Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäisches Jahr für Kreativität und Innovation

09.10.2009
Europäisches Jahr für Kreativität und Innovation:
Drei Projekte der HAW Hamburg ausgezeichnet!

Gleich drei Projekte des Forschungs- und Transferzentrum "Applications of Life Sciences" der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) dürfen das Logo des Europäischen Jahrs für Kreativität und Innovation (EJKI) tragen:

Ausgezeichnet wurde die weltweite CO2-neutrale Online-Klimakonferenz "KLIMA 2009/CLIMATE 2009", die vom 2.-6. November 2009 rein virtuell stattfindet: Die klimafreundliche e-Konferenz präsentiert neueste wissen­schaftliche Erkenntnisse aus aller Welt. Ebenfalls werden Projekte und Initiativen in Industrie- und Entwick­lungsländern vorgestellt. Über Herausforderungen und Chancen in Zusammenhang mit den sozialen, wirt­schaftlichen und politischen Aspekten des Klimawandels weltweit kann interaktiv diskutiert werden.

Die Teilnahme an "Klima 2009" ist kostenlos. Forscher, Unternehmer, soziale Einrichtungen, NGOs und Ver­bände, Regierungsorganisationen, aber auch Schulen und interessierte Bürger können sich kostenlos über http://www.klima2009.net für die Konferenz wie auf die Eröffnungsveranstaltung am 2.11.2009 in der Handelskammer Hamburg registrieren.

Die zweite Auszeichnung erhielt der "Europäische Climate Teach-In Day 2009" (http://www.climateday.eu), der erstmalig am 5. Juni 2009 an Hoch- und weiterführenden Schulen in Europa und darüber hinaus stattfand. Unter der Schirmherrschaft von EU-Kommissionspräsident Dr. José Manuel Barroso förderte der Event gezielt das Bewusstsein über den Klimawandel, um das Engagement für die Suche nach lokalen Lösungen für das globale Problem zu stärken. Die virtuelle, zielgruppengerechte Bereit­stellung wissenschaftlicher Information leistete einen wichtigen Beitrag, die Diskussion über den Klima­wandel an Schulen und Hochschulen in Europa zu fördern. Dozenten u.a. der HAW Hamburg und Lehrer aus über 265 Institutionen in über 55 Ländern nutzten die Gelegenheit zum Info-Download, über 12.000 Studierende und Schüler profitierten davon.

Die dritte Auszeichnung ging an das EU-Projekt "Creative City Challenge" (http://www.creative-city-challenge.net), das einzelne kreative Projekte innerhalb der Nordseeregion fördert, mit der traditionel­len Wirtschaft vernetzt und dabei die Kooperation von Unternehmen und Universitäten stärkt. Durch die länder­­übergreifende Zusammenarbeit können wettbewerbsfähige und innovative Regionen rund um die Nordsee voneinander lernen, sich austauschen und Einblicke in die Arbeit anderer Institutionen erhalten. Durch erfolgreiche Projekte wie die Internet-Klimakonferenz "Klima 2009" oder die Life Sciences-Börse sicherte sich die HAW Hamburg die Koordination der Challenge. Das Konzept unterstützt die regionale und überregionale wissenschaftliche Zusammenarbeit der Stadt Hamburg.

Koordinator von KLIMA 2009, Climate Teach-In Day 2009 und Creative City Challenges ist das Forschungs- und Transferzentrum "Applications of Life Sciences" (FTZ-ALS) der Hochschule für Angewandte Wissen­schaften Hamburg (HAW Hamburg). Das FTZ wurde im August 2007 gegründet und wird von Professor Dr. Dr. hc. Walter Leal geleitet. Es bietet lokale, nationale und internationale projektbezogene Lösungsansätze - vor allem auf dem Gebiet der Life Sciences (inklusive Biotechnologie, Medizintechnik, Pharma- und Umweltschutztechnik) sowie bei übergeordneten Themen wie Energie, Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

Das "Europäische Jahr der Kreativität und Innovation 2009" (http://create2009.europa.eu) will zum einen das Bewusstsein für die Bedeutung der Kreativität und Innovation für die persönliche, soziale und wirtschaftliche Entwicklung zu schärfen. Es soll außerdem erprobte Methoden für die Praxis verbreiten, Bildung und Forschung fördern und die politische Diskussion zu verwandten Themen voranbringen.

Die Fakultät Design Medien und Information hat anlässlich der Aktion "Europäisches Jahr für Kreativität und Innovation" eine Podiums­diskussion im Forum Finkenau "Kultur- und Kreativwirtschaft in Hamburg? Neue Konzepte, neue Köpfe, neue Chancen" mit hochrangigen Diskutanten veranstaltet. Die Diskussion ist im Internet unter http://www.elbe-studios.de zu verfolgen.

Kontakt: HAW Hamburg / Forschungs- und Transferzentrum "Applications of Life Sciences" (FTZ-ALS, Franziska Mannke, Tel.: 42875-6324, E-mail: franziska.mannke@haw-hamburg.de

Weitere Informationen:
http://www.haw-hamburg.de/ftz-als.html
http://www.climate2009.net
http://www.klima2009.net
http://www.creative-city-challenge.net
http://www.climateday.eu

Dr. Katharina Jeorgakopulos | idw
Weitere Informationen:
http://www.haw-hamburg.de/ftz-als.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten