Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROPEAN ALUMINIUM AWARD 2010 sucht die besten Neuentwicklungen

02.02.2010
Neu: „Young Designers“ Preis ehrt junge Talente

Neue Ideen für einen effizienten und fortschrittlichen Einsatz des Werkstoffs Aluminium rücken pünktlich zur ALUMINIUM 2010 verstärkt in den Fokus der Branche. Seit 1998 zählt der European Aluminium Award „Industrial Design & Engineering“ zu den wichtigsten Preisen in Europa. In diesem Jahr wird der Award bereits zum siebten Mal verliehen.

Insgesamt werden sechs Auszeichnungen in zwei Kategorien vergeben. Die Sparte „Industrial Products“ richtet sich an die Anwendungsbereiche von Aluminium „Automotive & Transport“, “Building & Construction“, “Mechanical Engineering & Electronics” sowie „Production Techniques“. Gesucht werden Aluminiumkomponenten, die einen positiven Einfluss auf das Endprodukt haben. In der Kategorie „Consumer Products“ zeichnet die Jury dagegen Endprodukte für „Design“ und „Innovation“ aus.

Weitere Neuentwicklungen der Branche werden mit zwei Sonderpreisen der Jury gewürdigt. Zum ersten Mal werden mit dem „Young Designers“ Preis junge Talente gezielt gefördert. Hier zeigen Studenten und Designer unter 30 Jahren kreative Ideen und neuen Lösungsansätze. Aber auch der „Overall Jury Award“ lässt Großes erwarten. Im Mittelpunkt steht hier der beste Beitrag im Bereich Umwelt, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz.

Der EUROPEAN ALUMINIUM AWARD wird alle zwei Jahre verliehen und richtet sich an Ingenieure, Konstrukteure, Entwickler, Designer und ihre Auftraggeber. Ausgezeichnet werden Produkte und Projekte, die den Werkstoff Aluminium auf innovative Art und Weise verwenden. Organisiert wird der Wettbewerb durch das Aluminium Centrum (Houten) in Zusammenarbeit mit der EAA European Aluminium Association, dem GDA Gesamtverband der Aluminiumindustrie sowie der ALUMINIUM 2010. Die Auswahl trifft eine international besetzte Fachjury unter der Leitung von Prof. Laurens Katgerman von der Technischen Universität in Delft.

Alle nominierten Produkte und Projekte werden auf der ALUMINIUM 2010 im September in Essen ausgestellt, die Preisübergabe findet am 14. September im Rahmen der festlichen Abendveranstaltung „ALUMINIUM night“ statt.

Interessierte Firmen und Einzelpersonen haben noch bis zum 1. Juli 2010 die Möglichkeit, sich um einen Award zu bewerben. Weitere Informationen sowie die Ausschreibungsunterlagen gibt es unter www.aluminium-award.eu.

Für weitere Informationen steht Ihnen die Presseabteilung der Reed Exhibitions Deutschland GmbH zur Verfügung.

Kontakt:
Dr. Mike Seidensticker
Pressesprecher
+49 (0)211 90191 - 128
+49 (0)211 90191 - 138
Mike.Seidensticker@reedexpo.de
Christian Reiß
Pressereferent
+49 (0)211 90191 - 221
+49 (0)211 90191 - 138
Christian.Reiss@reedexpo.de

Dr. Mike Seidensticker | Reed Exhibitions
Weitere Informationen:
http://www.aluminium-messe.com
http://www.reedexpo.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen

Wärmebildkameras, Infrarotthermometer und deren richtige Anwendung

21.02.2017 | Seminare Workshops

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie