Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschung zum Schutz von Organtransplantaten ausgezeichnet

18.02.2013
Franz J. Köhler-Preis für Dr. Tobias Walker

Dr. med. Tobias Walker von der Tübinger Universitätsklinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie wurde von der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie in Freiburg für seine Arbeiten zum Thema Organprotektion mit dem Franz J. Köhler-Preis ausgezeichnet. Der Preis wird jährlich für hervorragende Leistungen in der Forschung oder klinischen Praxis vergeben und ist mit 5000 Euro dotiert.

Nach wie vor nehmen Organtransplantate Schaden durch die sogenannte Ischämiezeit; den Zeitraum zwischen Organentnahme aus dem Körper des Spenders und der Implantation beim Empfänger. Bedingt durch die fehlende Durchblutung kommt es zu einer sogenannten „Ischämie-Reperfusions-Reaktion“, die letztendlich Ursache dafür sein kann, dass Spenderorgane ihre Funktion nicht aufnehmen.

Ziel der im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie am 17.2.2013 ausgezeichneten Arbeiten war die Prüfung der sogenannten RNAi-Technologie, um diese auf Durchführbarkeit und Sicherheit zu analysieren und weiterzuentwickeln und die Übertragung der gewonnenen Erkenntnisse auf klinisch anwendbare Therapien voranzutreiben. Untersucht wurde ein neuartiger Therapieansatz, bei dem - durch den Einsatz von kurzen, doppelsträngigen RNA-Fragmenten (small interfering RNA, siRNA) - der Auslöser des gefürchteten Organversagens, nämlich das Anheften weißer Blutzellen (Leukozyten) im Transplantat, selektiv gehemmt werden kann. Im Mittelpunkt der Arbeiten standen dabei sogenannte Adhäsionsmolekülrezeptoren auf der Innenseite von Blutgefäßen, an denen die Leukozyten anhaften und anschließend die pathophysiologischen Prozesse, wie z.B. Entzündungen, verursachen.

Dem Fachgebiet entsprechend untersuchte die Arbeitsgruppe schwerpunktmäßig die Verbesserung von Bypassmaterialien in der Herzchirurgie sowie die Verbesserung von Herz- und Lungentransplantaten. Die Tübinger Arbeitsgruppe war dabei mit eine der ersten Forschungsgruppen weltweit, denen es gelang, die oben genannten Zelltypen mit siRNA zu behandeln und damit einen Effekt zu erzielen, der therapeutisch wirksam sein könnte.

In der Zukunft sollen die im Labor gewonnenen Ergebnisse mehr und mehr in die klinische Praxis übertragen werden, da aufgrund der ausgezeichneten Praktikabilität der angewandten Technologie rasche Fortschritte zu erwarten sind. Mit den durch den Preis ausgezeichneten Arbeiten gehört die Arbeitsgruppe um Privatdozent Dr. Tobias Walker zu den führenden Experten in der internationalen Forschung der Organprotektion und der Entwicklung von zukunftsweisenden neuen medizinischen Verfahren.

Medienkontakt

Universitätsklinikum Tübingen
Universitätsklinik für Herz-, Thorax und Gefäßchirurgie
Dr. med. Tobias Walker
Tel. 07071/29-8 32 88
E-Mail Tobias.Walker@med.uni-tuebingen.de

Dr. Ellen Katz | idw
Weitere Informationen:
http://www.medizin.uni-tuebingen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie