Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Energiesparmeister 2013“: Cofely übernimmt Patenschaft bei bundesweitem Schulwettbewerb

24.01.2013
Deutschlands Schulen stellen kreative Klimaschutzprojekte vor

Die Cofely Deutschland GmbH (www.cofely.de), Spezialist für Umwelt- und Energieeffizienz, unterstützt den bundesweiten Wettbewerb „Energiesparmeister 2013“ (www.energiesparmeister.de), der auch in diesem Jahr wieder die kreativsten und effizientesten Klimaschutzprojekte an deutschen Schulen honoriert.

Unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltminister Peter Altmaier ermitteln das Bundesumweltministerium und die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online mbH in jedem Bundesland die Schule mit dem besten Klimaschutz- oder Energiesparprojekt. Cofely übernimmt die Patenschaft für den Sieger aus Nordrhein-Westfalen und bietet ihm kommunikative Unterstützung während des anschließenden finalen Online-Votings. Bei der Abstimmung entscheiden Lehrer, Schüler und deren Freunde darüber, welche der 16 Schulen Bundessieger wird und den Titel „Energiesparmeister Gold“ erhält.

Der Energiesparmeister-Wettbewerb findet bereits zum fünften Mal statt. Er ist Teil der vom Bundesumweltministerium geförderten Kampagne „Klima sucht Schutz“ und motiviert Schüler und Schulgruppen, sich kreativ mit den Themen Umwelt und Energiesparen auseinanderzusetzen. Die eingereichten Projekte werden von einer Jury, bestehend aus Experten aus Wissenschaft, Politik und Medien, anhand der Kriterien Aufwand und Nutzen, Innovation und Kreativität sowie nach der Qualität der Projekt-Kommunikation nach außen bewertet. Die Gewinner der einzelnen Bundesländer erwarten Geld- und Sachpreise in einem Gesamtwert von über 50.000 Euro.

Mit der Patenschaft für eine Schule aus Nordrhein-Westfalen möchte Cofely das Engagement der Schüler würdigen und fördern: „Die Herausforderungen der Energiewende betreffen jeden von uns. Als technischer Energie-Dienstleister ist es unsere Aufgabe, unseren Kunden höchstmögliche Energieeinsparungen zu ermöglichen. Doch das allein reicht nicht aus, um die geforderten Klimaschutzziele zu erreichen. Damit die Energiewende gelingt, muss jeder Einzelne seinen Beitrag leisten“, sagt Manfred Schmitz, Geschäftsführer der Cofely Deutschland GmbH. „Umso beeindruckender ist die Einsatzbereitschaft der Kinder und Jugendlichen bei diesem Schulwettbewerb. Mit kreativen Ideen setzen sich die jungen ‚Energiesparmeister’ für den Klimaschutz ein. Dabei können auch wir Erwachsene noch viel lernen. Wir freuen uns daher, das Projekt unterstützen zu können und drücken unserer zukünftigen Patenschule aus Nordrhein-Westfalen jetzt schon die Daumen.“

Bewerbungen sind noch bis zum 13. März 2013 unter www.energiesparmeister.de möglich.

Weitere Informationen zu Cofely Deutschland finden sich unter www.cofely.de.

Über Cofely und GDF SUEZ
Cofely ist europaweit die Nummer 1 für mehr Umwelt- und Energieeffizienz sowie einer der deutschlandweit führenden Spezialisten für gebäudetechnischen Anlagenbau, Anlagen- und Prozesstechnik, Facility Management, Energiemanagement und industrielle Kältetechnik. Die Cofely Deutschland GmbH und ihre Tochterfirma Cofely Refrigeration GmbH, die den Bereich der Kältetechnik vertritt, firmierten bis November 2009 als Axima Deutschland GmbH bzw. Axima Refrigeration GmbH und gehören zur französischen GDF SUEZ-Gruppe. Cofely gliedert seine Aktivitäten in Deutschland in vier Geschäftsfelder: Anlagentechnik, Facility Services, Energy Services sowie Kältetechnik. Im Jahr 2011 erwirtschaftete die Cofely Deutschland mit insgesamt 1.745 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 446 Mio. Euro. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln verfügt über 19 Standorte und rund 40 Servicestützpunkte in ganz Deutschland. Der französische Mutterkonzern GDF SUEZ ist im Juli 2008 durch die Fusion der SUEZ-Gruppe und Gaz de France entstanden. Cofely gehört dem Geschäftsbereich GDF SUEZ Energy Services an, der im Jahr 2011 mit 77.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 14,2 Mrd. Euro verzeichnete. GDF SUEZ ist als börsennotiertes Unternehmen weltweit führend über die gesamte Wertschöpfungskette der Energie und erzielte im Jahr 2011 mit mehr als 218.900 Mitarbeitern rund 90,7 Mrd. Euro Umsatz. www.cofely.de / www.cofely-gdfsuez.com / www.cofely.mobi / www.gdfsuez.com
Cofely ist Sponsor von „FM – Die Möglichmacher":
„FM – Die Möglichmacher" ist eine Initiative, die es sich zum Ziel setzt, das Leistungsspektrum des Facility Management einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen und Nachwuchskräfte sowie qualifiziertes Fachpersonal für eine Karriere im Facility Management zu interessieren. Mitglieder der Initiative sind führende deutsche Facility-Management-Unternehmen und der Branchen-Verband GEFMA.

www.fm-die-moeglichmacher.de

Pressekontakt Cofely:

Schwartz Public Relations
Juliane Becker / Sabrina Hiller / Jörg Stelzer
Sendlinger Straße 42 A
D-80331 München
Tel.: +49 (0)89-211 871 -41 / -31 / -34
E-Mail: jb@schwartzpr.de / sh@schwartzpr.de / js@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de
Cofely Deutschland GmbH
Astrid Grüter, Leiterin Marketing & Kommunikation
Dürener Straße 403-405
D-50858 Köln
Tel.: +49 (0)221-46905-204
E-Mail: astrid.grueter@cofely.de

| Schwartz Public Relations
Weitere Informationen:
http://www.cofely.de
http://www.energiesparmeister.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Wirtschaftsmagazin Capital: Platz 1 für wohngesundes Bauen geht an das Ökohaus-Unternehmen Baufritz
18.06.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Muskelaufbau im Computer: Internationales Team will Entstehung von Myofibrillen enträtseln
13.06.2018 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Abwehrmechanismus gegen Sauerstoffradikale entdeckt

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Umwandlung von nicht-neuronalen Zellen in Nervenzellen

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Im Fußballfieber: Rittal Cup verspricht Spannung und Spaß

18.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics