Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ERC-Millionen für Prof. Thomas Willnow vom MDC

27.09.2013
Prof. Thomas Willnow vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch erhält in den kommenden fünf Jahren 2,4 Millionen Euro vom Europäischen Forschungsrat (ERC – European Research Council) in Straßburg (Frankreich).

Er ist einer von 284 Spitzenforschern in Europa, die den angesehenen ERC Advanced Research Grant 2013 erhalten haben. Insgesamt hatten sich 2 408 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler um diesen Förderpreis beworben.

Prof. Willnow erforscht den Zusammenhang zwischen Stoffwechselstörungen und der Alzheimer Erkrankung. Zu den Stoffwechselstörungen gehören Typ-2-Diabetes, aber auch erhöhte Cholesterinwerte und Fettleibigkeit (Adipositas).

„Diese Stoffwechselerkrankungen führen nicht nur zu Herzinfarkt oder Schlaganfall, sondern sie zählen inzwischen auch zu den Hauptrisikofaktoren für Alzheimer“, erläutert der Zellbiologe. So haben Menschen mit Typ-2-Diabetes ein dreifach erhöhtes Risiko an Alzheimer zu erkranken. Der größte genetische Risikofaktor für Alzheimer ist laut Prof. Willnow das Apolipoprotein (APO) E, ein Regulator des Cholesterinspiegels. Träger einer bestimmten Variante dieses Gens haben ein viermal höheres Alzheimer-Risiko, als andere Genträger.

Doppelrolle neuartiger Signalrezeptoren
Doch noch ist unklar, wie es durch Fehlregulationen im Zucker- und Fettstoffwechselhaushalt zu Schäden im Gehirn kommt. Mit der ERC-Förderung will Prof. Willnow die molekularen Mechanismen, die dieser Wechselwirkung zugrunde liegen, erforschen. Dabei geht es um eine neue Klasse von Signalrezeptoren, die seine Forschungsgruppe seit einiger Zeit intensiv untersucht.

Diese Signalrezeptoren, kurz VPS10P-Rezeptoren genannt, kontrollieren zum einen das Überleben von Nervenzellen im Gehirn, regulieren aber auch Prozesse des Zucker- und Fettstoffwechsel in der Leber und anderen Organen. Mit einem Team von Neurowissenschaftlern und Stoffwechselexperten, die fachübergreifend eng zusammen, betreten Prof. Willnow und seine Kollegen und Kolleginnen mit diesem ERC-Projekt wissenschaftliches Neuland.

Alarmierender Zusammenhang
„Der Zusammenhang von Stoffwechselerkrankungen und Neurodegeneration ist alarmierend, angesichts der Tatsache, dass Adipositas, erhöhte Cholesterinwerte und Typ-2-Diabetes in erschreckendem Maße weltweit zunehmen“, betont Prof. Willnow. „Auch dass die Menschen in den Industrie- und Schwellenländern immer älter werden, wird zu einem Anstieg der Alzheimer Krankheit führen. Schätzungen zufolge sind derzeit weltweit etwa 35 Millionen Menschen an Alzheimer erkrankt. Manche aktuellen Prognosen sagen vorher, dass in der nahen Zukunft die Hälfte aller Menschen über 80 davon betroffen sein könnten“, warnt der Forscher.

Er und seine Mitstreiter erhoffen sich von dem jetzt geförderten Forschungsprojekt neue Einblicke in die Wechselwirkung zwischen Gehirn und Stoffwechsel. Sie hoffen, dass die einzigartigen Signalrezeptoren, die sie jetzt näher erforschen, den Schlüssel dafür haben, der die Verbindungstür zwischen Stoffwechselstörungen und Neurodegeneration öffnet.

Vier Preisträger am MDC mit einem ERC Advanced Grant
Mit Prof. Willnow arbeiten am MDC insgesamt fünf Preisträger mit einem ERC Advanced Research Grant. 2011 erhielten Dr. Zsuszanna Izsvák und die beiden Neurobiologen Prof. Thomas Jentsch (MDC und Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie, FMP) und Prof. Gary Lewin die Auszeichnung sowie 2010 der Immunologe Prof. Klaus Rajewsky.
Kontakt:
Barbara Bachtler
Pressestelle
Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch
in der Helmholtz-Gemeinschaft
Robert-Rössle-Straße 10
13125 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 94 06 - 38 96
Fax: +49 (0) 30 94 06 - 38 33
e-mail: presse@mdc-berlin.de

Barbara Bachtler | Max-Delbrück-Centrum
Weitere Informationen:
http://erc.europa.eu/press-releases
http://www.mdc-berlin.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise