Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Elektronische Ausweise (eID) sollen digitale Behördengänge und Online-Shopping sicher machen

20.05.2015

Das Projekt »SkIDentity«, an dem das Fraunhofer IAO beteiligt ist, wurde drei Mal ausgezeichnet: Auf den European Identity & Cloud Award und den EuroCloud Deutschland Award folgt jetzt die Prämierung im bundesweiten Wettbewerb »Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen«. SkIDentity ermöglicht den sicheren und datenschutzfreundlichen Login im Netz mittels elektronischer Ausweise.

Sich einfach und sicher bei Cloud-Diensten anmelden: Das ermöglicht jetzt ein Dienst, der im vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Projekt »SkIDentity« entwickelt wurde.


Drei Preise für Projekt »SkIDentity«

Mithilfe des SkIDentity-Dienstes melden sich Benutzer bequem mit dem elektronischen Personalausweis oder ähnlichen Ausweis- und Signaturkarten bei Cloud-Diensten an. Alternativ erzeugt man eine so genannte »Cloud-Identität«, die auf ein Smartphone übertragen und dort für die mobile Anmeldung im Netz beim Online-Shopping oder den Behördengang unterwegs genutzt werden kann. Der innovative Cloud-Service wurde jetzt mit gleich drei Preisen ausgezeichnet.

EuroCloud Deutschland Award für herausragende Cloud-Services

Im Rahmen der EuroCloud Deutschland Conference 2015 wurde der SkIDentity Service mit dem renommierten EuroCloud Deutschland Award als »Best Cloud Service provided by Start Up CSP’s« ausgezeichnet. Die Würdigung wird jährlich für herausragende Cloud-Services hinsichtlich Qualität, Compliance, Innovation und Kundensupport vergeben.

Als »beste Innovation im Bereich eGovernment/eCitizen« wählte die Jury des renommierten European Identity & Cloud Award das wegweisende Projekt. Darüber hinaus wurde SkIDentity im deutschlandweiten Wettbewerb »Ausgewählte Orte im Land der Ideen« ausgezeichnet.

Unter dem Motto »Stadt, Land, Netz – Innovationen für eine digitale Welt« hat die Jury in diesem Jahr herausragende Ideen prämiert, welche die Potenziale der digital vernetzten Welt nutzen und wegweisende Impulse setzen.

Einfach, sicher und vielfach einsetzbar: der elektronische Ausweis in der Cloud

SkIDentity ermöglicht es, diverse elektronische Identitätsdokumente (eID) – wie z.B. den elektronischen Personalausweis, die österreichische Sozialversicherungskarte (e-card), die estnische Identitätskarte sowie diverse Signatur- und Bankkarten – sehr einfach und sicher in Cloud- und Webanwendungen zu nutzen.

Hierbei können aus den elektronischen Ausweisdokumenten kryptographisch geschützte »Cloud-Identitäten« abgeleitet, auf beliebige Smartphones übertragen und dort für die pseudonyme Authentisierung oder einen selbstbestimmten Identitätsnachweis in der Cloud genutzt werden.

»Mit SkIDentity schlagen wir die Brücke zwischen sicheren elektronischen Ausweisen und den immer mehr zunehmenden Cloud-Diensten. Eine sichere Identifikation im Netz hilft nicht nur Bürgern und Behörden, Prozesse effizienter abzuwickeln; sie machen auch Geschäftsprozesse für Konsumenten und Unternehmer einfacher und transparenter«, so Dr. Heiko Roßnagel, der das Projekt am Fraunhofer IAO federführend betreut. »Besonders freut mich, dass aus dem Projekt mit dem SkIDentity-Service ein marktfähiges Produkt entstanden ist.«

Das Fraunhofer IAO analysiert im Projekt SkIDentity Marktbedürfnisse und entwickelt mögliche Geschäftsmodelle für Identitäts-Intermediäre. Besonders berücksichtigt es dabei die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Behörden. Dies spiegelt sich auch im benutzerfreundlichen SkIDentity-Service wider. Dieser bündelt die eID-Services, die für den Zugriff auf die sicheren Ausweise nötig sind, und stellt sie in einer auch für sehr kleine Unternehmen und kommunale Behörden geeigneten Form als Cloud-Service bereit.

Ansprechpartner:
Dr. Heiko Roßnagel
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Telefon: +49 711 970-2145
E-Mail: heiko.roßnagel@iao.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

http://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/geschaeftsfelder/informations-und-kommunika...
http://www.skidentity.de
http://www.id-conf.com/events/eic2015/award
http://www.eurocloud.de/2015/news/eurocloud-deutschland-conference-mit-spannende...
http://www.land-der-ideen.de/ausgezeichnete-orte/preistraeger/skidentity-elektro...

Juliane Segedi | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik