Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Geschäftsideen, die überzeugen

19.07.2013
Hartmut Möllring prämiert Sieger des Businessplanwettbewerbs Sachsen-Anhalt 2013

Am 18. Juli wurden auf der feierlichen Abschlussprämierung die Siegerteams des diesjährigen ego.-BUSINESSplanwettbewerbs Sachsen-Anhalt (BPW) im Haus des Handwerks in Magdeburg prämiert. Ausgezeichnet wurden die Siegerteams durch Hartmut Möllring, Minister für Wissenschaft und des Landes Sachsen-Anhalt sowie durch Investitionsbank-Chef Manfred Maas, Projektträger. Geehrt wurden insgesamt zwölf Teams, die sich in der Jurybewertung mit ihrem Geschäftskonzept durchgesetzt hatten.

Die Erstplatzierten in den Kategorien bpw.-wissenschaft/technologie, bpw.-service, bpw.-kreativ und bpw.-klein(st)gründungen haben mit freundlicher Unterstützung von der envia Mitteldeutsche Energie AG und der TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH sowie zahlreichen anderen Sponsoren eine Siegerprämie von jeweils 5.000 Euro erhalten, zusätzlich zu dem begehrten ego.-BUSINESS-Award. Die SAR Sachsen-Anhalt Radio Marketing GmbH&Co. KG hat zudem eine Spotkampagne auf radio SAW oder Rockland im Wert von 3.000 Euro vergeben.

Gewinner in der Kategorie bpw.-wissenschaft/technologie:
Platz 1: Nyatec, Messsysteme zur Überprüfung der Kontaktnormalkraft in Steckverbindungen und Prüfsensoren, Gründung (geplant): Magdeburg
Platz 2: Green Solutions, Online-Tool zur Garten- und Landschaftsplanung, Gründung (geplant): Magdeburg

Platz 3: horizon-tec, Überwachung, Diagnose und Messwerterfassung von Energiesystemen, Gründung (erfolgt): Magdeburg

Gewinner in der Kategorie bpw.-service
Platz 1: Blumenfee, deutschlandweiter Versand von Blumensträußen und Geschenkideen, Gründung (erfolgt): Rottmersleben
Platz 2: Mailbox Germany, Deutsche Lieferadresse für ausländische Privat- und Geschäftskunden, Gründung (erfolgt): Merseburg

Platz 3: uTime, Webplattform für selbst initiiertes Kaufen und Verkaufen von Erlebnissen, Gründung (geplant): Halle/Saale

Gewinner in der Kategorie bpw.-kreativ
Platz 1: Gießela, fahrbare Gießhilfe „Gießela“, Kombination aus Rollator und Wassertank mit Pump- und Gießfunktion, Gründung (geplant): Halle/Saale
Platz 2: Sme Bicycles, Fahrrad, welches die urbane Vielfalt funktional, ökologisch verkörpert, Gründung (geplant): Magdeburg

Platz 3: deepmello, Vermarktung des Innovationsproduktes Rhabarberleder, sowie der daraus hergestellten Fashion- und Lifestyleprodukte, Gründung (erfolgt): Bernburg/Anhalt

Gewinner des Sonderpreis für Klein(st)gründungen
Platz 1: FAKUTec, kleine, robuste, leicht zu bedienende und günstige Maschinen zur Herstellung und Verarbeitung von Bauteilen aus Faserkunststoffverbunde, Gründung (geplant): Magdeburg
Platz 2: Ecofair, Ökologisch nachhaltiges Messebauunternehmen, Gründung (erfolgt): Halle/Saale

Platz 3: Strickcafé, Kreativ- und Kulturtreff für Handarbeitende und Kreative, Gründung (geplant): Halle/Saale

Gewinner SAR-radio Preis
Sme Bicycles, Ein Fahrrad, welches die urbane Vielfalt funktional, ökologisch verkörpert, Gründung (geplant): Magdeburg

Bewerbungen Phase 3: 63 Teilnehmer aus 36 Projekten

In den drei Phasen des Wettbewerbs (Ideenpapier, kleiner Businessplan, großer Businessplan) qualifizierten die Teilnehmer ihre Geschäftsidee konzeptionell, damit sich ihr künftiges Unternehmen am Markt behaupten kann. Bewertet wurde heute der große Businessplan. Er beinhaltet alle wesentlichen Bestandteile für den Aufbau eines erfolgreichen Unternehmens (Marketing, Unternehmenskonzeption, Realisierungsfahrplan, Chancen und Risiken, Gewinn- und Verlustrechnung, Liquiditätsplanung, Plan-Bilanz).

Die Prämierung war der feierliche Abschluss des Wettbewerbs 2012/2013. Die neue Runde des BPW startet im Oktober 2013.

Das Netzwerk für Unternehmensgründungen ego.-BUSINESS wird durch das Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft sowie den Europäischen Sozialfonds gefördert und unterstützt im Rahmen des jährlichen BPW kreative Jungunternehmer in Sachsen-Anhalt. Außerdem betreut das Netz die Business Angels Aktivitäten des Landes.

Mehr über Sieger und Platzierte des BPW unter www.egobusiness.de.

Friederike Süssig
ego.-BUSINESS
Netzwerk für Unternehmensgründungen in Sachsen-Anhalt
im Hause Investitionsbank Sachsen-Anhalt
Anstalt der Norddeutschen Landesbank Girozentrale
Domplatz 12, 39104 Magdeburg Telefon: (0391) 589-8393, Fax: (0391) 555-6143
e-mail:mailto:ego.business@ib-lsa.de
e-mail:mailto:friederike.suessig@ib-lsa.de
web: http://www.ib-sachsen-anhalt.de/
web: http://www.egobusiness-sachsen-anhalt.de/

Friederike Süssig | ego.-BUSINESS
Weitere Informationen:
http://www.egobusiness.de
http://www.ib-sachsen-anhalt.de/

Weitere Berichte zu: BPW Businessplan Fahrrad Geschäftsidee Möllring Unternehmensgründung bicycles

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste Verteidigungslinie gegen Grippe weiter entschlüsselt

21.02.2018 | Medizin Gesundheit

Der „heilige Gral“ der Peptidchemie: Neue Strategie macht Peptid-Wirkstoffe oral verfügbar

21.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Designvielfalt für OLED-Beleuchtung leicht gemacht

21.02.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics