Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EADS lädt zum Ideenflug

07.02.2011
  • EADS und Jugendzeitschrift SPIESSER schreiben bundesweiten Schüler-Wettbewerb zur Zukunft der Luft- und Raumfahrt aus
  • Technisch und naturwissenschaftlich begeisterte Jugendliche können Vorschläge einreichen
  • Gewinner erhalten Geldpreise für ihre Schule und besichtigen Werke

Die Freiheit über den Wolken ist grenzenlos, die Phantasie auch. EADS und das Jugendmagazin Spiesser lassen den Traum vom Fliegen Wirklichkeit werden und heben mit Schülern aus ganz Deutschland erneut zum „Ideenflug“ ab.

Auch in der zweiten Runde des bundesweit an Schulen ausgeschriebenen Wettbewerbs geht es wieder um die Frage, wie wir zukünftig durch die Luft und das All fliegen. In den Bereichen Umwelt, Komfort, Sicherheit und Geschwindigkeit sind die Ideen der Jugendlichen gefragt. Teams von zwei bis fünf Schülern, zwischen zwölf und achtzehn Jahren, können bis zum 30. April 2011 ihre Ideen und Entwürfe auf der Internetseite www.ideen-flug.de hochladen.

„Wir freuen uns auf kreative und originelle Beiträge“, sagt Detlef Müller- Wiesner, bei EADS zuständig für Innovation. „Mit unserem Wettbewerb wollen wir bei jungen Menschen die Faszination für Technik und Naturwissenschaften wecken.“

Es werden Geldpreise zugunsten der Schule oder der Arbeitsgruppe in insgesamt vier Kategorien verliehen. Neben dem Hauptpreis gibt es Sonderpreise für die originellste Idee, die beste Gesamtpräsentation sowie die beste Visualisierung der Idee. Die Preisverleihung findet Ende September in Bremen statt, das genaue Datum wird noch bekanntgegeben. In diesem Rahmen können die Gewinner auch die Werke von Airbus und Astrium in Bremen besichtigen.

EADS unterstützt mit dem Schüler-Wettbewerb die Initiative der Bundesregierung „MINT Zukunft schaffen“, um dem drohenden Fachkräftemangel in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) entgegenzuwirken. Mit diesem Ziel wurde bereits das sogenannte EADS Flight Book herausgegeben, das Jugendlichen in verständlichen Schaubildern und Texten zahlreiche Themen rund um das Fliegen näherbringt. Jeder Teilnehmer am „Ideenflug“ erhält auch ein Exemplar dieses Flight Books. EADS ist ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von € 42,8 Mrd. im Jahr 2009 und über 119.000 Mitarbeitern. Zu EADS gehören Airbus, Astrium, Cassidian und Eurocopter.

Die Jugendzeitschrift SPIESSER erscheint bundesweit fünfmal im Jahr mit einer Auflage von jeweils rund 1 Mio. Exemplaren. Das Heft ist an 18.000 Stellen kostenlos erhältlich. Mehr als 270 Jugendliche gehören zum SPIESSER-Autorennetzwerk. Parallel zur Printausgabe erscheint das Online-Jugendmagazin SPIESSER.de.

Kontakt:

Philipp Lehmann 089 607 34 287
Gregor v.Kursell 089 607 34 255

Gregor v. Kursell | EADS
Weitere Informationen:
http://www.eads.com
http://www.spiesser.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Additiv gefertigte Verklammerungsstrukturen verbessern Schichthaftung und Anbindung

19.01.2017 | Materialwissenschaften

Verkehrsstau im Nichts

19.01.2017 | Physik Astronomie