Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Emmy-Noether-Preis für Forscherin aus Freiburg

05.05.2009
740.000 Euro für Forschungsprojekt "Familienwerte im gesellschaftlichen Wandel: Die US-amerikanische Familie im 20. Jahrhundert"

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat Dr. Isabel Heinemann, bis vor Kurzem Hochschulassistentin am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, als Nachwuchsgruppenleiterin im Emmy-Noether-Programm ausgezeichnet.

Ihr Forschungsprojekt "Familienwerte im gesellschaftlichen Wandel: Die US-amerikanische Familie im 20. Jahrhundert" wird über einen Zeitraum von fünf Jahren mit rund 740.000 Euro gefördert.

Das Emmy-Noether-Programm ist die höchstdotierte Förderung für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler in Deutschland. Für ihre Arbeit stellt Heinemann, die inzwischen an der Universität Münster lehrt, eine Forschergruppe zusammen.

Isabel Heinemann untersucht unter dem Titel "Die US-amerikanische Familie im 20. Jahrhundert" gemeinsam mit ihrem Team den Wandel von Familienwerten in der US-Gesellschaft, um so zu Aussagen über gesellschaftliche Wandlungsprozesse in einer modernen Gesellschaft und ihre Gegenbewegungen zu gelangen. Anhand von Debatten um Ehescheidung, Frauenarbeit, Abtreibung und über die Struktur afroamerikanischer Familien wird analysiert, wie sich die Vorstellung davon, was "Familie" ausmacht, sukzessive verändert hat und was dies über die US-Gesellschaft selbst aussagt. Zentrale Untersuchungsachsen bilden hierbei die Begriffe Gender, Race/Ethnie, Religion und Wertewandel. Einzelstudien vertiefen sozial- und diskursgeschichtliche Fragestellungen und analysieren die visuelle Repräsentation von Familie in den USA - vom Familienfoto bis zum Hollywoodfilm.

Die Grundannahme des Projektes ist, dass Kontinuität und Wandel der Familienvorstellungen Rückschlüsse auf tiefergehende Wandlungsprozesse innerhalb der modernen Gesellschaft erlauben. Grundsätzlich gilt, dass die Familie erstens noch immer als wichtigste Mikroeinheit der Gesellschaft nach dem Individuum akzeptiert ist. Zweitens entfaltet das Familienideal der weißen Mittelschicht im 20. Jahrhundert eine prägende Wirkung für alle US-Amerikaner. Welche Bedeutung Familienwerte in der öffentlichen Wahrnehmung weiterhin haben, erwies nicht zuletzt der Präsidentschaftswahlkampf 2008, wo sich die Kandidaten medienwirksam mit ihren Familien präsentierten.

Kontakt:
Dr. Isabel Heinemann
Historisches Seminar
Neuere und Neueste Geschichte
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
isabel.heinemann@geschichte.uni-freiburg.de

Rudolf-Werner Dreier | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-freiburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Wenn Computer lernen: Zentrum für maschinelles Lernen gegründet
15.01.2018 | Hochschule Heilbronn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips

16.01.2018 | Informationstechnologie

Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet

16.01.2018 | Förderungen Preise

Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

16.01.2018 | Biowissenschaften Chemie