Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gerda Henkel Stiftung vergibt in 2011 Rekordsumme

03.05.2012
Gerda Henkel Stiftung vergibt in 2011 Rekordsumme von über 10 Millionen Euro für historische Wissenschaften
Förderung des akademischen Austauschs weltweit intensiviert

Im wirtschaftlich schwierigen Jahr 2011 hat die Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf, mehr Fördermittel als je zuvor in der 35-jährigen Stiftungsgeschichte vergeben. Für 344 wissenschaftliche Projekte aus den historischen Disziplinen wurden über 10 Millionen Euro bereitgestellt. Das Spektrum reicht von der staatlichen Fürsorge der Weimarer Zeit bis zum Darfur-Konflikt im Sudan. Der nun vorliegende Jahresbericht 2011 informiert über Forschungsergebnisse abgeschlossener Projekte und stellt neue Vorhaben vor.

Ermöglicht wurde die Rekordsumme auch durch die Ko-Finanzierung des erstmals ausgeschriebenen internationalen Stipendienprogramms M4HUMAN („Mobility for experienced researchers in historical humanities and Islamic studies“) gemeinsam mit der Europäischen Union. 41 Vorhaben von Forschern aus 17 Herkunftsländern, die ein Projekt an einer Forschungsinstitution im Ausland durchführen möchten, konnten in die Förderung aufgenommen werden. „Es freut uns sehr, dass die neue Initiative M4HUMAN weltweit so positiv wahrgenommen wurde und es der Gerda Henkel Stiftung erlaubt, den länderübergreifenden akademischen Austausch ganz gezielt zu fördern“, so Dr. Michael Hanssler, Vorsitzender des Vorstands der Stiftung. Die geförderten Wissenschaftler beschäftigen sich unter anderem mit dem Wassermanagement in den Anden (Dr. Alexander Herrera, Bogotá, Kolumbien), mit der Bestrafung politisch motivierter Verbrechen im antiken Rom und Griechenland (Prof. Dr. Maria Youni, Komotini, Griechenland) und mit den Zusammenhängen zwischen politischer Führung und Religion im Ägypten und Syrien des 13. bis 15. Jahrhunderts (Amir Mazor, Omer, Israel).

Innerhalb des Basisprogramms der Gerda Henkel Stiftung haben im Berichtsjahr 2011 eine ganze Reihe von Wissenschaftlern und Forschergruppen die Ergebnisse ihrer Arbeit in einer Publikation vorgelegt. Darunter befindet sich eine Edition von Aufsätzen männlicher Fürsorgezöglinge in der Berliner Landeserziehungsanstalt Struveshof zur Zeit der Weimarer Republik. Bei den von einer Gruppe Studierender unter Leitung von Prof. Dr. Martin Lücke, Freie Universität Berlin, herausgegebenen Texten handelt es sich um die vermutlich einzigen noch auffindbaren Quellen dieser Zeit, die von jungen Männern selbst verfasst wurden. Sie bieten einen außergewöhnlichen Einblick in jugendliche Lebenswelten und staatliche Fürsorge in Deutschland am Ende der 1920er Jahre.
Zu den neu in die Förderung aufgenommen Projekten gehört die Analyse der Auseinandersetzung der internationalen Staatengemeinschaft mit dem Darfur-Konflikt im Sudan (Prof. Dr. Mihran Dabag, Institut für Diaspora- und Genozidforschung, Ruhr-Universität Bochum). Die Gerda Henkel Stiftung unterstützt das Projekt im Rahmen ihres Engagements für das Forschungsfeld „Konfliktforschung“, das 2011 maßgeblich ausgeweitet wurde und inzwischen als eigenes Sonderprogramm der Erforschung sicherheitspolitischer Fragestellungen dient.

Der Jahresbericht 2011 ist auf der Homepage der Stiftung (http://www.gerda-henkel-stiftung.de/jahresbericht) hinterlegt.
Die Gerda Henkel Stiftung
Die Gerda Henkel Stiftung wurde 1976 von Frau Lisa Maskell (1914–1998) zum Gedenken an ihre Mutter Gerda Henkel in Düsseldorf errichtet. Ausschließlicher Stiftungszweck ist die Förderung der Wissenschaft. Die Stiftung ist in Deutschland und international tätig und hat seit ihrer Gründung weltweit knapp 6.000 Forschungsvorhaben mit rund 100 Millionen Euro unterstützt.

Kontakt:
Gerda Henkel Stiftung
Pressestelle
Dr. Sybille Wüstemann
Tel.: 0211 93 65 24 19
E-Mail: wuestemann@gerda-henkel-stiftung.de

Dr. Sybille Wüstemann | idw
Weitere Informationen:
http://www.gerda-henkel-stiftung.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Hochschule Karlsruhe: mit speichenlosem Fahrrad Kreativwettbewerb gewonnen
26.06.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

nachricht Rudolf-Virchow-Preis 2017 – wegweisende Forschung zu einer seltenen Form des Hodgkin-Lymphoms
23.06.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Future Security Conference 2017 in Nürnberg - Call for Papers bis 31. Juli

26.06.2017 | Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Dune ecosystem modelling

26.06.2017 | Ecology, The Environment and Conservation

Insights into closed enzymes

26.06.2017 | Life Sciences

Quantum thermometer or optical refrigerator?

23.06.2017 | Physics and Astronomy