Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forscher erhalten den Sebastian-Kneipp-Preis 2011

13.05.2011
Anlässlich der am heutigen Tag stattfindenden Feierstunde in Bad Wörishofen wurde Herrn Professor Stefan Dhein, Leiter des Forschungslabors der Klinik für Herzchirurgie, der mit 10.000 € dotierte Sebastian-Kneipp-Preis 2011 verliehen. Professor Dhein erhielt diese Auszeichnung gemeinsam mit Herrn Professor Hans Wilhelm Rauwald, Direktor des Institutes für Pharmazeutische Biologie der Universität Leipzig.

Sebastian Kneipp revolutionierte im 19. Jahrhundert die Naturheilkunde. Nach der erfolgreichen eigenständigen Behandlung seiner Tuberkulose-Erkrankung mittels kurzer Bäder in der Donau, begann er sich intensiv mit der Naturheilkunde auseinanderzusetzen.

Die nach ihm benannte Stiftung greift den durch ihn initiierten Ansatz des ganzheitlichen Denkens auf und fördert die mit seinem Namen verbundene Kompetenz auf dem Gebiet des pharmazeutischen Erfahrungswissens. Der Sebastian-Kneipp-Preis ehrt:

- Arbeiten, die das synergetische Zusammenwirken der Physiotherapie mit einer Kneipp-Therapie untersuchen

- Studien über die Wirkung von Arzneipflanzen oder pflanzlichen Zubereitungen

- Arbeiten über das Zusammenwirken mehrerer pflanzlicher Inhaltsstoffe im Sinne einer Indikation oder zur Beeinflussung eines Symptoms

Herr Prof. Dhein und Prof. Rauwald bekamen diese Auszeichnung für ihre Arbeiten zu den Wirkungen der Heilpflanze Leonurus cardiaca, zu deutsch Herzgespannkraut, die seit der Antike gegen Herzrhythmusstörungen in der Volksmedizin eingesetzt wurde, ohne dass es tiefere wissenschaftliche Erkenntnisse zu Inhaltsstoffen und molekularen Wirkungen gab. Prof. Dhein hat in seiner Arbeit zeigen können, dass Extrakte dieses Heilkrautes, die im Institut von Prof. Rauwald hergestellt wurden, Wirkungen auf Calcium- und Kaliumkanäle sowie auf Schrittmacherkanäle des Herzens entfalten, und dass dies am Herzen zu einer Verlangsamung des Herzschlages einerseits, sowie zu einer Entlastung des Herzens zusammen mit einer Erweiterung der Herzkranzgefäße führt. Die Indikationen könnten somit im Bereich Koronare Herzkrankheit und tachykarde Rhythmusstörungen liegen. Der Extrakt konnte von den beiden Forschern patentiert werden, und seine Bestandteile aufgeklärt werden.

Die Preisträger nahmen die Ehrung persönlich entgegen: „Für uns bedeutet diese Auszeichnung eine wichtige Anerkennung unserer Arbeit, und vor allem auch der Erkenntnis, dass bis heute zahlreiche Arzneimittel und therapeutische Ansätze aus der tradierten Pflanzenmedizin (Phytopharmakologie) der Völker entwickelt werden konnten und können.“ Die derzeitigen Arbeiten zielen darauf ab, den einzelnen Inhaltsstoffen des Extraktes die molekularen Wirkungen zuzuordnen.

Dr. Iris Minde | idw
Weitere Informationen:
http://www.herzzentrum-leipzig.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht Der Herr der Magnetfelder: EU verleiht HZDR-Forscher begehrte Forschungsförderung in Millionenhöhe
12.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics