Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschungspreis Dr. Elena Neumann

01.11.2010
Dr. Elena Neumann erhält Forschungspreis für bahnbrechende Erkenntnisse auf dem Gebiet der Entstehung der rheumatoiden Arthritis

Dr. rer. nat. Elena Neumann, Forschungsleiterin der Rheumatologischen Grund-lagenforschung am Franz-Groedel-Institut der Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim wurde am 16. September 2010 mit dem diesjährigen Dr. Ernst-Wiethoff-Preis für innovative klinische Forschung ausgezeichnet.


Fr. Dr. Neumann

Die Verleihung des Preises erfolgte im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie in Hamburg. Fr. Dr. Neumann erhielt die mit € 25.000 dotierte Auszeichnung für Ihre Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der rheumatoiden Arthritis (RA).

Fraglich war bisher, wie sich die Schädigungen, die durch eine RA an den Gelenken entstehen, auf weitere Gelenke ausdehnen können. Hierzu untersuchten Neumann und ihre Mitarbeiter die Rolle bestimmter aggressiver Bindegewebszellen, der sogenannten aktivierten synovialen Fibroplasten, die bei einer RA Knochen und Knorpel der Gelenke zerstören. Den Forschern gelang hier erstmals der Nachweis, dass diese aggressiven Zellen über die Blutbahn zu anderen, gesunden Gelenken wandern, diese dann ebenfalls angreifen und zerstören können. Aus dieser Erkenntnis könnten sich in Zukunft neue Möglichkeiten in der Therapie der RA ergeben, wenn es gelingt, den Übertritt der Bindegewebszellen ins Blut und damit ihre Wanderung zu stoppen.

Der Ernst-Wiethoff-Preis für innovative Forschung wurde in diesem Jahr zum achten Male verliehen und geht auf eine Initiative des internationalen Gesundheitsunternehmens Abbott zurück.

Der Preis richtet sich speziell an junge Wissenschaftler bis zum Alter von 38 Jahren, die eine innovative Originalarbeit veröffentlicht haben. Bewerben können sich Wissenschaftler aus den Fachrichtungen Innere Medizin, Anästhesie und Intensivmedizin, Dermatologie, Gastroenterologie, Infektiologie, Pädiatrie und Rheumatologie. Auch Arbeiten aus benachbarten Gebieten, die die Fachrichtungen berühren, sind zugelassen.

2010 hatten sich 27 Wissenschaftler um den Preis beworben. Die Bewertung der Arbeiten und die Vergabe des Preises erfolgt durch ein unabhängiges Gremium aus allen Bereichen der Medizin.

Fr. Dr. Neumann ist seit 2005 Forschungsleiterin der „Rheumatologischen Grundlagenforschung“ im Franz-Groedel-Institut der Kerckhoff-Klinik. Direktor des Bereichs Rheumatologie und klinische Immunologie an der Kerckhoff-Klinik ist Prof. Dr. Ulf Müller-Ladner, der zugleich auch Inhaber des Lehrstuhls für Innere Medizin mit Schwerpunkt Rheumatologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen ist und die wissenschaftliche Arbeit maßgeblich mit prägt.

Christiane Brandt | Kerckhoff Klinik
Weitere Informationen:
http://www.kerckhoff-klinik.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Booth and panel discussion – The Lindau Nobel Laureate Meetings at the AAAS 2017 Annual Meeting

13.02.2017 | Event News

Complex Loading versus Hidden Reserves

10.02.2017 | Event News

International Conference on Crystal Growth in Freiburg

09.02.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

36 Forschungsprojekte zu Big Data

21.02.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Sternenmusik aus fernen Galaxien

21.02.2017 | Physik Astronomie