Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Drei Finalisten zum Innovation Award Laser Technology 2014

16.04.2014

Drei Finalisten zum Innovation Award Laser Technology 2014:
von der online-Einschweißtiefenmessung über Femtosekunden-Lasersysteme für 3D Glasbearbeitung bis hin zur Laser Fired Contact Technologie für die Produktion effizienter Si-Solarzellen

Die internationale Jury des Innovation Award Laser Technology 2014 hat unter den Wettbewerbern auf der Basis der erbrachten Leistungen 3 Finalisten ausgewählt. Die Teamsprecher sind in alphabetischer Reihenfolge:
Dr. Yves Bellouard (Eindhoven University of Technology, Eindhoven, NL)
Dr. Markus Kogel-Hollacher (Precitec Optronik GmbH, Neu-Isenburg, D)
Dr. Ralf Preu (Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg, D)

Die erst-, zweit- und drittplatzierten Teams des Innovation Award Laser Technology 2014 werden auf der offiziellen Preisverleihung am 7. Mai 2014 im Aachener Rathaus im Rahmen des International Laser Technology Congress AKL´14 bekannt gegeben. Der Gewinner - als Sprecher des erstplatzierten Teams - erhält das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euros und wird mit den Ehrenmitgliedschaften der Preis verleihenden Gesellschaften Arbeitskreis Lasertechnik e.V. und European Laser Institute ELI ausgezeichnet.

Der Innovation Award Laser Technology wird vom Arbeitskreis Lasertechnik e.V. und dem European Laser Institute ELI alle 2 Jahre als europäischer Wissenschaftspreis verliehen. Er richtet sich sowohl an Einzelpersonen als auch an Projektgruppen, deren Fähigkeiten und Engagement zu einer herausragenden Innovation auf dem Gebiet der Lasertechnik geführt haben. Die abgeschlossenen wissenschaftlichen und technologischen Arbeiten befassen sich im Kern mit der Nutzung und Erzeugung von Laserlicht zur Materialbearbeitung und haben zu einem belegbaren wirtschaftlichen Nutzen für die Industrie geführt.

Die international besetzte Jury hat unter den 23 Antragstellern auf der Basis der erbrachten Leistungen und der veröffentlichten Kriterien 3 herausragende Finalisten für den Innovation Award Laser Technology 2014 ausgewählt (siehe detaillierte Beschreibungen der drei Innovationen inklusive Bildmaterial unter www.innovation-award-laser.org ). Die erst-, zweit- und drittplatzierten Teams werden auf der offiziellen Preisverleihung am 7. Mai 2014 im Aachener Rathaus im Rahmen des International Laser Technology Congress AKL´14 (www.lasercongress.org ), der vom Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT organisiert wird, bekannt gegeben.


Die 3 Finalisten (in alphabetischer Reihenfolge der Teamsprecher) sind:

1. FEMTOPRINT: Femtosekunden-Lasersystem für die 3D-Mikro- und Nano-Bearbeitung von Glas
Team:
Dr. Yves Bellouard, Eindhoven University of Technology, NL
(Teamsprecher)
Dr. Clemens Hönninger, Amplitude Systèmes, Pessac, F
Eric Mottay, Amplitude Systèmes, Pessac, F
Stefano Bottinelli, Mecartex SA, Muzzano, CH
Michael Hopper, Quintenz Hybridtechnik GmbH, Neuried, D
Dr. Jean-Marc Breguet, CSEM, Neuchâtel, CH
Dr. François Barrot, CSEM, Neuchâtel, CH
Prof. Peter Kazansky, University of Southampton, UK
Prof. Reymond Clavel, EPFL, Lausanne, CH
Dr. Rainer Kling, ALPhANOV, Bordeaux, F
Dr. John Lopez, ALPhANOV, Bordeaux, F
Nicoletta Casanova, FEMTOprint SA, Muzzano, CH

2. Messung der Einschweißtiefe und der Topographie in der Laser-Materialbearbeitung mit Hilfe der Kurzkohärenz-Interferometrie
Team:
Dr. Markus Kogel-Hollacher, Precitec Optronik GmbH, Neu-Isenburg, D
(Teamsprecher)
Dr. Stephan Bichmann, Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach, D
Dipl.-Phys. Niels König, Fraunhofer IPT, Aachen, D
M.Sc. Guilherme Mallmann, Fraunhofer IPT, Aachen, D
Dipl.-Ing. Thibault Bautze, Precitec GmbH & Co. KG, Gaggenau, D
Dipl.-Ing.(FH) Christian Fraas, Precitec Vision GmbH&Co.KG, Neftenbach, CH

3. Laser Fired Contact (LFC) Technologie für die Produktion von hocheffizienten Silizium-Solarzellen
Team:
Dr. Ralf Preu, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg, D (Teamsprecher)
Dr. Jan Nekarda, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg
Dipl.-Phys. Martin Graf, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg, D

Für die Bewertung der Arbeiten werden folgende Kriterien verwendet:
- realisierter wirtschaftlicher Nutzen
- Innovationshöhe der realisierten Laserstrahlquellen, Laserfertigungsverfahren oder
Lasersysteme
- wissenschaftlich / technologische Qualität der durchgeführten Arbeiten
- technologische Kreativität der verantwortlichen Einzelperson oder der
Projektgruppe
- Grad der Einbindung des Antragstellers in den gesamten Innovationsprozess


Die internationale Jury des Innovation Award Laser Technology 2014 besteht aus 9 Vertretern aus Industrie und Wissenschaft:

• Dr. Guido Bonati (Coherent LaserSystems GmbH+CoKG, Göttingen, D
• Dr. Guido Hennig (Daetwyler Graphics AG, Bleienbach, Schweiz)
• Dr. Paul Hilton (The Welding Institute TWI Ltd, Cambridge, Großbritannien)
• Prof. Dr. Veli Kujanpää (VTT Technical Research Centre of Finland,  Lappeenranta, Finnland)
• Prof. Dr. Peter Loosen (Lehrstuhl Technologie Optischer Systeme TOS, RWTH Aachen, D)
• Dr. Filip Motmans (VITO NV, Mol, Belgien)
• Prof. Dr. José Luis Ocaña (Centro Láser, Universidad Politécnica de Madrid, Spanien)
• Prof. Dr. Andreas Ostendorf (Lehrstuhl für Laseranwendungstechnik, Ruhr-Universität Bochum, D)
• Dr. Joseph Pankert (Philips Photonics, Aachen, D)

Weitere Informationen:

- Zum Innovationspreis und den Finalisten: www.innovation-award-laser.org Hier
sind die Beschreibungen der Innovationen der 3 Finalisten und Fotos von der
Preisverleihung am 7. Mai 2014 im Aachener Rathaus zum Herunterladen hinterlegt.
Ansprechpartner: Axel Bauer, Geschäftsführer des Arbeitskreis Lasertechnik e.V.
Tel: 0241/8906-194, Handy: 0170/3309769, Fax: 0241/8906-112,
Email: axel.bauer@akl-ev.de

- Zum Arbeitskreis Lasertechnik AKL e.V.: www.akl-ev.de
Ansprechpartner: Axel Bauer, Geschäftsführer des Arbeitskreis Lasertechnik
Tel: 0241/8906-194, Handy: 0170/3309769, Fax: 0241/8906-112,
Email: axel.bauer@akl-ev.de

- Zum European Laser Institute ELI: www.europeanlaserinstitute.org
Ansprechpartner: Dr. Paul Hilton, Vorsitzender des European Laser Institute,
Tel: +44/1223 899000, Fax: +44/1223 892588
Email: contact@europeanlaserinstitute.org

- Zum International Laser Technology Congress AKL´14 (7.-9. Mai 2014),
organisiert vom Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, Aachen:
www.lasercongress.org
Ansprechpartner: Silke Boehr, Axel Bauer, Marketing und Kommunikation,
Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, www.ilt.fraunhofer.de
Tel: 0241/8906-288, Fax: 0241/8906-121, Email: akl@lasercongress.org

Weitere Informationen:

http://www.innovation-award-laser.org

Axel Bauer | Fraunhofer-Institut

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimawandel und Ökosystemfunktionen im Bergregenwald
18.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten