Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Exzellenter wissenschaftlicher Nachwuchs

04.06.2009
BMBF und DFG verleihen in Bonn Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2009 / Vier Forscherinnen und zwei Forschern ausgezeichnet

Erstmals wurden in diesem Jahr vier der sechs Heinz Maier-Leibnitz-Preise an Frauen vergeben. Der Preis zählt zu den renommiertesten Wissenschaftspreisen in Deutschland und richtet sich speziell an den Nachwuchs.

Die Staatssekretärin im Bundesforschungsministerium Cornelia Quennet-Thielen sagte am Donnerstag bei der Verleihung in Bonn: "Die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger in diesem Jahr macht deutlich, dass Deutschland auf dem Weg zu gleichen Chancen von Frauen und Männern im Wissenschaftssystem bereits ein gutes Stück voran gekommen ist.

Dennoch dürfen wir in unseren Anstrengungen nicht nachlassen. Wir brauchen mehr Frauen in Führungspositionen." Alle Verantwortlichen müssten dazu beitragen, frühzeitig langfristige Perspektiven für exzellente junge Forscherinnen und Forscher zu schaffen.

Mit dem Preis werden seit 1977 jährlich herausragende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen für ihre Leistungen geehrt. Er wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) verliehen und durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert.

Quennet-Thielen verlieh den mit jeweils 16.000 Euro dotierten Heinz Maier-Leibnitz-Preis gemeinsam mit dem Präsidenten der DFG, Professor Matthias Kleiner, an sechs Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler. Sie sollen durch den Preis darin unterstützt werden, ihre wissenschaftliche Laufbahn weiterzuverfolgen. Nach ihrer Promotion haben sie bereits ein eigenständiges wissenschaftliches Profil entwickelt.

Ausgezeichnet wurden

? Dr. André Bornemann, Geowissenschaften, Universität Leipzig
? Dr. Ina Bornkessel-Schlesewsky, Sprachwissenschaften, Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig
? Dr. Patrik L. Ferrari, Mathematik, Universität Bonn
? Dr. Heike Krebber, Molekularbiologie, Universität Marburg
? Prof. Dr.-Ing. Gisela Lanza, Maschinenbau, Universität Karlsruhe
? Dr. Angelika Lohwasser, Ägyptologie, Freie Universität Berlin
André Bornemann hat mit seinen Arbeiten in der Mikropaläontologie und Paläoozeanographie grundlegend neue Thesen für die Geowissenschaften entwickelt. In ihnen konzentriert er sich vor allem auf die späte Jura- sowie die Kreidezeit.
Ina Bornkessel-Schlesewsky erforscht, wie Sprachen funktionieren und im Gehirn verarbeitet werden. Ihre Arbeit richtet sich dabei auf das Zusammenspiel von morphosyntaktischen und semantischen Faktoren beim Satzverstehen.

Patrik L. Ferrari gilt als einer der weltweit besten Nachwuchswissenschaftler in der Wahrscheinlichkeitstheorie und statistischen Physik.

Heike Krebber ist eine besonders originelle Wissenschaftlerin auf dem Gebiet der molekularen Biologie. Hervorgetan hat sie sich insbesondere mit Arbeiten zum Kern-Zytoplasma-Transport und der mRNP-Biogenese.

Gisela Lanza beschäftigt sich mit neuen Lösungswegen, um unübersichtliche und komplexe Zusammenhänge beim Anlauf industrieller Produktionsprozesse zu bewältigen. Ihre Arbeit zielt darauf, instabile Produktionsprozesse bereits im Planungsstadium und in der Anlaufphase zu simulieren und zu bewerten.

Angelika Lohwasser ist eine herausragende Forscherin auf dem Gebiet der Sudanarchäologie. Mit einem sehr breiten fachlichen und interdisziplinären Ansatz analysiert sie Artefakte dieses interkulturellen antiken Raums.

Ausführliche Informationen zu den Preisträgerinnen und Preisträgern finden auf der Website der DFG unter: http://www.dfg.de/aktuelles_presse/preise/leibnitz_preis/2009/

Silvia von Einsiedel | BMBF Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/press/2567.php

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik