rechtssicherheit geschafft werden könnte“ führt Prof. Kühling fort.

Die Untersuchung von Dr. Tobias Pfeffer und Hubertus Bäumer zum Thema „Fund Performance and Fee Structures“ analysiert erstmalig die Performance von Immobilienfonds unter besonderer Berücksichtigung ihrer Gebührenstruktur wie Transaction Fees, Hurdle Rates und Performance Fees, und deren Fähigkeit, die Performance durch einen Interessensangleich von Managern und Investoren zu steigern.

„Die Ergebnisse bestätigten nicht nur den Einfluss von Fondscharakteristika wie Größe und Fremdkapitaleinsatz, sondern insbesondere den positiven Effekt einer Hurdle Rate als Bestandteil eines Anreizsystems für den Fondsmanager auf die Performance des jeweiligen Fonds“, sagt Prof. Dr. Wolfgang Schäfers, Inhaber des Lehrstuhls für Immobilienmanagement am IRE|BS Institut für Immobilienwirtschaft.

Die Verleihung des durch die RREEF Germany und den ZIA (Zentraler Immobilien-Ausschuss) gesponserten gif-Immobilien-Forschungspreises fand am 6. Oktober 2010 im Rahmen der EXPO REAL-Messe in München statt. In diesem Jahr wurden 53 wissenschaftliche Arbeiten im Rahmen des Wettbewerbs eingereicht und neun ausgezeichnet.

Alexander Schlaak | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-regensburg.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie