Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Förderpreis der Agrarwirtschaft verliehen

09.11.2009
Thorsten Kerzel, Benedikt Ley, Anna Izabela Piasecka und Philipp Spinne sind die Gewinner des Förderpreises der Agrarwirtschaft 2009. Die agrarzeitung (Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main) vergibt diese Auszeichnung jährlich an besonders engagierte und erfolgreiche junge Talente.

Thorsten Kerzel (30) hat zwei Jahre in der Ukraine einen 5.000 Hektar großen, im Aufbau befindlichen landwirtschaftlichen Betrieb geleitet. Jetzt berät der Junglandwirt in der Ukraine deutsche und einheimische Investoren des Agribusiness. Gemeinsam mit seinem Bruder und seinem Vater bewirtschaftet der studierte Agrarwissenschaftler zudem im nordwestlichen Sachsen-Anhalt einen etwa 400 Hektar großen Betrieb.

Benedikt Ley (26) hat bereits mit 18 Jahren sein eigenes Lohnunternehmen gegründet. Die Benedikt Ley GmbH, Bichl, übernimmt alle Dienstleistungen im "Grünen Bereich". Entscheidend ist, dass Ley Wachstumsfelder beackert, wie die Belieferung von Heizkraftwerken mit Hackschnitzeln oder als Anbieter für die gesamte Logistik um Biogasanlagen. Der Kreislaufgedanke bestimmt das Handeln des Jungunternehmers.

Anna Izabela Piasecka (28) hat für die deutsche Hauptgenossenschaft Agravis Raiffeisen AG in Polen ein Landhandelsprojekt umgesetzt und ein deutsch-polnisches Joint-Venture gegründet. Seit diesem Jahr betreut die studierte Betriebswirtschaftlerin weitere Tochter- und Beteiligungsgesellschaften der Agravis AG und begleitet diese in operativen, strategischen, wirtschaftlichen und organisatorischen Fragen.

Philipp Spinne (32) ist externer Doktorand am Institut für Agrarpolitik und Marktforschung der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Der studierte Betriebswirt forscht zur Personalentwicklung im Agrarhandel. Die Agravis AG, bei der Spinne seit 2007 beschäftigt ist, hat ihn für ein Jahr freigestellt, damit er seine Dissertation abschließen kann.

Die agrarzeitung unterstützt mit dem Förderpreis junge Talente aus der landwirtschaftlichen Praxis, dem Agrarhandel, der Industrie und Wissenschaft. Das Preisgeld beträgt insgesamt 10.000 EUR, das renommierte Sponsoren finanzierten. Am 8. November 2009 fand die feierliche Preisverleihung im Vorfeld der Agritechnica 2009 in Hannover statt.

Eine 12-köpfige Jury mit anerkannten Experten des Agribusiness hat zuvor aus den Bewerbungsunterlagen die vier besten Kandidaten ausgewählt. Im Sommer 2010 schreibt die agrarzeitung den nächsten Förderpreis der Agrarwirtschaft aus. Dieser wird zur Messe Eurotier 2010 in Hannover verliehen.

Kontakt: Dagmar Behme, Chefredaktion agrarzeitung / Telefon 069 7595-1594 / E-Mail Dagmar.Behme@dfv.de

Birgit Clemens | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.dfv.de

Weitere Berichte zu: Agrarhandel Agrarwirtschaft Agribusiness Förderpreis Spinne Talent

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie