Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forscher erhalten den Sebastian-Kneipp-Preis 2011

13.05.2011
Anlässlich der am heutigen Tag stattfindenden Feierstunde in Bad Wörishofen wurde Herrn Professor Stefan Dhein, Leiter des Forschungslabors der Klinik für Herzchirurgie, der mit 10.000 € dotierte Sebastian-Kneipp-Preis 2011 verliehen. Professor Dhein erhielt diese Auszeichnung gemeinsam mit Herrn Professor Hans Wilhelm Rauwald, Direktor des Institutes für Pharmazeutische Biologie der Universität Leipzig.

Sebastian Kneipp revolutionierte im 19. Jahrhundert die Naturheilkunde. Nach der erfolgreichen eigenständigen Behandlung seiner Tuberkulose-Erkrankung mittels kurzer Bäder in der Donau, begann er sich intensiv mit der Naturheilkunde auseinanderzusetzen.

Die nach ihm benannte Stiftung greift den durch ihn initiierten Ansatz des ganzheitlichen Denkens auf und fördert die mit seinem Namen verbundene Kompetenz auf dem Gebiet des pharmazeutischen Erfahrungswissens. Der Sebastian-Kneipp-Preis ehrt:

- Arbeiten, die das synergetische Zusammenwirken der Physiotherapie mit einer Kneipp-Therapie untersuchen

- Studien über die Wirkung von Arzneipflanzen oder pflanzlichen Zubereitungen

- Arbeiten über das Zusammenwirken mehrerer pflanzlicher Inhaltsstoffe im Sinne einer Indikation oder zur Beeinflussung eines Symptoms

Herr Prof. Dhein und Prof. Rauwald bekamen diese Auszeichnung für ihre Arbeiten zu den Wirkungen der Heilpflanze Leonurus cardiaca, zu deutsch Herzgespannkraut, die seit der Antike gegen Herzrhythmusstörungen in der Volksmedizin eingesetzt wurde, ohne dass es tiefere wissenschaftliche Erkenntnisse zu Inhaltsstoffen und molekularen Wirkungen gab. Prof. Dhein hat in seiner Arbeit zeigen können, dass Extrakte dieses Heilkrautes, die im Institut von Prof. Rauwald hergestellt wurden, Wirkungen auf Calcium- und Kaliumkanäle sowie auf Schrittmacherkanäle des Herzens entfalten, und dass dies am Herzen zu einer Verlangsamung des Herzschlages einerseits, sowie zu einer Entlastung des Herzens zusammen mit einer Erweiterung der Herzkranzgefäße führt. Die Indikationen könnten somit im Bereich Koronare Herzkrankheit und tachykarde Rhythmusstörungen liegen. Der Extrakt konnte von den beiden Forschern patentiert werden, und seine Bestandteile aufgeklärt werden.

Die Preisträger nahmen die Ehrung persönlich entgegen: „Für uns bedeutet diese Auszeichnung eine wichtige Anerkennung unserer Arbeit, und vor allem auch der Erkenntnis, dass bis heute zahlreiche Arzneimittel und therapeutische Ansätze aus der tradierten Pflanzenmedizin (Phytopharmakologie) der Völker entwickelt werden konnten und können.“ Die derzeitigen Arbeiten zielen darauf ab, den einzelnen Inhaltsstoffen des Extraktes die molekularen Wirkungen zuzuordnen.

Dr. Iris Minde | idw
Weitere Informationen:
http://www.herzzentrum-leipzig.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie