Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gestern lief mein Computerprogramm doch noch...

30.07.2009
Andreas Zeller, Informatik-Professor an der Universität des Saarlandes, wird für seine Arbeiten der automatischen Fehlersuche in Programmen ausgezeichnet.

Die Untergruppe für Softwaretechnik der großen amerikanische Informatiker-Vereinigung ACM (ACM Special Interest Group on Software Engineering, kurz SIGSOFT) verleiht dem Informatiker ihren diesjährigen "Impact Award" für seinen Beitrag "Yesterday, my program worked. Today, it does not. Why?".

In dem Beitrag beschreibt Andreas Zeller, wie man aus einer Vielzahl von Programmänderungen vollautomatisch die Änderung herausfinden kann, die einen Programmfehler verursacht. Dabei findet man nicht nur die Fehlerquelle, sondern macht diese auch gleich unschädlich.

Der "Impact Award" wird jedes Jahr für den Forschungsbeitrag vergeben, der seit seinem Erscheinen vor zehn Jahren den größten Einfluss auf das ganze Forschungsgebiet hatte. Zellers Ansatz, durch systematisches Testen Fehlerursachen einzugrenzen, wurde von Hunderten weiteren Beiträgen aufgegriffen und wird nun als Meilenstein in der Softwareentwicklung geehrt. Prof. Zeller konzentriert sich schon seit einigen Jahren darauf, systematisch nach Fehlern in großen Computerprogrammen zu suchen. Der SIGSOFT-Preis wird am 27. August auf der europäischen Softwaretechnik-Konferenz (ESEC) in Amsterdam überreicht.

Der jetzt prämierte Beitrag war einer der ersten weltweit, der systematisch die Änderungsgeschichte von Programmen nutzte, um Fehlerursachen aufzuspüren. In den vergangenen Jahren konnte Prof. Zeller außerdem als erster Forscher die Fehlerdatenbanken von Microsoft systematisch durchforsten, um herauszufinden, wo sich die meisten Fehler häufen. Zellers Verfahren sagen jetzt voraus, welche Stellen am fehlerträchtigsten sind - und wie man die Fehler automatisch eingrenzen und beheben kann.

Mehr zum Preis und den bisherigen Gewinnern:
http://www.sigsoft.org/awards/ImpactAward.htm
Homepage von Prof. Andreas Zeller:
http://www.st.cs.uni-saarland.de/zeller/
Und den Beitrag selbst (auch für Nicht-Fachleute) gibt es hier:
http://doi.acm.org/10.1145/318773.318946
Fragen beantwortet:
Prof. Dr. Andreas Zeller
Tel. 0681/302-64010
zeller@cs.uni-sb.de
Hinweis für Hörfunk-Journalisten: Sie können Telefoninterviews in Studioqualität mit Wissenschaftlern und Studierenden der Universität des Saarlandes führen, über Rundfunk-ISDN-Codec. Technische Angaben: MPEG Layer 2, 48 KHz, 64 KBit/s, mono (CDQ-1000-Modus). Interviewwünsche bitte an die Pressestelle (0681/302-3610) richten.

Friederike Meyer zu Tittingdorf | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-sb.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie