Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Energiesparmeister 2013“: Cofely übernimmt Patenschaft bei bundesweitem Schulwettbewerb

24.01.2013
Deutschlands Schulen stellen kreative Klimaschutzprojekte vor

Die Cofely Deutschland GmbH (www.cofely.de), Spezialist für Umwelt- und Energieeffizienz, unterstützt den bundesweiten Wettbewerb „Energiesparmeister 2013“ (www.energiesparmeister.de), der auch in diesem Jahr wieder die kreativsten und effizientesten Klimaschutzprojekte an deutschen Schulen honoriert.

Unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltminister Peter Altmaier ermitteln das Bundesumweltministerium und die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online mbH in jedem Bundesland die Schule mit dem besten Klimaschutz- oder Energiesparprojekt. Cofely übernimmt die Patenschaft für den Sieger aus Nordrhein-Westfalen und bietet ihm kommunikative Unterstützung während des anschließenden finalen Online-Votings. Bei der Abstimmung entscheiden Lehrer, Schüler und deren Freunde darüber, welche der 16 Schulen Bundessieger wird und den Titel „Energiesparmeister Gold“ erhält.

Der Energiesparmeister-Wettbewerb findet bereits zum fünften Mal statt. Er ist Teil der vom Bundesumweltministerium geförderten Kampagne „Klima sucht Schutz“ und motiviert Schüler und Schulgruppen, sich kreativ mit den Themen Umwelt und Energiesparen auseinanderzusetzen. Die eingereichten Projekte werden von einer Jury, bestehend aus Experten aus Wissenschaft, Politik und Medien, anhand der Kriterien Aufwand und Nutzen, Innovation und Kreativität sowie nach der Qualität der Projekt-Kommunikation nach außen bewertet. Die Gewinner der einzelnen Bundesländer erwarten Geld- und Sachpreise in einem Gesamtwert von über 50.000 Euro.

Mit der Patenschaft für eine Schule aus Nordrhein-Westfalen möchte Cofely das Engagement der Schüler würdigen und fördern: „Die Herausforderungen der Energiewende betreffen jeden von uns. Als technischer Energie-Dienstleister ist es unsere Aufgabe, unseren Kunden höchstmögliche Energieeinsparungen zu ermöglichen. Doch das allein reicht nicht aus, um die geforderten Klimaschutzziele zu erreichen. Damit die Energiewende gelingt, muss jeder Einzelne seinen Beitrag leisten“, sagt Manfred Schmitz, Geschäftsführer der Cofely Deutschland GmbH. „Umso beeindruckender ist die Einsatzbereitschaft der Kinder und Jugendlichen bei diesem Schulwettbewerb. Mit kreativen Ideen setzen sich die jungen ‚Energiesparmeister’ für den Klimaschutz ein. Dabei können auch wir Erwachsene noch viel lernen. Wir freuen uns daher, das Projekt unterstützen zu können und drücken unserer zukünftigen Patenschule aus Nordrhein-Westfalen jetzt schon die Daumen.“

Bewerbungen sind noch bis zum 13. März 2013 unter www.energiesparmeister.de möglich.

Weitere Informationen zu Cofely Deutschland finden sich unter www.cofely.de.

Über Cofely und GDF SUEZ
Cofely ist europaweit die Nummer 1 für mehr Umwelt- und Energieeffizienz sowie einer der deutschlandweit führenden Spezialisten für gebäudetechnischen Anlagenbau, Anlagen- und Prozesstechnik, Facility Management, Energiemanagement und industrielle Kältetechnik. Die Cofely Deutschland GmbH und ihre Tochterfirma Cofely Refrigeration GmbH, die den Bereich der Kältetechnik vertritt, firmierten bis November 2009 als Axima Deutschland GmbH bzw. Axima Refrigeration GmbH und gehören zur französischen GDF SUEZ-Gruppe. Cofely gliedert seine Aktivitäten in Deutschland in vier Geschäftsfelder: Anlagentechnik, Facility Services, Energy Services sowie Kältetechnik. Im Jahr 2011 erwirtschaftete die Cofely Deutschland mit insgesamt 1.745 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 446 Mio. Euro. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln verfügt über 19 Standorte und rund 40 Servicestützpunkte in ganz Deutschland. Der französische Mutterkonzern GDF SUEZ ist im Juli 2008 durch die Fusion der SUEZ-Gruppe und Gaz de France entstanden. Cofely gehört dem Geschäftsbereich GDF SUEZ Energy Services an, der im Jahr 2011 mit 77.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 14,2 Mrd. Euro verzeichnete. GDF SUEZ ist als börsennotiertes Unternehmen weltweit führend über die gesamte Wertschöpfungskette der Energie und erzielte im Jahr 2011 mit mehr als 218.900 Mitarbeitern rund 90,7 Mrd. Euro Umsatz. www.cofely.de / www.cofely-gdfsuez.com / www.cofely.mobi / www.gdfsuez.com
Cofely ist Sponsor von „FM – Die Möglichmacher":
„FM – Die Möglichmacher" ist eine Initiative, die es sich zum Ziel setzt, das Leistungsspektrum des Facility Management einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen und Nachwuchskräfte sowie qualifiziertes Fachpersonal für eine Karriere im Facility Management zu interessieren. Mitglieder der Initiative sind führende deutsche Facility-Management-Unternehmen und der Branchen-Verband GEFMA.

www.fm-die-moeglichmacher.de

Pressekontakt Cofely:

Schwartz Public Relations
Juliane Becker / Sabrina Hiller / Jörg Stelzer
Sendlinger Straße 42 A
D-80331 München
Tel.: +49 (0)89-211 871 -41 / -31 / -34
E-Mail: jb@schwartzpr.de / sh@schwartzpr.de / js@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de
Cofely Deutschland GmbH
Astrid Grüter, Leiterin Marketing & Kommunikation
Dürener Straße 403-405
D-50858 Köln
Tel.: +49 (0)221-46905-204
E-Mail: astrid.grueter@cofely.de

| Schwartz Public Relations
Weitere Informationen:
http://www.cofely.de
http://www.energiesparmeister.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Über 1,6 Millionen Euro für Forschung im Bereich Innovative Materialien und Werkstofftechnologie
17.05.2017 | Hochschule Osnabrück

nachricht MHH-Forscher beleben Narbengewebe in der Leber wieder
16.05.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie