Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

FameLab kommt nach Braunschweig

18.02.2015

Junge Wissenschaftler können sich bis zum 18. März 2015 für den Wettbewerb anmelden

Am 9. April 2015 ab 19 Uhr verwandelt sich das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig zu einem Hotspot für junge Forscher. Beim regionalen Vorentscheid des FameLab-Wettbewerbs präsentieren Nachwuchswissenschaftler ihre Forschungsthemen humorvoll und spannend einem breiten Publikum. Der Gewinner des Wettbewerbs reist zum Deutschland-Finale in Karlsruhe und hat dort die Chance sich für das renommierte Cheltenham Science Festival zu qualifizieren.


Das FameLab Germany ist am 9.April 2015 erstmals zu Gast in Braunschweig

©FameLab Germany

Bereits 2005 fand der erste FameLab-Wettbewerb im Rahmen des Cheltenham Science Festivals statt. Ziel der Veranstaltung ist es Wissenschaftler und Ingenieure, die mit öffentlichem Publikum gut kommunizieren können, zu finden und zu fördern. Inzwischen gibt es die Veranstaltungsreihe weltweit und im Laufe der Jahre haben über 3800 Teilnehmer an den Wettbewerben teilgenommen.

In Deutschland findet das FameLab seit fünf Jahren statt und ist eine Kooperation des British Council mit der Bielefeld Marketing GmbH, der Schering Stiftung, GEO und der Helmholtz Gemeinschaft.
„Wir freuen uns, dass wir eine solch renommierte und spannende Veranstaltung nun erstmals nach Braunschweig holen konnten. Es ist eine tolle Gelegenheit Forschung mal von einer anderen Seite zu zeigen“, sagt Katja Flaig, Projektmanagerin am HZI.

Teilnehmen können alle Wissenschaftler, die über 21 Jahre alt sind und in Natur- und Ingenieurwissenschaften, Informatik, Mathematik, Medizin oder Psychologie tätig sind. Wer mitmachen will muss in drei Minuten sein Thema spannend und unterhaltsam einer Jury und dem Publikum vorstellen. Eine Powerpoint-Präsentation und Notizen dürfen zwar nicht benutzt werden, andere Requisiten sind allerdings erlaubt, solange man sie selbst auf die Bühne tragen kann.

Obwohl der Spaß bei der Veranstaltung im Vordergrund steht, gibt es natürlich auch etwas zu gewinnen. Neben einem Medientraining im Wert von 1600 Euro reist der Sieger des Regionalentscheids nach Karlsruhe zum Deutschland-Finale und kann sich dort für eine Teilnahme am Cheltenham Science Festival qualifizieren.

Die Anmeldung für den Regionalentscheid Niedersachsen läuft noch bis zum 18. März 2015 und ist online unter https://famelabgermany.wordpress.com/teilnahme/ möglich. „Wir freuen uns über jeden Wissenschaftler der Lust hat mitzumachen und hoffen, dass wir junge Leute aus verschiedensten Bereichen begeistern könnten“, sagt Flaig.

Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung:
Am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) untersuchen Wissenschaftler die Mechanismen von Infektionen und ihrer Abwehr. Was Bakterien oder Viren zu Krankheitserregern macht: Das zu verstehen soll den Schlüssel zur Entwicklung neuer Medikamente und Impfstoffe liefern. Am seinem Standort in Braunschweig-Stöckheim blickt das Zentrum auf eine jahrzehntelange Historie zurück. Bereits 1965 begannen hier die ersten Arbeiten; 2015 feiert das HZI 50-jähriges Jubiläum.
http://www.helmholtz-hzi.de/

Weitere Informationen:

http://www.helmholtz-hzi.de/de/aktuelles/veranstaltungen/famelab_2015_vorentsche... - Weitere Informationen zum FameLab am HZI finden Sie hier.

Rebecca Winkels | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Weitere Berichte zu: FameLab HZI Helmholtz-Zentrum Impfstoffe Infektionsforschung Viren

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Das Geheimnis der Sojabohne: Mainzer Forscher untersuchen Ölkörperchen in Sojabohnen

21.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Astronautennahrung für Kühe: Industriell gezüchtete Mikroben als umweltfreundliches Futter

21.06.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht

21.06.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics