Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erstmalige Verleihung des Joachim-Adis-Preises für interdisziplinäre Tropenökologie 2009

10.12.2009
Das zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig in Bonn, (Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere) und das Interdisziplinäre Lateinamerikazentrum (ILZ) der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn verleihen am Freitag, 11. Dezember 2009 erstmals den internationalen Joachim-Adis-Preis für interdisziplinäre Tropenökologie.

Im Rahmen des Symposiums "Biodiversität: Muster, Prozesse, Erhaltung" wird die Auszeichnung an Frau Prof. Dr. Marinez Isaac Marques von der Universtät Federal de Mato Grosso, Cuíaba für besondere wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der ökologischen Grundlagenforschung in den Tropen Lateinamerikas verliehen. Schirmherrin des Kuratoriums ist Frau Dr. h.c. Hannelore Schmidt, Hamburg. Die Vergabe des Preises findet künftig jährlich im Rahmen des von Forschungsmuseum Alexander Koenig und ILZ gemeinsam ausgerichteten Lateinamerika-Symposiums in Bonn statt.

Der 2007 unerwartet verstorbene Ökologe Prof. Dr. Joachim Adis war ein international herausragender Amazonasforscher. Sein Name steht für erfolgreiche, internationale und interdisziplinäre Forschungszusammenarbeit, leidenschaftliche ökologische Feldforschung und engagierte, innovative Lehre. Er war langjähriger Mitarbeiter der AG Tropenökologie am Max-Planck-Institut für Limnologie in Plön und kooperierte in dieser Funktion intensiv mit Wissenschaftlern des Nationalen Instituts für Amazonasforschung (INPA) in Manaus und im Pantanal in Brasilien. Außerdem wirkte er auch an anderen Forschungseinrichtungen, u.a. dem Smithsonian Institute in Washington und an der Universität von Sao Paulo. Regionaler Schwerpunkt seiner Forschungsarbeit waren die Überschwemmungswälder Brasiliens. Als exzellenter Pädagoge baute er eine deutsch-brasilianische Forschergruppe auf, aus der zahlreiche Diplomanden und Doktoranden hervorgingen. Seine Publikationen gelten als Meilensteine der Grundlagen- und funktionalen Ökosystemforschung zur Biodiversität Amazoniens.

Der Preis wird am 11.12. gegen 10 Uhr im Hörsaal des Zoologischen Forschungsmuseum Koenig in Bonn verliehen.
Danach (gegen 10.30 Uhr) beginnt das wissenschaftliche Programm
weitere Infos unter www.ilz.uni-bonn.de/la-symposium/
Ansprechpartner: Prof Dr. Karl-Ludwig Schuchmann
tel: 0228 9122 238
kl.schuchmann.zfmk@uni-bonn.de
Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig (ZFMK) ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung des Ministeriums für Innovation, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen. Als Leibniz-Institut für die Biodiversität der Tiere hat es einen Forschungsanteil von mehr als 75 %. Das ZFMK betreibt sammlungsbasierte Biodiversitätsforschung zur Systematik und Phylogenie, Biogeographie und Taxonomie der terrestrischen Fauna.

Innovative Methoden- und Arbeitsansätze der molekularen Biodiversitätsforschung dienen auch Studien zur Nachhaltigkeit. Das ZFMK hat 48 fest angestellte Mitarbeiter, davon 14 Wissenschaftler, der Jahresetat liegt bei 6,3 Mio. Euro. Studenten der Biologie werden in Kooperation mit der Universität Bonn ausgebildet. Die Ausstellung "Unser blauer Planet" führt zum Verständnis von Biodiversität unter globalen Aspekten.

Sabine Heine | idw
Weitere Informationen:
http://www.ilz.uni-bonn.de/la-symposium/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise