Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erfolg mit Datennetzen und Eisenoxid

12.07.2013
Für ihre herausragenden Doktorarbeiten erhielten zwei Ingenieure der Ruhr-Universität am 12. Juli den Eickhoff-Preis 2013. Dr.-Ing. Patrick-Benjamin Bök (Elektrotechnik und Informationstechnik) hat ein neues Verfahren zur Bewertung der Wichtigkeit von Datenpaketen in Unternehmensnetzwerken entwickelt. Dr.-Ing. Martin Schiemann (Maschinenbau) befasst sich mit der Entstehung von Eisenoxid in thermischen Reaktionen.

Prioritäten im Datenverkehr setzen

So wie Ampeln und Straßenschilder den Verkehr regeln, müssen auch Datenströme in Unternehmensnetzen effizient gelenkt werden. Der parallele Betrieb hunderter Anwendungen führt zu Konkurrenz in Computernetzen – so dass sich früher oder später Staus bilden. Dr.-Ing. Patrick-Benjamin Bök hat in seiner Dissertation mit dem Titel „Ein prozessmustergesteuerter Dienstgütealgorithmus für Computernetze“ ein neuartiges Verfahren entwickelt, das es ermöglicht, Datenpakete entsprechend der ihnen zugeordneten Geschäftsprozesse dynamisch zu bewerten. Dadurch kann bei der Weiterleitung der Pakete genauer entschieden werden, wann welche Anwendung für den Unternehmenserfolg relevant ist.

Weitere Informationen: Dr.-Ing. Patrick-Benjamin Bök, patrick@boek.de

Verständnis für ein industrielles Nebenprodukt

Im Mittelpunkt der von Dr.-Ing. Martin Schiemann verfassten Dissertation „Pyrohydrolyse eisenchloridhaltiger Lösungen in Sprühröstreaktoren“ steht das Eisenoxid. Als industrielles Nebenprodukt kann es weiterverwertet werden und ist somit ein beeinflussbarer Kostenfaktor im Produktionsprozess. In verschiedenen Laborexperimenten untersuchte Schiemann, wie diese Partikel im Inneren eines Sprühröst-Reaktors entstehen. Die von ihm gewonnenen Feststoffproben geben erstmals Auskunft über Eigenschaften wie die Oberflächenstruktur und die Mineralphasenzusammensetzung. Darüber hinaus gelang es ihm, den Einfluss verschiedener Betriebszustände auf die Eigenschaften der Eisenoxidpartikel zu bestimmen.

Weitere Informationen: Dr.-Ing. Martin Schiemann, schiemann@leat.rub.de

Die Preisträger
Patrick-Benjamin Bök promovierte 2012 in der Arbeitsgruppe für Integrierte Informationssysteme von Prof. Dr.-Ing. York Tüchelmann. Zuvor studierte er zwischen 2003 und 2007 an der RUB Angewandte Informatik. Seit 2012 ist Bök Leiter der Research Group „Highly Dynamic Networks, Wireless Robotics and Emergency Response Management“ am Lehrstuhl für Kommunikationsnetze der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik an der TU Dortmund. Martin Schiemann studierte an der RUB zunächst Physik, bevor er 2012 am RUB-Lehrstuhl für Energieanlagen- und Energieprozesstechnik von Prof. Dr.-Ing. Viktor Scherer promovierte. Seit 2012 leitet Schiemann die RUB-Arbeitsgruppe „Thermische Umsetzung fester Brennstoffe“, die sich unter anderem mit dem Verhalten von Metallchloriden in Hochtemperaturprozessen beschäftigt.
Der Eickhoff-Preis
Der Gebrüder Eickhoff-Preis ist mit jeweils 3.000 Euro dotiert und steht nicht nur für exzellente Forschungsarbeiten, sondern auch für die fruchtbare Verbindung zwischen dem RUB-Campus und Unternehmen mit lokalen Wurzeln. Die Firma Eickhoff stiftete den Preis 1989 anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens und verleiht ihn jährlich für je eine herausragende Dissertation aus den Bereichen Maschinenbau sowie Elektrotechnik und Informationstechnik.
Redaktion
Tobias Schündelen
Weitere Informationen
Prof. Dr.-Ing. York Tüchelmann, Arbeitsgruppe Integrierte Informationssysteme Tel. 0234/32- 26905

york.tuechelmann@iis.rub.de

Prof. Dr.-Ing. Viktor Scherer, Lehrstuhl für Energieanlagen und Energieprozesstechnik, Tel. 0234/32-26328

scherer@leat.ruhr-uni-bochum.de

Jens Wylkop | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik