Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erstmals mit einem Elektroauto am Hockenheimring dabei

15.08.2011
Das Bayreuther „Elefant Racing“-Team erzielte beachtliche Bewertungen für ingenieurwissenschaftliches Know-How

Auch im August 2011 war „Elefant Racing“, das studentische Team der Universität Bayreuth, bei der „Formula Student Germany“ wieder dabei. Die Konkurrenz in diesem weltweiten studentischen Wettbe-werb war erneut hart: 105 Teams aus 25 Ländern gingen mit ihren selbstgebauten Rennwagen in diesem Jahr am Hockenheimring an den Start.


Der „FR11 Cocoon“ aus Bayreuth beim Rennen am Hockenheimring

Erstmals schickten die Bayreuther Studierenden ein Fahrzeug ins Rennen, das allein mit einem aus Batterien gespeisten Elektromotor betrieben wird. Der „FR11 Cocoon“, wie sie ihren Rennwagen getauft hatten, startete zunächst erfolgreich in den Wettbewerb. Die techni-schen Checks durch die Experten am Hockenheimring wurden schnell absolviert. Beim anschließenden „Design Judging“ erzielte das Team aus Bayreuth den 11. Platz und konnte sich damit über ein beacht-liches Ergebnis freuen. In dieser Sparte des Wettbewerbs muss jedes Team die selbst entwickelte Konstruktion des eigenen Rennwagens vor einer Expertenjury präsentieren und begründen.

In einer weiteren Hinsicht waren die Teilnehmer aus Bayreuth, die an der ingenieurwissenschaftlichen Fakultät für Angewandte Natur-wissenschaften (FAN) studieren, besonders erfolgreich. Während der Konstruktionsarbeiten hatten sie sich intensiv mit der korrekten Aus-legung und dem intelligenten Einsatz von Klebeverbindungen befasst. Für das beeindruckende Ergebnis verlieh die Jury dem Bayreuther Team den „Best Use of Adhesives Award“.

Beim Langstreckenrennen über insgesamt 22 km wurde das „Elefant Racing“-Team allerdings vom Pech getroffen. Eine gelockerte Rad-mutter am Rennwagen bedeutete das vorzeitige Aus. Doch die Bay-reuther Studierenden wollen sich dadurch nicht entmutigen lassen. In den nächsten Wochen werden sie die anspruchsvolle Technik, die im „FR11 Cocoon“ steckt, weiterentwickeln und optimieren – um dann im September 2011 in Turin beim „Formula Student Italy“ an den Start zu gehen.

Ansprechpartner für weitere Informationen:
Martin Hentschel
Elefant Racing-Team
Universität Bayreuth
D-95440 Bayreuth
E-Mail: martin.hentschel@elefantracing.de
Kontakt: Pressestelle der Universität Bayreuth
i.V. Christian Wißler
Universitätsstraße 30
95447 Bayreuth
Tel. 0921 / 55-7606 Fax 0921 / 55-7611
E-Mail: pressestelle@uni-bayreuth.de

Christian Wißler | Universität Bayreuth
Weitere Informationen:
http://www.uni-bayreuth.de

Weitere Berichte zu: Elektroauto Hockenheimring Racing-Team Rennwagen cocoon

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Verleihung GreenTec Awards 2018 – Kategorie »Energie« am 24. April 2018 auf der Hannover Messe
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Event News

Invitation to the upcoming "Current Topics in Bioinformatics: Big Data in Genomics and Medicine"

13.04.2018 | Event News

Unique scope of UV LED technologies and applications presented in Berlin: ICULTA-2018

12.04.2018 | Event News

IWOLIA: A conference bringing together German Industrie 4.0 and French Industrie du Futur

09.04.2018 | Event News

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Latest News

Structured light and nanomaterials open new ways to tailor light at the nanoscale

23.04.2018 | Physics and Astronomy

On the shape of the 'petal' for the dissipation curve

23.04.2018 | Physics and Astronomy

Clean and Efficient – Fraunhofer ISE Presents Hydrogen Technologies at the HANNOVER MESSE 2018

23.04.2018 | Trade Fair News

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics