Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gestern lief mein Computerprogramm doch noch...

30.07.2009
Andreas Zeller, Informatik-Professor an der Universität des Saarlandes, wird für seine Arbeiten der automatischen Fehlersuche in Programmen ausgezeichnet.

Die Untergruppe für Softwaretechnik der großen amerikanische Informatiker-Vereinigung ACM (ACM Special Interest Group on Software Engineering, kurz SIGSOFT) verleiht dem Informatiker ihren diesjährigen "Impact Award" für seinen Beitrag "Yesterday, my program worked. Today, it does not. Why?".

In dem Beitrag beschreibt Andreas Zeller, wie man aus einer Vielzahl von Programmänderungen vollautomatisch die Änderung herausfinden kann, die einen Programmfehler verursacht. Dabei findet man nicht nur die Fehlerquelle, sondern macht diese auch gleich unschädlich.

Der "Impact Award" wird jedes Jahr für den Forschungsbeitrag vergeben, der seit seinem Erscheinen vor zehn Jahren den größten Einfluss auf das ganze Forschungsgebiet hatte. Zellers Ansatz, durch systematisches Testen Fehlerursachen einzugrenzen, wurde von Hunderten weiteren Beiträgen aufgegriffen und wird nun als Meilenstein in der Softwareentwicklung geehrt. Prof. Zeller konzentriert sich schon seit einigen Jahren darauf, systematisch nach Fehlern in großen Computerprogrammen zu suchen. Der SIGSOFT-Preis wird am 27. August auf der europäischen Softwaretechnik-Konferenz (ESEC) in Amsterdam überreicht.

Der jetzt prämierte Beitrag war einer der ersten weltweit, der systematisch die Änderungsgeschichte von Programmen nutzte, um Fehlerursachen aufzuspüren. In den vergangenen Jahren konnte Prof. Zeller außerdem als erster Forscher die Fehlerdatenbanken von Microsoft systematisch durchforsten, um herauszufinden, wo sich die meisten Fehler häufen. Zellers Verfahren sagen jetzt voraus, welche Stellen am fehlerträchtigsten sind - und wie man die Fehler automatisch eingrenzen und beheben kann.

Mehr zum Preis und den bisherigen Gewinnern:
http://www.sigsoft.org/awards/ImpactAward.htm
Homepage von Prof. Andreas Zeller:
http://www.st.cs.uni-saarland.de/zeller/
Und den Beitrag selbst (auch für Nicht-Fachleute) gibt es hier:
http://doi.acm.org/10.1145/318773.318946
Fragen beantwortet:
Prof. Dr. Andreas Zeller
Tel. 0681/302-64010
zeller@cs.uni-sb.de
Hinweis für Hörfunk-Journalisten: Sie können Telefoninterviews in Studioqualität mit Wissenschaftlern und Studierenden der Universität des Saarlandes führen, über Rundfunk-ISDN-Codec. Technische Angaben: MPEG Layer 2, 48 KHz, 64 KBit/s, mono (CDQ-1000-Modus). Interviewwünsche bitte an die Pressestelle (0681/302-3610) richten.

Friederike Meyer zu Tittingdorf | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-sb.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics