Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ensercom unterstützt den Zukunftspreis Kommunikation

28.10.2008
Der Serviceprovider ensercom tritt als Förderer beim DVPT-Zukunftsforum auf

Im Rahmen des „Zukunftsforums“ der „Woche der Kommunikation“ vom 27. bis 31. Oktober in Frankfurt am Main, wird zum dritten Mal der mit insgesamt 5.000 Euro dotierte „Zukunftspreis Kommunikation“ verliehen. Der Service Provider ensercom unterstützt als Förderer diesen Wettbewerb für Studenten, die zukünftig kommunikativ etwas bewegen wollen.

Der „Zukunftspreis Kommunikation“ wird für innovative Konzepte, Visionen oder herausragende Präsentationen junger Studenten verliehen, die sich mit kommunikativen Ideen auseinander setzen und Potenziale für die Zukunft erschließen.

Im Fokus der Aufgabenstellung steht die einfache Nutzbarkeit von Technologien, die die Menschen zukünftig nutzen werden. In Zeiten der digitalen Überflutung ist es wichtiger denn je, die richtigen Informationskanäle zu den Menschen zu finden. Social-Networking Plattformen und Knowledge Communities sind angesagter denn je. Die nachfolgende Generation wächst wie selbstverständlich mit den neuen Anwendungen auf. Wie muss Technologie gestaltet sein, um sie für jedermann nutzbar zu machen? Hat verändertes Kommunikationsverhalten kulturelle oder soziale Auswirkungen auf die Menschen?

Carsten Becker, Geschäftsführer der ensercom erläutert das Engagement: „Wir fanden die Ideen nicht nur sympathisch, sondern es ist zwingend notwendig, bei neuen Geschäftsmodellen auf die Realisierung und den Kundennutzen zu schauen. So achten wir bei unseren Lösungen verstärkt darauf, dass die Nutzer mit neuen Technologien nicht überrollt werden, sondern Mehrwerte geboten bekommen. Kommunikation wird leider oft nach dem Prinzip Höher/Schneller/Weiter eingesetzt; erfolgreich werden kann sie nur mit intelligenter Kundenbindung und dem Dialogprinzip.

Aus allen Einsendungen wurden fünf Projekte ausgewählt: „Format WEB X.0“, Hochschule Anhalt, „Mensch-Maschine-Interfaces – Audiovisuelle Ansichten zur Mensch-Maschine-Kommunikation, Hochschule Offenburg, Studiengang Medien und Informationswesen, „Simpli“ von der Hochschule Offenburg, Fakultät Medien und Informationswesen, „Informationelle Selbstbestimmung“ Fachhochschule Kaiserslautern, Standort Zweibrücken und „Truman.TV von Benjamin Dageroth und Nadja Krupka.

Die Studenten präsentieren ihre Ideen im Rahmen der VO.IP Germany Kongressmesse auf einer eigenen Ausstellungsfläche. Im Anschluss wird eine Jury aus ausgewiesenen Experten, darunter der Zukunftsforscher Ossi Urchs und Hans-Joachim Wollf, Vorstand des Deutschen Verbandes für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation e.V., die drei besten Ideen auszeichnen.

Die Preisverleihung findet am 28. Oktober 2008 in den Räumlichkeiten der IHK Frankfurt am Main statt.

Über ensercom:
Die ensercom GmbH gehört zu den Top 3 der MVNE und stellt als erfahrenes Telekommunikationsunternehmen und Service Provider ihren Kunden Plattformen zum Aufbau eigener Mobilfunkangebote zur Verfügung. Die ensercom-Plattform für die schnelle und effiziente Implementierung von Mobilfunkdienstleistungen wird auf der Basis bestehender Festnetz- und Mobilfunk-Netze betrieben. Die darüber realisierten Kundenportale sind modular aufgebaut, können individuell gebrandet werden und beinhalten Tarifkompenten, Shopsysteme, Kundenservice, Billing- und Carrierservices. Das komplette System kann per Application Service Providing genutzt werden. Darüber hinaus berät die ensercom beim Aufbau neuer Geschäftsmodelle für Kundenbindungssysteme und unterstützt bei deren Vermarktung. Das Produktportfolio umfasst sowohl die Hardware für den Massenmarkt als auch den Plattformbereich mit Portalen, Carrier Services und EU-zertifizierten Billingsystemen. Die Fokussierung auf schlanke Geschäftsprozesse und einfache Schnittstellen garantieren eine einfache Implementierung und garantieren den wirtschaftlichen Erfolg. Die ensercom Kunden können sich somit auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und erhalten ein auf sie und Ihre Endkundenbedürfnisse zugeschnittenes Mobilfunkprodukt.

Die Ensercom GmbH mit Sitz in Singen am Bodensee ist ein Tochterunternehmen der ensercom Holding AG. Ziel der Ensercom Gruppe ist es die Marktführerschaft unter den MVNEs zu erreichen und als White Label Anbieter die Kundenmarken zu stärken.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ensercom.de, Bildmaterial über presse@ensercom.de.

Presseteam ensercom GmbH: presse@ensercom.de, Tel. 030-20188565

Claudia Burkhardt | PRBüro Berlin
Weitere Informationen:
http://www.zukunftspreis-kommunikation.de
http://www.ensercom.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Förderung in Millionenhöhe für Regensburger Wissenschaftler
21.04.2017 | Universität Regensburg

nachricht Förderung Technologietransfer im technologischen Ressourcenschutz mit über 500.000 Euro
20.04.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten