Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DuPont Plunkett Awards 2013

01.11.2013
Region EMEA: DuPont zeichnet innovative Anwendungen für Fluorpolymere in der Öl- und Gasindustrie, Architektur und Luftfahrt aus

Flexitallic, Cleckheaton/ Großbritannien, mit seinen Flange Rescue Gaskets (FRG), einer einzigartigen Wartungslösung für die chemische sowie die Öl- und Gasindustrie, Trifluor Kunststoff GmbH, Ochtrup, mit einem neuen Extrusionsverfahren für colorierte ETFE-Architekturmembranen und Draka Fileca, Sainte-Geneviève/Frankreich mit seinem ultraleichten Quad-Datenkabel sind die drei Preisträger der Plunkett Awards 2013 von DuPont in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA), die das Unternehmen anlässlich des 75. Jahrestages der Entdeckung der Fluorpolymere durch den DuPont Wissenschaftler Dr. Roy Plunkett ausgeschrieben hatte.


Foto: DuPont
Die Preisträger der DuPont Plunkett Awards 2013: 1. Preis: Flexitallic mit seinen patentierten Flange Rescue Gaskets (FRG) zum einfachen und kostengünstigen Austausch beschädigter Flanschdichtungen an Rohrleitungen in der Öl- und Gasindustrie. 2. Preis: Trifluor Kunststoff GmbH für ein neuartiges, unternehmenseigenes Extrusionsverfahren zur Herstellung colorierter und strukturierter ETFE-Architekturmembranen. 3. Preis: Draka Fileca für ein neu entwickeltes, ultraleichtes Quad-Datenkabel für die Luftfahrtindustrie.

Die internationale Experten-Jury traf sich im September 2013 im Innovation Center von DuPont in Meyrin/Schweiz und wählte aus den rund ein Dutzend akzeptierten Einreichungen diejenigen aus, die den Kriterien Innovationsgrad, kommerzielle Anwendungsbreite, Nachhaltigkeit und optimale Nutzung des Eigenschaftspotenzials des Werkstoffs in besonderem Maße entsprachen. Die Gewinner erhielten eine Skulptur zur Erinnerung sowie Preisgelder von 7.500 (1. Platz), 5.000 (2. Platz) sowie 2.500 US$ (3. Platz).

1. Preis: Flange Rescue Gaskets von Flexitallic

Die mit dem ersten Preis ausgezeichneten Flange Rescue Gaskets (FRG) von Flexitallic ermöglichen den einfachen und kostengünstigen Austausch beschädigter Flanschdichtungen an Rohrleitungen in der Öl- und Gasindustrie. Dieses patentierte System umfasst einen mit expandiertem PTFE überzogenen, maschinell präzise gefertigten Metallkern. Die hohe Verpressbarkeit des verwendeten PTFE macht es möglich, auch stark oxidierte oder defekte Flanschflächen auszugleichen. Dadurch ist eine kostenintensive Bearbeitung oder der Austausch kompletter Flansche nicht erforderlich.

2. Platz: ETFE-Architekturmembranen von Trifluor

Die zweitplatzierte Trifluor Kunststoff GmbH erhielt die Auszeichnung für ein neuartiges, unternehmenseigenes Extrusionsverfahren zur Herstellung colorierter und strukturierter ETFE-Architekturmembranen. Besonders beeindruckte die Jury, dass sich diese Membranen dank einer ebenfalls unternehmenseigenen Recyclingtechnologie für Fluorkunststoffe auch aus 100 % Recyclingmaterial fertigen lassen und so einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten.

3. Preis: Ultraleichtes Quad-Datenkabel von Draka Fileca

Den dritten Preis erhielt Draka Fileca für ein neu entwickeltes, ultraleichtes Quad-Datenkabel für die Luftfahrtindustrie, das gegenüber derzeit eingesetzten Kabeln eine Gewichtsersparnis von 25 % ermöglicht – bei weiter verbesserten Übertragungseigenschaften. Damit können sie zur Senkung des Treibstoffverbrauchs und der Umweltbelastung von Flugzeugen und Hubschraubern beitragen.

Dazu Sylvie Gallou, Director DuPont Chemicals & Fluoroproducts (DC&F) in der Region EMEA: „ Einmal mehr sind wir von dem Innovationspotenzial dieser nunmehr 75 Jahre alten Werkstoffgruppe, die unter der Marke Teflon® von DuPont weltweit bekannt wurde, positiv überrascht worden. Damit bewahrheitet sich die Aussage des Entdeckers Dr. Plunkett, dass die Anwendungsmöglichkeiten für Teflon® nur von der Phantasie der Ingenieure und Forscher, die damit arbeiten, begrenzt sei. Wir sind stolz darauf, mit den 1988 erstmals durchführten Plunkett Awards ein Instrument geschaffen zu haben, das diese Kreativität dauerhaft fördert.“

Der Jury der DuPont Plunkett Awards 2013 gehörten an: Werner Götz, Chefredakteur des Fachmagazins ‚Industrieanzeiger‘, Heinrich Schramm, ehemaliger Geschäftsführer der ElringKlinger Kunststofftechnik GmbH, Cliff Bullock, ehemaliger technischer Leiter bei Corrosion Resistant Products Ltd. (CRP), Theo Schroots, ehemaliger Technical Marketing Manager Fluoropolymer Solutions bei DuPont für die Region EMEA, sowie Bruno Ameduri, Forschungsleiter am Institut für Chemie am Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS) in Montpellier, wo er das ‚Fluoropolymers and Energy‘ Team leitet.

Seit 1802 bietet DuPont den globalen Märkten Wissenschaft und Entwicklungen auf Weltklasseniveau in Form von Produkten, Materialien und Dienstleistungen. Das Unternehmen ist überzeugt, dass durch eine enge Zusammenarbeit mit Kunden, Regierungen, Nicht-Regierungsorganisationen und Meinungsführern gemeinsam Lösungen für die globalen Herausforderungen gefunden werden können. Dazu zählen die Bereitstellung von gesunden Nahrungsmitteln für alle Menschen auf der Welt, die Verringerung der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen sowie der Schutz von Leben und Umwelt. Weitere Informationen zu DuPont und Inclusive Innovation unter www.dupont.com.
Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® und ™ sind markenrechtlich geschützt für E.I. du Pont de Nemours and Company oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

Kontakt:
DuPont de Nemours (Deutschland) GmbH
Horst Ulrich Reimer
Public Relations Manager Europe, Middle East, Africa
Performance Chemicals & Fluoroproducts
Tel.: +49 (0) 6102 18-1297
horst-ulrich.reimer@dupont.com

Horst Ulrich Reimer | DuPont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro
24.03.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro
24.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit