Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gamer-Wettbewerb »Dein Spiel. Dein Leben.« Einsendeschluss: 30. September 2012

18.09.2012
Die auf der diesjährigen gamescom gestartete Kampagne »Dein Spiel. Dein Leben.« ruft jugendliche Gamer zwischen zwölf und 25 Jahren auf, mit kleinen Filmen, Audioclips, Storyboards, Songs, Collagen oder Geschichten zu zeigen, wie sie ihre Gaming-Leidenschaft und den Lebensalltag unter einen Hut bringen.
»Dein Spiel. Dein Leben.« ist ein Präventionsprojekt zur Sensibilisierung junger Menschen bei der Nutzung virtueller Spielwelten. Die Sieger erhalten die Gelegenheit, ihr Projekt, das Kern der bundesweiten Kampagne wird, professionell mit Hilfe eines Filmteams oder im Tonstudio auszuarbeiten,

Die auf der diesjährigen gamescom gestartete Kampagne »Dein Spiel. Dein Leben.« ruft jugendliche Gamer zwischen zwölf und 25 Jahren auf, mit kreativen Ideen zu zeigen, wie sie ihre Gaming-Leidenschaft und den Lebensalltag unter einen Hut bringen. Mit ihren Wettbewerbsbeiträgen sollen die Gamer ihr Leben im Gaming-Alltag präsentieren. Wie gehen sie damit um, wenn häusliche Probleme und schulische Schwierigkeiten das Spielen vor dem PC oder an der Konsole überschatten? Wie stellen sie eine gesunde Balance zwischen dem Spaß an Computer- und Videospielen und den Anforderungen des Alltags her?

Für den Wettbewerb sucht die Kampagne »Dein Spiel. Dein Leben.« kreative Köpfe, die mit kleinen Filmen, Audioclips, Storyboards, Songs, Collagen oder Geschichten ihre Ideen für eine bundesweite Kampagne einbringen. Jeder Beitrag von aktiven, jugendlichen Gamern ist willkommen! Einsendeschluss ist der 30. September 2012.

Die zwei besten Teilnehmer bzw. Gruppen erhalten die Gelegenheit, ihr Projekt professionell auszuarbeiten, indem beispielsweise ein Videoclip mit einem renommierten Filmteam nachgedreht oder ein Rap in einem Tonstudio aufgenommen wird. Die fertigen Beiträge werden zum Kern der eigentlichen Kampagne, die für alle sichtbar im Internet und Fernsehen veröffentlicht wird.

Seit Jahresbeginn haben mehr als 120 Jugendliche aus ganz Deutschland die Kampagne »Dein Spiel. Dein Leben.« entwickelt. Um weitere Ideen von Gamern mit einzubeziehen und tatsächlich eine Kampagne von Gamern für Gamer zu verwirklichen, hat die Initiative diesen Wettbewerb ins Leben gerufen. »Dein Spiel. Dein Leben.« ist ein Präventionsprojekt zur Sensibilisierung junger Menschen bei der Nutzung virtueller Spielwelten. Das Projekt, das den Handlungsempfehlungen von Dialog Internet entspricht, wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt.
Projektträger ist das Institut Spielraum der Fachhochschule Köln, das gemeinsam mit dem Institut für Computerspiel an der Fachhochschule Erfurt das Projekt durchführt. Den Beirat bilden Vertreterinnen bzw. Vertretern des JFF (Institut für Medienpädagogik), der IJAB (Fachstelle für internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland), Electronic Arts Deutschland und turtle entertainment.

Die Wettbewerbsjury setzt sich zusammen aus Vertreterinnen und Vertretern der Gaming-Presse (Markus Schwerdtel, Gamestar; Simon Krätschmer, Game One (angefragt)), der Gaming-Communitys (Ibrahim Mazari, esl), der Medien (Valentina Hirsch, ZDFKultur/3Sat), des öffentlichen Rundfunks (Dorothea Rosenberger Computerschule Leipzig/Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien), der Wissenschaft (Prof. Roland Rosenstock, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald) und von zwei Vertreterinnen bzw. Vertretern der Jugendlichen, die an der Kampagnen-Vorbereitung beteiligt waren.
Den Beirat bilden Vertreterinnen bzw. Vertretern des JFF (Institut für Medienpädagogik), der IJAB (Fachstelle für internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland), Electronic Arts Deutschland und turtle entertainment.

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 19700 Studierende werden von rund 430 Professorinnen und Professorinnen unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten umfasst mehr als 75 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverband UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Weitere Informationen/Kontakt
www.dein-spiel-dein-leben.de

Fachhochschule Köln
Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften
Institut Spielraum
Tel: 0221 / 82 75 -35 63
E-Mail: spielraum@f01.fh-koeln.de
www.fh-koeln.de/institutspielraum

Kontakt für die Medien
Fachhochschule Köln
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Petra Schmidt-Bentum
Tel.: 0221 / 82 75 - 31 19
E-Mail: petra.schmidt-bentum@fh-koeln.de
www.fh-koeln.de
www.facebook.com/fhkoeln
www.twitter.com/fhkoeln

Petra Schmidt-Bentum | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-koeln.de
http://www.dein-spiel-dein-leben.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik