Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„GeneCloud“ gewinnt Wettbewerb des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie

15.03.2011
Spin-off der RWTH Aachen zählt zu den Gewinnern des „Trusted Cloud“-Wettbewerbs

Die als Spin-off der RWTH Aachen gegründete Handelsplattform www.antikoerper-online.de gehört zu den Gewinnern des Förderwettbewerbs „Sicheres Cloud Computing für Mittelstand und öffentlichen Sektor – Trusted Cloud“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.

Gemeinsam mit Transinsight, der TU Dresden, RESprotect und Qualitype erhielt www.antikoerper-online.de auf der Computermesse CeBIT in Hannover für das Projekt „GeneCloud“ einen von zwölf Förderpreisen. Eine unabhängige Jury hatte die Preisträger aus 116 eingereichten Vorschlägen ausgewählt. Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung sicherer High-Performance-Cloud-Computing-Services für die Life Science.

Aachen, 09.03.2011. Cloud Computing gilt derzeit als einer der wichtigsten Trends in der Informations- und Kommunikationstechnologie. Es bietet die Möglichkeit, Speicherkapazität, Rechenleistung und Software kundenspezifisch als Dienst über das Internet zu beziehen. Dies erlaubt eine bedarfsgerechte, und flexible Verwendung, bei der je nach Funktionsumfang, Nutzungsdauer und Anzahl der Nutzer abgerechnet werden kann.

Bei vielen forschenden Unternehmen im Life Science-Bereich gibt es jedoch eine Barriere, relevante Daten in die Cloud freizugeben. Sie fordern, dass ihre kritischen Daten in der Cloud sicher aufgehoben sein sollten. Dieses Problem adressiert GeneCloud: „Wir entwickeln sichere High-Performance-Cloud-Computing-Services für die Life Science“, sagt Dr. Michael R. Alvers, CEO von Transinsight. Prof. Dr. Michael Schroeder, TU Dresden, fügt hinzu: „In GeneCloud adaptieren wir unsere preisgekrönten Algorithmen an die Bedürfnissen kleiner und mittlerer Firmen.“ Durch eine Kombination von Kryptographie und Stenographie sichert GeneCloud kritische Daten.

„Wir freuen uns, als weltweit größte Handelsplattform für Antikörper mit dabei zu sein und erneut eine Vorreiterrolle zu übernehmen“, so Dr. Andreas Kessell, Geschäftsführer der antibodies-online GmbH. “Die von uns zu bearbeitenden Datenmengen erreichen bei über 300.000 Produkten schon ordentliche Ausmaße. Es wird spannend, zu sehen, welche Möglichkeiten uns sichere Cloud-Computing-Dienste bieten werden.“

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) fördert durch “Trusted Cloud“ die Entwicklung und Erprobung von innovativen, sicheren und rechtskonformen Cloud-Computing-Diensten mit insgesamt rund 50 Mio. Euro. Hinzu kommen Eigenmittel der Projektbeteiligten in etwa gleicher Höhe, so dass insgesamt 100 Mio. Euro zur Verfügung stehen. Das BMWi-Technologieprogramm „Trusted Cloud“ ist Teil des Aktionsprogramms „Cloud Computing“, das das BMWI im Oktober 2010 gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft gestartet hat.

Über www.antikoerper-online.de:

Mit ihrem Angebot von über 300.000 Antikörpern und komplementären Produkten zählt www.antikoerper-online.de zu den führenden Online-Plattformen für Forschungsantikörper und komplementäre Produkte weltweit. Übersichtlich aufbereitet nach Antigenen, Anwendungen, Wirten oder Reaktivitäten ermöglicht die Plattform Wissenschaftlern die Identifikation des richtigen Antikörpers für ihre Forschungsarbeit. Dabei beschränken sich die Auswahlmöglichkeiten nicht allein auf Deutschland, sondern umfassen über 100 unterschiedliche Anbieter von Antikörpern und komplementären Produkten (zum Beispiel ELISA Kits, Peptide, Proteine) aus Europa, Nordamerika und Asien. Neben der deutschsprachigen Plattform existieren auch Versionen in Englisch (www.antibodies-online.com), Französisch (www.anticorps-engligne.fr) und Chinesisch (www.kangti-zaixian.cn).

Über www.antikoerper-online.de können Wissenschaftler, kleine Forschungsgruppe oder Labors ihre eigenen Entwicklungen in Deutschland, dem deutschsprachigen Ausland sowie Frankreich, USA und China vermarkten und vertreiben.

Über die Transinsight GmbH:

Transinsight entwickelt wissensbasierte Softwarelösungen. Ihrer semantische Software-Plattform Enterprise Semantic Intelligence™ ist Basis der Suchmaschinen www.Go3R.org, www.GoPubMed.com und www.find42.com, drei semantische Suchmaschinen der nächsten Generation. In Anerkennung der Technologien die vom Unternehmen entwickelt wurden, wurde Transinsight wiederholt mit internationalen Auszeichnungen, unter anderem mit dem reddot design award communication design - best of the best 2009, dem Deutschen Industrie-Preis 2010 und dem deutschen Innovationspreis IT 2011 ausgezeichnet. Die Firma arbeitet in enger Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Dresden. Ausgewählte Kunden sind: Unilever, BASF, BfR, Statoil, RWE, und Abcam EMBL. http://www.transinsight.com/news11

Pressekontakt:

Patrik von Glasow
antibodies-online GmbH
Schloss-Rahe-Str. 15
52072 Aachen
Tel.: 0241-9367-2533
Fax.: 0241-9367 2525
E-Mail: patrik.vonglasow@antikoerper-online.de

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.antikoerper-online.de
http://www.transinsight.com/news11

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht Der Herr der Magnetfelder: EU verleiht HZDR-Forscher begehrte Forschungsförderung in Millionenhöhe
12.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics