Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Flachlautsprecher aus Beton gewinnen den German Design Award 2015

27.11.2014

Die Weimarer Lautsprechermanufaktur Concrete Audio darf sich ab sofort mit dem Siegel »German Design Award Winner 2015« schmücken. In der Kategorie »Computer und Entertainment« erhält der Flachlautsprecher F1 mit integrierter Fraunhofer-Technologie im Februar 2015 den begehrten Produktdesign-Preis.

Der Flachlautsprecher aus Beton mit einer Bautiefe von gerade einmal 3,2 Zentimetern entstand in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau.


Der Flachlautsprecher F1 wird wie ein Bild direkt auf die Wand montiert - ob nun diskret oder bewusst als Designobjekt platziert. © Guido Werner

Hier ist die Freude über die Auszeichnung für Concrete Audio sehr groß, denn sie bescheinigt den Ilmenauer Akustikspezialisten, dass ihre im F1 integrierte Array-Technologie, die für einen flexiblen Einsatz in Abhängigkeit von Material, Bauform und Verwendungszweck konzipiert wurde, einwandfrei funktioniert.

Außerdem stellte sich die von Concrete Audio verwendete Betonmischung im Laufe der Zusammenarbeit als hervorragend geeignet heraus, weil sie einerseits unerwünschte Gehäuseschwingungen vermeidet und andererseits sehr filigrane Strukturen ermöglicht.

Die Jury, bestehend aus Designfachleuten der unterschiedlichsten Fachrichtungen, begründet ihre Wahl folgendermaßen: »Bei diesem innovativen Produkt handelt es sich um einen hochwertigen Lautsprecher aus Beton - flach wie ein Bild, vollaktiv und wireless.

Concrete Audio kombiniert einen ultraflachen Betonkorpus und die patentierte Array-Technik des Fraunhofer IDMT zu einem innovativen Lautsprechersystem. 41 Miniaturlautsprecher wirken wie eine große Membran und ermöglichen eine überzeugende Performance. Das Material Beton bietet durch eine starke innere Dämpfung bei gleichzeitig sehr hoher Dichte ideale akustische Eigenschaften. Puristische Eleganz auf technisch höchstem Niveau.«

Der Flachlautsprecher mit patentierter Fraunhofer-Technologie hat sich unter mehr als 2.250 Einreichungen aus aller Welt durchgesetzt. Das ist für Frank Nebel, Geschäftsführer von Concrete Audio, die Belohnung für die aufwendige und leidenschaftliche Entwicklungsarbeit.

Der prämierte Flachlautsprecher hat ein Gewicht von 12 Kilogramm, eine Höhe von 57,5 Zentimetern und eine Breite von 39 Zentimetern. Er wird wie ein Bild direkt auf die Wand montiert. Die Ansteuerung erfolgt wahlweise per Kabel oder wireless. Diskret oder als Blickfang platziert, harmonieren diese Lautsprecher mit unterschiedlichen Wohninterieurs – von der Küche, über den Wohnraum und das Schlafzimmer bis hin zum Badezimmer.


Weitere Informationen:

http://www.idmt.fraunhofer.de/de/Press_and_Media/press_releases/2014/Flachlautsprecher_aus_Beton_gewinnen_den_German_Design_Award_2015.html

Julia Hallebach | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten