Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäische Auszeichnung für Jenaer Chemiker

15.07.2009
Prof. Dr. Ulrich S. Schubert von der Universität Jena erhält Pieter Jan Lemstra Invention Award

Im Rahmen des European Polymer Congress '09 in Graz (Österreich) hat das Dutch Polymer Institute (DPI) Prof. Dr. Ulrich S. Schubert von der Friedrich-Schiller-Universität Jena ausgezeichnet.

Der Lehrstuhlinhaber für Organische und Makromolekulare Chemie erhielt den 2. "Pieter Jan Lemstra Invention Award". Die Auszeichnung verleiht das DPI an Wissenschaftler, die signifikante Beiträge zur Entwicklung der Polymertechnologie in Europa geleistet haben und eine effiziente Übertragung des wissenschaftlichen Grundlagenwissens in industrielle Anwendungen ermöglichen.

Der 39-jährige Preisträger, auch geschäftsführender Direktor des Institutes für Organische Chemie und Makromolekulare Chemie der Universität Jena, wurde am Abend des 14. Juli in Graz ausgezeichnet. Schubert hielt daraufhin in der Award-Session einen Plenarvortrag über seine aktuellen und zukünftigen Tätigkeiten. Diese beschäftigen sich mit maßgeschneiderten Makromolekülen, schaltbaren und selbstheilenden Materialien, Nanocontainern für den Transport von Medikamenten und mit photonischen Nanomaterialien.

Das DPI - ein europäisches virtuelles Forschungsinstitut mit über 35 industriellen und 40 akademischen Partnern, zu denen auch die Universität Jena gehört - stellt eine der größten konzertierten transnationalen Forschungsinstitutionen für die Materialforschung in Europa dar. Der Preis wird verliehen zu Ehren des ersten Direktors und Mitgründers des DPI, Professor Pieter Jan Lemstra. Der erste Preis ging an Prof. Dr. Dick Broer, einen der Forschungsdirektoren von Philips Research, und Dr. Cees Bastiaansen von der TU Eindhoven.

Mit dieser Preisverleihung werden die aktuellen, international stark beachteten Arbeiten der Gruppe von Professor Schubert ausgezeichnet. In den Rankings des Web-of-Science werden diese Arbeiten mit Platzierungen in der internationalen Weltspitze deutlich (unter den TOP 400 der Chemie und TOP 1000 der Materialwissenschaften in der vom Institute of Scientific Information aufgebauten Datenbank). "Ich freue mich sehr, dass mit dieser Auszeichnung auch unsere Bemühungen im Bereich der Polymertechnologie und möglichen späteren Anwendungen gewürdigt werden", sagt Schubert. "Neben einer exzellenten Grundlagenforschung stellt gerade die Überführung in mögliche kommerzielle Produkte eine entscheidende Herausforderung für die Zukunftsfähigkeit des Standortes in Jena, Thüringen und Deutschland dar. Wir müssen hier schneller und effizienter das Erdachte und Erforschte auch selbst umsetzen, um Arbeitsplätze zu erhalten, neue zu schaffen und Wohlstand zu generieren".

Schubert kam 2007 von der TU Eindhoven nach Jena und hatte parallel Rufe nach Stuttgart und Hamburg, die er ablehnte. Er ist seit 2008 Sprecher des Forschungsschwerpunktes "Innovative Materialien und Technologien" der Universität Jena. Ein öffentlicher Workshop des Schwerpunktes wird sich am 16. Juli mit Themen aus dem Schnittfeld von Chemie, Materialwissenschaften, Pharmazie und Medizin widmen (ab 10 Uhr im Vortragsraum der ThULB, Bibliotheksplatz 2). Erste sichtbare Auswirkungen sind auch das vom Bundesforschungsministerium geförderte Exzellenzprojekt mit der Physik "PhoNa" im Rahmen des Spitzenclusters 'Zukunftsinitiative Neue Länder'.

Kontakt:
Prof. Dr. Ulrich S. Schubert
Institut für Organische Chemie und Makromolekulare Chemie der Universität Jena
Humboldtstr. 10, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 948201
E-Mail: info[at]schubert-group.de

Axel Burchardt | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik