Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Geschäftsideen, die überzeugen

19.07.2013
Hartmut Möllring prämiert Sieger des Businessplanwettbewerbs Sachsen-Anhalt 2013

Am 18. Juli wurden auf der feierlichen Abschlussprämierung die Siegerteams des diesjährigen ego.-BUSINESSplanwettbewerbs Sachsen-Anhalt (BPW) im Haus des Handwerks in Magdeburg prämiert. Ausgezeichnet wurden die Siegerteams durch Hartmut Möllring, Minister für Wissenschaft und des Landes Sachsen-Anhalt sowie durch Investitionsbank-Chef Manfred Maas, Projektträger. Geehrt wurden insgesamt zwölf Teams, die sich in der Jurybewertung mit ihrem Geschäftskonzept durchgesetzt hatten.

Die Erstplatzierten in den Kategorien bpw.-wissenschaft/technologie, bpw.-service, bpw.-kreativ und bpw.-klein(st)gründungen haben mit freundlicher Unterstützung von der envia Mitteldeutsche Energie AG und der TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH sowie zahlreichen anderen Sponsoren eine Siegerprämie von jeweils 5.000 Euro erhalten, zusätzlich zu dem begehrten ego.-BUSINESS-Award. Die SAR Sachsen-Anhalt Radio Marketing GmbH&Co. KG hat zudem eine Spotkampagne auf radio SAW oder Rockland im Wert von 3.000 Euro vergeben.

Gewinner in der Kategorie bpw.-wissenschaft/technologie:
Platz 1: Nyatec, Messsysteme zur Überprüfung der Kontaktnormalkraft in Steckverbindungen und Prüfsensoren, Gründung (geplant): Magdeburg
Platz 2: Green Solutions, Online-Tool zur Garten- und Landschaftsplanung, Gründung (geplant): Magdeburg

Platz 3: horizon-tec, Überwachung, Diagnose und Messwerterfassung von Energiesystemen, Gründung (erfolgt): Magdeburg

Gewinner in der Kategorie bpw.-service
Platz 1: Blumenfee, deutschlandweiter Versand von Blumensträußen und Geschenkideen, Gründung (erfolgt): Rottmersleben
Platz 2: Mailbox Germany, Deutsche Lieferadresse für ausländische Privat- und Geschäftskunden, Gründung (erfolgt): Merseburg

Platz 3: uTime, Webplattform für selbst initiiertes Kaufen und Verkaufen von Erlebnissen, Gründung (geplant): Halle/Saale

Gewinner in der Kategorie bpw.-kreativ
Platz 1: Gießela, fahrbare Gießhilfe „Gießela“, Kombination aus Rollator und Wassertank mit Pump- und Gießfunktion, Gründung (geplant): Halle/Saale
Platz 2: Sme Bicycles, Fahrrad, welches die urbane Vielfalt funktional, ökologisch verkörpert, Gründung (geplant): Magdeburg

Platz 3: deepmello, Vermarktung des Innovationsproduktes Rhabarberleder, sowie der daraus hergestellten Fashion- und Lifestyleprodukte, Gründung (erfolgt): Bernburg/Anhalt

Gewinner des Sonderpreis für Klein(st)gründungen
Platz 1: FAKUTec, kleine, robuste, leicht zu bedienende und günstige Maschinen zur Herstellung und Verarbeitung von Bauteilen aus Faserkunststoffverbunde, Gründung (geplant): Magdeburg
Platz 2: Ecofair, Ökologisch nachhaltiges Messebauunternehmen, Gründung (erfolgt): Halle/Saale

Platz 3: Strickcafé, Kreativ- und Kulturtreff für Handarbeitende und Kreative, Gründung (geplant): Halle/Saale

Gewinner SAR-radio Preis
Sme Bicycles, Ein Fahrrad, welches die urbane Vielfalt funktional, ökologisch verkörpert, Gründung (geplant): Magdeburg

Bewerbungen Phase 3: 63 Teilnehmer aus 36 Projekten

In den drei Phasen des Wettbewerbs (Ideenpapier, kleiner Businessplan, großer Businessplan) qualifizierten die Teilnehmer ihre Geschäftsidee konzeptionell, damit sich ihr künftiges Unternehmen am Markt behaupten kann. Bewertet wurde heute der große Businessplan. Er beinhaltet alle wesentlichen Bestandteile für den Aufbau eines erfolgreichen Unternehmens (Marketing, Unternehmenskonzeption, Realisierungsfahrplan, Chancen und Risiken, Gewinn- und Verlustrechnung, Liquiditätsplanung, Plan-Bilanz).

Die Prämierung war der feierliche Abschluss des Wettbewerbs 2012/2013. Die neue Runde des BPW startet im Oktober 2013.

Das Netzwerk für Unternehmensgründungen ego.-BUSINESS wird durch das Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft sowie den Europäischen Sozialfonds gefördert und unterstützt im Rahmen des jährlichen BPW kreative Jungunternehmer in Sachsen-Anhalt. Außerdem betreut das Netz die Business Angels Aktivitäten des Landes.

Mehr über Sieger und Platzierte des BPW unter www.egobusiness.de.

Friederike Süssig
ego.-BUSINESS
Netzwerk für Unternehmensgründungen in Sachsen-Anhalt
im Hause Investitionsbank Sachsen-Anhalt
Anstalt der Norddeutschen Landesbank Girozentrale
Domplatz 12, 39104 Magdeburg Telefon: (0391) 589-8393, Fax: (0391) 555-6143
e-mail:mailto:ego.business@ib-lsa.de
e-mail:mailto:friederike.suessig@ib-lsa.de
web: http://www.ib-sachsen-anhalt.de/
web: http://www.egobusiness-sachsen-anhalt.de/

Friederike Süssig | ego.-BUSINESS
Weitere Informationen:
http://www.egobusiness.de
http://www.ib-sachsen-anhalt.de/

Weitere Berichte zu: BPW Businessplan Fahrrad Geschäftsidee Möllring Unternehmensgründung bicycles

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie